Die Kreisleitstelle alarmierte den Löschzug am 14. Mai 2007, um 03:03 Uhr zur Unterstützung zu einem Großbrand nach Hürth. Auf der Sudetenstrasse in Hürth war ein Sport- und Freizeitzentrum in Brand geraten. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hürth benötigte zur Unterstützung die Atemschutzgeräteträger des Löschzuges. Die Einsatzkräfte des Löschzuges Quadrath-Ichendorf führten die Brandbekämpfung unter Atemschutz im Einsatzabschnitt 2 durch, unterstützten die Kollegen der Drehleiter Bergheim und richteten die Wasserentnahme aus dem Schwimmbad "De Bütt" her. Hier wurde das LF16-TS inkl. 600 B-Schlauchbeladung eingesetzt. Weitere Hochleistungspumpen des Löschzuges standen bereit um die Becken im Hallenbereich des Schwimmbades zu leeren.

Feuer10

Hier wurden wir mit PA ausgerüstet.

TLF24/50 Hürth

LF24 Hürth

Einsatzabschnitt 1

DLK Hürth und Brühl

Vollbrand der Vorderseite

DLK Feuerwache 3 BF Köln

LF8/6 Niederaußem

LF16-TS Quadrath-Ichendorf

LF16-TS Brausweiler und LF8/6 Geyen

De Bütt

....

TS Reihe

Wasserentnahme

Die drei aus der Bütt

Abschnitt 2 Hier löscht der Chef persönlich.....

 DLK Bergheim und TLF16-25 Hürth

Andreas Lück bei der Arbeit

Immer Vollgas.

Abschnitt 2

Fitness-Studio

!

Schaummittel kommt

Schönes Wetter

Schaumangriff wird vorbereitet

StBI Metternich vor Ort.

 Schaummittelvorrat 600l

Daniel Brings und Andreas Lück

Forian Schmitz und Peter Keuthmann

Wann geht es nach hause????

Ich geb Gas...