Der Einsatzleitwagen (ELW) dient der Wehrführung sowie dem Einsatzführungsdienst (EFD) als Einsatzleitwagen. Für diesen Zweck ist er mit sehr umfangreichen Führungsmitteln ausgestattet. Der ELW wird durch eine Besatzung vier Mann besetzt und unterstützt den Einsatzleiter als Kommunikationsmittel.

Einsatzleitwagen II bei Nacht

Funktisch mit 4m und 2m Arbeitsplätzen

zur weiteren technischen Beladung gehört:

- Zwei vollwertige Kommunikations-Bildschirmarbeitsplätze

- zwei fest eingebaute 4m und 2m Funkgerät,

- fünf 2m Handsprechfunkgeräte,

- zwei fest eingebaute Car-PC mit jeweils zwei 17"- Monitoren inkl. Einsatzdokumentationssoftware,

- ein Laptop mit Einsatzdokumentationssoftware,

- Funkaufzeichnung für 2m und 4m Meter Funkkanal,

- Internetanbindung durch UMTS Router

- 2 GSM Leitungen für Telefonanlage mit DECT-Schnurlos Telefonen,

- sowie Fax-Drucker-Scanner Kombination,

- TOMTOM Navigationsgerät,

- Vorbereitung Tetra DigitalfunkMehrbereichsantenne Tetra/4m/2m/Radio/GSM/GPS

- Redbox,

- Schranksystem für Aktenmaterial, Schubfächer

- drei Handscheinwerfer,

- ein Megaphone,

- Industrie- und Gebäudepläne der Kreisstadt Bergheim,

- Rutschhemmender Sicherheitsboden,

- PintschBamagTopAsLED,

- Martin Kompressor Anlage,

- Frontblitzleuchten LED,

- Heckbalken mit integrierter Heckwarnanlage (gelbe LED Blitzer),

- Rote Kennleuchte (zur Signalisierung der Einsatzleitung),

- Stromversorgung Ansteuerung der Zusatzverbraucher überDatenbus-Steuermodul,

- Einspeisung 230V mit automatischemSteckerauswurfbeim Starten,

- Wechselrichter für permanente 230V Versorgung,

- Zusatzbatterie mit Trennrelais und Ladegerät,

- Umfeldbeleuchtung,

- Innenbeleuchtung-TiefentladeschutzKommunikationstechnik,

- Zusatzklimaanlage,

- Standheizung für Arbeitsplatz und Besprechungsraum

- Besprechungsraum für 6 Personen inkl. Monitor und Lautsprecher.

Ansicht von hinten