Tanklöschfahrzeug TLF16-25

Das Tanklöschfahrzeug TLF 16-25 dient zur Aufnahme einer Staffel, die aus einem Gruppenführer/in und 5 Feuerwehrfrauen/-männern besteht. Dieses Fahrzeug dient hauptsächlich zur Brandbekämpfung und zur einfachen technischen Hilfeleistung. Zur technischen Beladung gehören neben 2500 Liter Wasser, 120 Liter Mehrbereichsschaummittel und der Normbeladung folgende feuerwehrtechnischen Gerätschaften:

Die aktuelle löschtechnische Beladung umfasst zusätzlich:

- einen 50 m langen Schnellangriff mit Hohlstrahlrohr

- 3 weitere C- Hohlstrahlrohre und ein B-Hohlstrahlrohr

- drei C-Schlauchtragekörbe mit je drei C-Schlauchen

- Schlauchpaket mit Hohlstrahlrohr

- eine Mannschutzbrause

- eine Mittelschaumpistole für den Schnellangriff

- eine Löschlanze

- ein mobiler Wasserwerfer

- FogNail

- digitale Heumesssonde mit 1 Messpunkt in der Sondenspitze - Messbereich von -20 bis +120 °C

- zwei Hitzeschutzanzüge Form 2

- ein wasserbetriebener Hochleistungslüfter

- einen 12 kg ABC Pulverlöscher

- vier Atemschutzgeräte, zwei davon Langzeitamter im Geräteraum - alle inkl. Todmannwarner.

- Solinger Atemschutzüberwachungstafel für fünf - 3er Trupps

- eine Kühlbox für Getränke

Die Beladung zur technischen Hilfeleistung wurde erweitert um:

- sechs 2m Handsprechfunkgeräte

- einen Vetter Hochdruck-Hebekissen-Satz 8 bar Betriebsdruck

- 1 Gulliei und 2 große Kanaldichtkissen (Dachkoffer)

- Motorsäge inkl. Schutzausrüstung für Waldarbeiter

- E-Pumpe

- 5 KVA-Notstromaggregat

- 4 x 1000 Watt Scheinwerfer

- eine Klappleiter

- einen 20L Kanister Dieselkraftstoff und 5L Kanister Superbenzin

- 10 Verkehrsleitkegel

- einen Absperrschlüssel für Erdgas-Hausanschlüsse

Erstangriffsfahrzeug für Brandeinsätze