In regelmäßigen Abständen üben der Löschzug Bergheim und der Löschzug Quadrath-Ichendorf verschiedene Unfallszenarien im Martinswerk. Das Werksgelände liegt zwischen den Ortsteilen Bergheim und Quadrath-Ichendorf, an der Köln-Aachener-Straße. Alle paar Jahre ist eine Einheit damit beauftragt, sich ein Übungsziel auszusuchen und richtet eine nicht angekündigte Alarmübung auf dem Werksgelände aus.

Übung 2004: Gebäudebrand mit Menschenrettung und Gefahrgutunfall in einem anderen Werksteil.

Blick auf den Einsatzabschnitt Brandbekämpfung und Menschenrettung

Bereitstellungsraum Rettungsmittel

Medizinische Erstversorgung

Patient wird durch den Notarzt erstversorgt.

Löschgruppe Thorr und Löschzug Bergheim bei der Brandbekämpfung

Löschzug Quadrath-Ichendorf beim GSG Einsatz

Blick auf den Einsatzabschnitt GSG

 

Im September 2007 wurde auf dem Schloßgelände von Schloß Frens, in der Näher der Vorburg, ein Brand angenommen, der sich vom Wald her auf das Schloß hinzu bewegt. Im weiteren Verlauf der Übung wurde eine C-Leitung in den Schloßturm verlegt und getestet, von wo die Drehleiter überall anleitern bzw. bis wohin das Wasser auf das Dach des Gebäudes abgegeben werden kann. Für den Schlossbesitzer Baron von Abacron und die Kameraden des Löschzuges war die Übung ein voller Erfolg.

Brandbekämpfung mit dem TLF und dem "B-Hohlstrahlrohr"

Daniel und Beatrice

TLF16-25 und DLK23-12

B-Hohlstrahlrohr

Schloßeinfahrt

Gruppenführer bei der Arbeit

Wasserversorgung wird vorbereitet

 

Brandbekampfung wird eingeleitet

Hein bei der Atemschutzüberwachung

Front des Schloßes

LF16/12

 

Wasser marsch...

Nico und Kay ganz fleißig..

Mario mit Schlauchtragekorb

Angriffstrupp im Glockenturm

Wir sind Helden....

Geschaft....

Alle Teilnehmer der Übung... glücklich und zufrieden.