Brand einer Wohnung in der Bergheimer Fußgängerzone 25.03.2007

Nr.130 - Sonntag, 28.12.2003: Die Feuer- Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 16:47 Uhr zum einer eingeschlossen Person im Aufzug, in den Wildentenweg. Der Aufzug war zwischen dem 8. und 9. OG stecken geblieben. Die Person wurde durch die Einsatzkräfte aus dem Aufzug befreit. Im Einsatz war das LF16/12 mit 9 Einsatzkräften.

Nr.129 - Montag, 22.12.2003: Zu einem Verkehrsunfall auf der K33 wurde der Löschzug um 01:53 Uhr alarmiert. Ein PKW war auf regennasser Fahrbahn in schleudern gekommen und frontal mit einem anderen PKW zusammen gestoßen. Die Einsatzstelle wurde großräumig ausgeleuchtet und die auslaufenden Betriebsmittel abgestreut. Die K33 wurde während der Unfallaufnahme und den Aufräumarbeiten gesperrt. Im Einsatz waren das TLF16, LF16/12 und das LF16-TS mit 17 Einsatzkräften.

Nr.128 - Mittwoch, 10.12.2003: Zu einer Ölspur wurde die Feuerwehr um 16:32 Uhr in die Herderstrasse alarmiert. Die Ölspur wurde abgestreut und die Fahrbahn gereinigt. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF 16/25 mit 15 Einsatzkräften.

Nr.127 - Mittwoch, 10.12.2003: Um 16:04 Uhr wurde der Löschzug zu einer brennenden Hecke in den Agavenweg alarmiert. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren das TLF16 und LF16/12 mit 15 Einsatzkräften.

Nr.126 - Freitag, 16.11.2003: Um 15:55 Uhr lief die BMA der Fa. Rollertech, Gewerbegebiet Ichendorf, auf. Fehleinsatz! Im Einsatz waren das TLF16, LF16/12 und der ELW1 mit 18 Einsatzkräften.

Nr.125 - Donnerstag, 20.11.2003: Zu einer hilflosen Person wurde der Löschzug um 13:18 Uhr in den Stieglitzweg gerufen. Der Parallel alarmierte RTW konnte der Person vor Eintreffen der Feuerwehr helfen. Fehleinsatz. Im Einsatz waren: TLF16/25 und LF16/12 mit 9 Einsatzkräften.

Nr.124 - Sonntag, 16.11.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 21:29 Uhr zu einem Fahrzeugbrand in die Strasse "Im Rauland". Das Feuer wurde mit einem S-Rohr und einem C-Rohr gelöscht. Neben dem PKW hatte noch eine ca.15 Meter hohe Tanne Feuer gefangen. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12, LF16-TS und ELW1 mit 23 Einsatzkräften.

Nr.123 - Samstag, 15.11.2003: Die Feuer- und Rettungswache alarmierte den Löschzug um 08:43 Uhr zu einem Wasserschaden auf die Köln-Aachener-Strasse. In einem dortigen Geschäftshaus war in der Nacht ein Wasserrohr im Keller geplatzt. Durch die großen Wassermengen wurde in einem Nachbarhaus ein weiterer Keller unter Wasser gesetzt. Die Keller wurden mit einer TS 16/8, zwei Tauchpumpen und einem Staubsauger leer gepumpt. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12, LF16-TS und ELW1 mit 21 Einsatzkräften.

Nr.122 - Montag, 15.11.2003: Der Löschzug wurde um 19:00 Uhr zu einer Tierrettung auf die Köln-Aachener-Strasse alarmiert. Im Einsatz war das LF16-TS mit 9 Einsatzkräften.

Nr.121 - Dienstag, 04.11.2003: Zu einer Geruchsbelästigung wurde der Löschzug um 18:30 Uhr in die Albert-Schweitzer-Strasse alarmiert. Anwohner haben einen starken Benzingeruch im Keller und in der Kanalisation bemerkt. Nach mehreren Messungen und Kontrollen an verschieden Stellen, konnte kein Benzingeruch festgestellt werden. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12, LF16-TS und ELW1 mit 24 Einsatzkräften.

Nr.120 - Dienstag, 04.11.2003: Um 17:27 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung zu einem Kellerbrand in den Wohnpark Ahe alarmiert. Parallel wurde die DLK 23-12 aus Bergheim, die Löschgruppe Ahe und die Löschgruppe Thorr alarmiert. Das Feuer wurde durch 2 Atemschutztrupps mit einem C-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 28 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Nr.119 - Montag, 03.11.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 10:59 Uhr zu einem TH-Einsatz (p-klemmt) in den Irisweg. Ein  kleiner Junge  hatte sich den Arm in einem Eisengeländer eingeklemmt. Der Junge wurde mit einen Bolzenschneider aus seiner Notlage befreit. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS mit 25 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst (RTW und NEF) der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Nr.118 - Samstag, 01.11.2003: Zu einer Ölspur wurde die Feuerwehr um 07:25 Uhr auf den Sonnenhang alarmiert. Einem PKW war während der Fahrt das Vorderrad abgefallen und dabei wurde die Ölwanne abgerissen. Die Ölspur wurde abgestreut und die Fahrbahn gereinigt. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF 16/25 mit dem Ölanhänger, LF16-TS und der ELW1 mit 21 Einsatzkräften.

Nr.117 - Donnerstag, 30.10.2003: Eine Autofahrer meldete an der Einsatzstelle Jenseitsstrasse, gegen 17:40 Uhr, dass ein Linienbus frontal mit einem PKW auf der Köln-Aachener-Strasse zusammen gestoßen sei. Sofort machten sich der ELW1 und das LF16/12 einsatzbereit. An der Einsatzstelle wurde ein verletzte Person durch die Feuerwehr versorgt, bis der angeforderte RTW eingetroffen war. Im Bus wurden keine weiteren Personen verletzt. Die Einsatzstelle wurde durch die Feuerwehr abgesichert und ausgeleuchtet. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF 16/25 mit dem Ölanhänger, LF16-TS und der ELW1 mit 18 Einsatzkräften.

Nr.116 - Donnerstag, 30.10.2003: Zu einer Ölspur wurde die Feuerwehr um 17:19 Uhr auf die Jenseitsstrasse alarmiert. Eine 80 Meter lange Ölspur wurde abgestreut und die Fahrbahn gereinigt. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF 16/25 mit dem Ölanhänger, LF16-TS und der ELW1 mit 18 Einsatzkräften.

Nr.115 - Freitag, 24.10.2003: Die Feuer- Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug nach 10 Uhr zum einer eingeschlossen Person im Aufzug, auf der Frenser Strasse. Der Aufzug war zwischen dem 1 und 2. OG stecken geblieben. Die Person wurde durch die Einsatzkräfte aus dem Aufzug befreit und der Aufzug außer Betrieb genommen. Im Einsatz war das LF16/12 mit 9 Einsatzkräften.

Nr.114 - Samstag, 18.10.2003: Zu einer Ölspur wurde die Feuerwehr um 11:48 auf die Köln-Aachener-Strasse alarmiert. An einem Kleinbus war die Ölwanne gerissen. Die Ölspur wurde abgestreut und die Fahrbahn gereinigt. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF 16/25 mit dem Ölanhänger mit 16 Einsatzkräften.

Nr.113 - Mittwoch, 15.10.2003: Um 05:17 Uhr alarmierte die Feuer- Rettungswache Bergheim den Löschzug zum einer eingeschlossen Person im Aufzug, auf der Frenser Strasse. Der Aufzug war zwischen dem 10. und 11. OG stecken geblieben. Die Person wurde durch die Einsatzkräfte aus dem Aufzug befreit und der Aufzug außer Betrieb genommen. Im Einsatz waren: LF16/12 und der ELW1 mit 16 Einsatzkräften.

Nr.112 - Sonntag, 12.10.2003: Zu einem P-Tür Einsatz alarmierte die Feuer- und Rettungswache den Löschzug um 13:03 Uhr in die Von-Roon-Strasse. Die Tür wurde durch die Feuerwehr geöffnet und die Patientin dem Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12, LF16-TS und der ELW1 mit 20 Einsatzkräften, sowie ein RTW und ein NEF der Rettungswache Bergheim.

Nr.111 - Dienstag, 07.10.2003: Um 17:07 Uhr lief die BMA der Fa. Rollertech, Gewerbegebiet Ichendorf, auf. Fehleinsatz! Im Einsatz waren das TLF16, LF16/12 und der ELW1 mit 15 Einsatzkräften.

Nr.110 - Dienstag, 07.10.2003: Um 09:25 Uhr lief die BMA der Fa. Rollertech, Gewerbegebiet Ichendorf, auf. Fehleinsatz! Im Einsatz waren das TLF16 und der ELW1 mit 9 Einsatzkräften.

Nr.109 - Sonntag, 28.09.2003: Eine Mutter meldete sich um 15:03 Uhr, nach der Übung bei der Feuerwehr und berichtete, dass Ihr Sohn sich den Finger an einem Fahrgeschäft eingeklemmt hat. Das Kind wurde aus der Notlage befreit. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 und der ELW1 mit 33 Einsatzkräften.

Nr.108 - Sonntag, 21.09.2003: Um 20:24 Uhr wurde der Löschzug zu einem Zimmerbrand auf die Köln-Aachener-Strasse alarmiert. Parallel wurde die DLK 23-12 aus Bergheim, die Löschgruppe Ahe und Thorr, mit den Lüftern, alarmiert. Keine Feststellung, Fehleinsatz. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF8 (Reserve LF) und der ELW1 mit 22 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst Bergheim mit RTW.

Nr.107 - Sonntag, 21.09.2003: Die Feuer- und Rettungswache alarmierte die Feuerwehr um 02:38 Uhr zu einer Tierrettung auf die Köln-Aachener-Strasse. Das Tier konnte nicht gefunden werden. Fehleinsatz! Im Einsatz war das LF16/12 mit 18 Einsatzkräften.

Nr.106 - Donnerstag, 18.09.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 22:06 Uhr zu einer unklaren Rauchentwicklung in die Karl-Spitzweg-Strasse. Wie sich beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges herausstelle, brannten ca. 20m² Holzabfälle an einem Schiffscontainer. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr und einer Schaumpistole gelöscht. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet, der Container von innen kontrolliert und ein Schwelbrand abgelöscht. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12,  LF8 (Reserve LF) und ELW1 mit 24 Einsatzkräften.

Nr.105 - Donnerstag, 18.09.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 15:40 Uhr zu einem Flächenbrand in den Steinbusch. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12,  LF8 (Reserve LF) und ELW1 mit 15 Einsatzkräften.

Nr.104 - Donnerstag, 18.09.2003: Um 09:29 Uhr lief die BMA der Fa. Rollertech, Gewerbegebiet Ichendorf, auf. Fehleinsatz! Im Einsatz waren das TLF16 und der ELW1 mit 7 Einsatzkräften.

Nr.103 - Mittwoch, 17.09.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 20:48 Uhr zu einem Fahrzeugbrand in die Strasse Im Rauland. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12, LF8 (Reserve LF) und ELW1 mit 24 Einsatzkräften.

Nr.102 - Freitag, 12.09.2003: Um 16:51 Uhr wurde der Löschzug zu einem Zimmerbrand auf die Fischbachstrasse alarmiert. Parallel wurde die DLK 23-12 aus Bergheim, die Löschgruppe Ahe und Thorr alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es sich um einen Küchenbrand handelte. Das Feuer wurde durch Anwohner gelöscht. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 und der ELW1 mit 22 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst Bergheim mit RTW.

Nr.101 - Freitag, 05.09.2003: Zu einer Geruchsbelästigung wurde der Löschzug um 22:17 Uhr in den Märchenring alarmiert. Anwohner haben einen starken Fäkaliengeruch bemerkt. Nach mehreren Kontrollen an verschieden Stellen, wie Kläranlage und verschiedener Felder, konnte kein Verursacher ermittelt werden. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12 und ELW1 mit 20 Einsatzkräften.

Nr.100 - Donnerstag, 04.09.2003: Der Löschzug wurde um 07:21 Uhr zu einem angeblichen Sturmschaden auf die Ahestrasse alarmiert. Eine Hauptwasserleitung (500 Rohr) war geborsten und hat die Strasse unterspült, sodass Bäume auf die Fahrbahn fielen. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12 und ELW1 mit 11 Einsatzkräften.

Nr.99 - Samstag, 30.08.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 19:03 Uhr zu einem Lagerhallenbrand am Bahnhof in Quadrath-Ichendorf. Es brannte nur ein abgestellter Kühlschrank am Gebäude. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12, LF15-TS und ELW1 mit 20 Einsatzkräften.

Nr.98 - Freitag, 29.08.2003: Um 01:57 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung zu einem Kellerbrand in den Wohnpark Ahe alarmiert. Parallel wurde die DLK 23-12 aus Bergheim, die Löschgruppe Ahe und die Löschgruppe Thorr alarmiert. Dort brannte Sperrmüll unter den Stromverteilerkasten. Das Feuer wurde durch 2 Atemschutztrupps mit einem C-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 21 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Nr.97 - Donnerstag, 28.08.2003: Um 04:57 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung nach Bergheim - Kenten alarmiert. Dort brannte eine Grillhütte. Das Feuer wurde mit 2 Schaumrohren gelöscht. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 und der ELW1 mit 16 Einsatzkräften.

Nr.96 - Montag, 20.08.2003: Um 14:30 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung zu einem Kellerbrand in den Wohnpark Ahe alarmiert. Parallel wurde die DLK 23-12 aus Bergheim, die Löschgruppe Ahe und die Löschgruppe Thorr alarmiert. Fehleinsatz. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 und der ELW1 mit 12 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Nr.95 - Sonntag, 17.08.2003: Um 04:08 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung zu einem Kellerbrand in den Wohnpark Ahe alarmiert. Parallel wurde die DLK 23-12 aus Bergheim, die Löschgruppe Ahe und die Löschgruppe Thorr alarmiert. Fehleinsatz. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 24 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Nr.94 - Samstag, 16.08.2003: Um 14:04 Uhr lief erneut die BMA des Altenwohnheim in Quadrath-Ichendorf auf. Parallel wurde die LG Ahe alarmiert. Fehleinsatz. Im Einsatz waren: TLF 16/25, LF16/12,  LF16-TS und der ELW1 mit 21 Einsatzkräften, sowie ein RTW der Rettungswache Bergheim.

Nr.93 - Samstag, 16.08.2003: Um 12:35 Uhr lief die BMA des Altenwohnheim in Quadrath-Ichendorf auf. Parallel wurde die LG Ahe alarmiert. Fehleinsatz. Im Einsatz waren: TLF 16/25, LF16/12,  LF16-TS und der ELW1 mit 23 Einsatzkräften, sowie ein RTW der Rettungswache Bergheim.

Nr.92 - Samstag, 16.08.2003: Um 10:17 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung zu einem Kellerbrand in den Wohnpark Ahe alarmiert. Parallel wurde die DLK 23-12 aus Bergheim, die Löschgruppe Ahe und die Löschgruppe Thorr alarmiert. Das Feuer im Müllkeller  wurde durch zwei Atemschutztrupps mit einem C-Rohr gelöscht. Die LG  Ahe und Thorr setzten zwei Hochleistungslüfter ein, um das Gebäude zu entrauchen. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 23 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Nr.91 - Donnerstag, 07.08.2003: Zu einem P-Tür Einsatz alarmierte die Feuer- und Rettungswache den Löschzug um 15:26 Uhr in den Wildentenweg. Im 10 OG. hatte eine Person einen Suizid angekündigt. Die Tür wurde durch die Feuerwehr geöffnet. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12, LF16-TS und der ELW1 mit 16 Einsatzkräften, sowie ein RTW und ein NEF.

Nr.90 - Mittwoch, 06.08.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 21:09 Uhr zu einem Flächenbrand am Bahnhof in Quadrath-Ichendorf. Das Feuer wurde mit einen Kleinlöschgerät gelöscht. Es brannte eine Autobatterie. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12, LF15-TS und ELW1 mit 20 Einsatzkräften.

Nr.89 - Sonntag, 03.08.2003: Um 17:00 Uhr wurde der Löschzug zu einem Zimmerbrand auf die Sandstrasse alarmiert. Parallel wurde die DLK 23-12 aus Bergheim, die Löschgruppe Ahe und die Löschgruppe Thorr alarmiert. Das Feuer wurde durch einen Atemschutztrupp mit einem C-Rohr gelöscht. Das wurde Gebäude mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 LF16-TS und der ELW1 mit 24 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Nr.88 - Samstag, 02.08.2003: Zu einem Ölunfall wurde der Löschzug um 20:12 Uhr in die Dammstrasse alarmiert. Aus einem 200 Liter Ölfass sollte Öl auslaufen. Das Fass war leer und somit kein eingreifen für die Feuerwehr notwendig. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 und der ELW1 mit 18 Einsatzkräften.

Nr.87 - Freitag, 01.08.2003: Um 14:29 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung zu einem Kellerbrand in den Wohnpark Ahe alarmiert. Parallel wurde die DLK 23-12 aus Bergheim, die Löschgruppe Ahe und die Löschgruppe Thorr alarmiert. Das Feuer wurde durch zwei Atemschutztrupps mit einem C-Rohr gelöscht. Die LG  Ahe und Thorr setzten zwei Hochleistungslüfter ein, um das Gebäude zu entrauchen. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 und der ELW1 mit 18 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Nr.86 - Donnerstag, 31.07.2003: Die Feuer- und Rettungswache alarmierte die Feuerwehr um 20:30 zu einer Tierrettung, in die Graf-Otto-Strasse. Ein Hund war von seinem Besitzer entlaufen und hat es sich in einem Videoverleih bequem gemacht. Der Hund wurde zum Tierheim nach Niederaußem gefahren. Im Einsatz war der ELW1 mit 2 Einsatzkräften. 

Nr.85 - Mittwoch, 30.07.2003: Zu zwei Containerbränden wurde der Löschzug um 16:16 Uhr in die Lutherstrasse alarmiert. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: TLF 16/25 und das LF16/12 mit 10 Einsatzkräften.

Nr.84 - Mittwoch, 30.07.2003: Um 09:13 Uhr alarmierte die Feuer- und Rettungswache den Löschzug auf die Köln-Aachener-Strasse, zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Ein PKW war frontal gegen einen Laternenmast gefahren. Die Person wurde durch den Rettungsdienst versorgt und die Einsatzstelle durch die Feuerwehr abgesichert. Auslaufende Betriebsmittel wurden abgestreut. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 13 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst Bergheim mit RTW und NEF.

Nr.83 - Dienstag, 29.07.2003: Zu einem Verkehrsunfall auf der Köln-Aachener-Strasse, Ecke Graf-Otto-Strasse wurde der Löschzug um 13:07 Uhr alarmiert. Ein Kleinlaster und ein PKW waren zusammen gestoßen. Auslaufende Flüssigkeiten wurden abgestreut und die Batterien abgeklemmt. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 und der ELW1 mit 12 Einsatzkräften.

Nr.82 - Montag, 28.07.2003: Um 22:57 Uhr wurde der Löschzug erneut zu einer Rauchentwicklung alarmiert. Dieses mal im Hallenbad, Auf der Helle. Das Gebäude wurde kontrolliert. In einem Nebengebäude (einer Jugendwerkstatt) haben ein paar Jungs einen Motorradauspuff geschweißt. Kein Einsatz für die Feuerwehr. Im Einsatz waren: TLF 16/25, LF16/12, LF 16-TS und der ELW1 mit 27 Einsatzkräften.

Nr.81 - Montag, 28.07.2003: Um 21:11 Uhr wurde der Löschzug zu einer Rauchentwicklung Gewerbegebiet Ichendorf gerufen. Ein vorbei fahrender Autofahrer meldete eine Rauchentwicklung bei der Firma Roller Tech. Das Gebäude wurde kontrolliert und begangen. Fehleinsatz! Im Einsatz waren: TLF 16/25, LF16/12, LF 16-TS und der ELW1 mit 25 Einsatzkräften.

Nr.80 - Samstag, 26.07.2003: Um 11:09 Uhr wurde der Löschzug zu einem Zimmerbrand in den Kleiberweg alarmiert. Parallel wurde die DLK 23-12 aus Bergheim, die Löschgruppe Ahe und Thorr alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es sich um einen Küchenbrand handelte. Das Feuer wurde durch einen Atemschutztrupps mit einer Kübelspritze gelöscht. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 20 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst Bergheim mit RTW und NEF.

Nr.79 - Freitag, 25.07.2003: Zu einem P-Tür Einsatz alarmierte die Feuer- und Rettungswache den Löschzug um 12:03 Uhr in die Jenseitsstrasse. Die Tür wurde durch die Einsatzkräfte gewaltsam geöffnet. Nachdem die Tür geöffnet war, machte sich starker Verwesungsgeruch bemerkbar. Feuerwehr, Rettungsdienst, der Notarzt und Polizei konnten die Einsatzstelle nur mit schwerem Atemschutz betreten. Die Einsatzstelle wurde an die Kripo übergeben und die Leiche geborgen. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12 und der ELW1 mit 14 Einsatzkräften, sowie ein RTW und ein NEF.

Nr.78 - Donnerstag, 24.07.2003: Um 14:19 Uhr wurde der Löschzug zu einem Zimmerbrand in die Strasse "Im Rauland" alarmiert. Parallel wurde die DLK 23-12 aus Bergheim, die Löschgruppe Ahe und Thorr alarmiert. Kein eingreifen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 und der ELW1 mit 12 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Nr.77 - Mittwoch, 23.07.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 16:15 Uhr zu einem Flächenbrand am Bahnhof in Quadrath-Ichendorf. Das Feuer wurde mit einen Kleinlöschgerät gelöscht. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12 und ELW1 mit 16 Einsatzkräften.

Nr.76 - Mittwoch, 23.07.2003: Ein weiterer Wasserschaden wurde um 08:58 Uhr durch die Leitstelle "Im Rauland" gemeldet. Ein Keller war ca. 60cm hoch voll Wasser gelaufen. Der Keller wurde mit einer E-Pumpe und einem Staubsauger vom Wasser befreit! Im Einsatz waren: LF16/12 und TLF16/25 mit 10 Einsatzkräften.

Nr.75 - Mittwoch, 23.07.2003: Zu einem weiteren Wasserschaden wurde der Löschzug 07:26 Uhr durch die Leitstelle auf die Köln-Aachener-Strasse alarmiert. Ein Keller war ca. 40cm hoch voll Wasser gelaufen. Der Keller wurde mit einer E-Pumpe und einem Staubsauger vom Wasser befreit! Im Einsatz waren: LF16/12 und TLF16/25 mit 10 Einsatzkräften.

Nr.74 - Dienstag, 22.07.2003: Zu weiteren Sturmschaden wurde der Löschzug 19:06 Uhr durch die Leitstelle alarmiert. Der Löschzug beseitigte mehrere Sturmschäden in der Strasse, Am Rötschberg. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 39 Einsatzkräften.

Nr.73 - Montag, 21.07.2003: Der Löschzug wurde um 23:12 Uhr von der Feuer- und Rettungswache, nach einem heftigen Gewitter, in kürzester Zeit zu über 96 Einsatzstellen alarmiert. Im ganzen Ort wurden durch Sturmböen Hausdächer beschädigt, Bäume stürzten um und eine Vielzahl von Kellern lief voll Wasser. Zur Unterstützung wurde die Einheiten Ahe, Bergheim, Thorr, Büsdorf, Paffendorf, Glesch, Oberaußem, Niederaußem und der Löschzug Horrem (Feuerwehr Stadt Kerpen) angefordert. Die Einsatzdauer zog sich bis zum nächsten Morgen (ca. 06:00 Uhr) hin. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 34 Einsatzkräften.

Nr.72 - Montag, 14.07.2003: Eine weitere Alarmierung des Löschzuges folgte 20:55 Uhr. Von der Leitstelle aus, wurde eine Tierrettung im Fuchsweg mitgeteilt. Der Einsatz konnte auf der Anfahrt abgebrochen werden. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12 mit 14 Einsatzkräften.

Nr.71 - Montag, 14.07.2003: Zu einem P-Tür Einsatz alarmierte die Feuer- und Rettungswache den Löschzug um 19:30 Uhr in den Schlehdornweg. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht mehr notwendig, da die Tür durch einen Nachbarn geöffnet werden konnte. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12 und der ELW1 mit 21 Einsatzkräften, sowie ein RTW und ein NEF.

Nr.70 - Sonntag, 13.07.2003: Der Löschzug wurde um 12:48 Uhr in die Frenser Strasse zu einem starken Benzingeruch alarmiert. In einem Keller wurden 13 Kanister á 20 Liter, mit Benzin gefunden. Nachdem der Keller und das Treppenhaus gelüftet waren, wurden die Behälter aus dem Keller entfernt. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12 und der ELW1 mit 14 Einsatzkräften, sowie ein Fahrzeug der Polizei Bergheim.

Nr.69 - Samstag, 12.07.2003: Um 12:16 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung zu einem Zimmerbrand im 3.OG, in den Wohnpark Ahe,  alarmiert. Parallel wurde die DLK 23-12 aus Bergheim, die Löschgruppe Ahe und Thorr alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es sich um einen Küchenbrand handelte. Das Feuer wurde durch zwei Atemschutztrupps im Innenangriff gelöscht. Die LG Thorr setzten zwei Hochleistungslüfter ein, um die Wohnung zu entrauchen. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 19 Einsatzkräften, LG Ahe mit LF8/6, LG Thorr mit LF8/6 und LF8, sowie der Rettungsdienst der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Nr.68 - Donnerstag, 10.07.2003: Auf Anforderung der Feuerwehr Stadt Kerpen, wurden die Löschzüge Quadrath-Ichendorf und Niederaußem, um 07:19 Uhr zur Wachbesetzung der Feuerwache Kerpen alarmiert. Da die komplette Feuerwehr Stadt Kerpen auf der A61 im Einsatz tätig war, musste der Brandschutz für die Stadt Kerpen sicher gestellt werden. Die Wache wurde bis 15:30 Uhr besetzt. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12, LF24 Niederaußem und der ELW1 mit 18 Einsatzkräften.

Nr.67 - Samstag, 05.07.2003: Ein weiterer Altkleidercontainerbrand, in der Pliesmühlenstrasse,  wurde der Feuerwehr um 04:42 Uhr gemeldet. Das Feuer wurde mit einer Mittelschaumpistole gelöscht. Im Einsatz war das LF16/12 mit 8 Einsatzkräften.

Nr.66 - Samstag, 05.07.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 04:31 Uhr zu einem Altkleidercontainerbrand auf die Frenser Strasse. Das Feuer wurde  mit einer Mittelschaumpistole gelöscht. Im Einsatz waren: TLF16/25 und ELW1 mit 8 Einsatzkräften.

Nr.65 - Montag, 30.06.2003: Um 01:57 Uhr wurde der Löschzug in den Wildentenweg alarmiert. Dort standen ein Pkw und ein Wohnwagen in Vollbrand. Das Feuer wurde durch einen Atemschutztrupp mit einem Schwerschaumrohr gelöscht. Ein weiterer Pkw wurde durch die Wärmestrahlung stark beschädigt. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12 und der ELW1 mit 16 Einsatzkräften.

Nr.64 - Donnerstag, 26.06.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 17:29 Uhr zu einem Böschungsbrand auf die Köln-Aachener-Strasse. Das Feuer wurde  mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: TLF16/25 und LF16/12 mit 12 Einsatzkräften.

Nr.63 - Donnerstag, 26.06.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 12:47 Uhr zu einem Flächenbrand in den Lindgesweg. Das Feuer wurde  mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: TLF16/25 und der ELW1 mit 9 Einsatzkräften.

Nr.62 - Montag, 23.06.2003: Nach einem Gewitter wurde der Löschzug um 18:57 Uhr zu einem Sturmschaden am Frenser Feld alarmiert. Eine großer Baum war auf eine Garage gefallen. Mit zwei Motorsägen wurde der Baum zerlegt. Im Einsatz waren: LF16/12 und TLF16/25 mit 14 Einsatzkräften.

Nr.61 - Montag, 23.06.2003:  Um 13:28 Uhr wurde der Löschzug zu einem Sturmschaden auf Frenserstrasse alarmiert. Der Sturmschaden wurde beseitigt. Im Einsatz waren: TLF 16/25 und das LF16/12 mit 9 Einsatzkräften.

Nr.60 - Samstag, 21.06.2003: Zu einem Containerbrand am Sportplatz wurde der Löschzug um 15:48 Uhr alarmiert. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz war das TLF 16/25 mit 6 Einsatzkräften.

Nr.59 - Dienstag, 17.06.2003: Zu einem Containerbrand wurde der Löschzug um 0:47 Uhr, auf die Köln-Aachener-Strasse, alarmiert. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: TLF 16/25 und das LF16/12 mit 15 Einsatzkräften.

Nr.58 - Donnerstag, 12.06.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug, um 20:22 Uhr zu einer unbekannten Rauchentwicklung auf den Sonnenhang. Ein Landwirt verbrannte Grünabfälle auf seinem Grundstück. Kein Einsatz für die Feuerwehr! Im Einsatz waren: TLF 16/25, LF16/12,  LF16-TS und der ELW1 mit 21 Einsatzkräften.  

Nr.57 - Donnerstag, 05.06.2003: Um 18:30 Uhr lief die BMA des Altenwohnheim in Quadrath-Ichendorf auf. Parallel wurde die LG Ahe alarmiert. Im 1.OG wurde Papier verbrannt und das Feuer vom Heimpersonal gelöscht. Im Einsatz waren: TLF 16/25, LF16/12,  LF16-TS und der ELW1 mit 22 Einsatzkräften, sowie ein RTW der Rettungswache Bergheim.

Nr.56 - Sonntag, 01.06.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 7:41 Uhr zu einem Feuer, in einem China-Restaurant, auf der Köln Aachener Strasse. Parallel wurde die LG Ahe, LG Thorr und die DLK 23-12 des LZ Bergheim alarmiert. In einem Nachbargebäude brannte Unrat im Keller. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht und der Gebäudekomplex mit einem Lüfter entraucht. Im Einsatz waren: LF 16/12, TLF 16/25, LF 16-TS und der ELW1 mit 19 Einsatzkräften, sowie ein RTW der Rettungswache Bergheim.

Nr.55 - Freitag, 30.05.2003: Nach einem Gewitter wurde der Löschzug um 20:57 Uhr, zu einem Sturmschaden in den Auerweg, alarmiert. Von einer Pappel war ein großer Ast abgebrochen und versperrte einen Rad- und Fußgängerweg. Der Ast wurde mit einer Bügelsäge zerlegt. Im Einsatz waren: LF16/12 und TLF16/25 14 Einsatzkräften.

Nr.54 - Mittwoch, 28.05.2003: Um 12:45 Uhr wurde der Löschzug zu einem Öleinsatz "In den Steinbusch" alarmiert. Mutwillig wurden mehrere Liter Öl ausgekippt. Das ausgeschüttete Öl verteilte sich auf einer Fläche von 30m². Mit 10 Sack Bindemittel wurde alles abgestreut und aufgenommen. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 mit Ölanhänger und ELW1 mit 9 Einsatzkräften.

Nr.53 - Mittwoch, 14.05.2003: Um 22:04 Uhr wurde der Löschzug durch die Rettungswache Bergheim in den Rebhuhnweg alarmiert. In einem Mehrfamilienhaus hatte ein Bewohner Gasgeruch im Keller festgestellt. Es konnte keine Gaskonzentration festgestellt werden. Keine weiteren Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren: LF 16/12 , TLF 16/25, LF 16-TS und der ELW1 mit 20 Einsatzkräften, LG Ahe , LZ Bergheim, LG Thorr, der LZ Oberaußem und ein RTW der Rettungswache Bergheim.

Nr.52 - Montag, 05.05.2003: Um 16:31 Uhr wurde der Löschzug zu einem Öleinsatz "In den Steinbusch" alarmiert. Mutwillig wurden mehrere Liter Öl ausgekippt. Das ausgeschüttete Öl wurde mit Bindemittel abgestreut und aufgenommen. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 mit Ölanhänger und ELW1 mit 14 Einsatzkräften.

Nr.51 - Montag, 05.05.2003: Um 05:03 Uhr lief die BMA der Fa. Rollertech, Gewerbegebiet Ichendorf, auf. Fehleinsatz! Im Einsatz waren: TLF 16/25, LF16/12 und der ELW1 mit 16 Einsatzkräften.

Nr.50 - Samstag, 03.05.2003: Um 18:59 Uhr wurden die Feuerwehr, mehrere Kameraden haben sich im Gerätehaus befunden, von Spaziergängern über einen Ölspur in der Sandstraße, Ecke Auf der Helle informiert. Die Ölspur wurde abgestreut. Im Einsatz war der ELW1 mit 3 Einsatzkräften.

Nr.49 - Dienstag, 29.04.2003: Um 13:14 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung zu einem Zimmerbrand nach Bergheim alarmiert. Der Einsatz konnte auf der Anfahrt abgebrochen werden. Im Einsatz waren: LF16/12 mit 7 Einsatzkräften.

Nr.48 - Montag, 28.04.2003: Telefonisch wurde die Feuerwehr zu einer Amtshilfe in den Tierpark gerufen. Dort haben Spaziergänger einen toten Ziegenbock in seinem Gehege gefunden. Der Tierkadaver wurde durch die Feuerwehr entfernt. Im Einsatz waren: LF 16/12 mit 6 Einsatzkräften.

Nr.47 - Montag, 21.04.2003: Um 22:16 Uhr wurde der Löschzug zu einem Feuer auf einem Balkon, im 11.OG eines Hochhauses, Auf der Helle alarmiert. Das Feuer wurde vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12 und der ELW1 mit 18 Einsatzkräften. 

Nr.46 - Montag, 21.04.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 11:35 Uhr zu einem Bodenfeuer am Tagebaurand der L93n. Es brannten an mehreren Stellen Grünflächen und Unterholz. Das Feuer wurde  mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: TLF16/25, LF16/12, LF16-TS und der ELW1 mit 22 Einsatzkräften.

Nr.45 - Donnerstag, 17.04.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 19:04 Uhr zu einem TH-Einsatz in den Annoweg. Auf dem dortigen Bolzplatz, an den Erftwiesen, hatte sich ein Junge den Kopf in einem Kleinfeld-Fußballtor (aus Eisen)  eingeklemmt. Er konnte durch die eingesetzten Kollegen schnell befreit werden. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 25 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst (RTW und NEF) der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Nr.44 - Mittwoch, 16.04.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 8:22 Uhr zu einem Flächenbrand auf einem Feld zwischen der Ahestrasse und der Sandstrasse an der A61. Es brannten Baumstümpfe auf einem Seitenweg. Das Feuer wurde  mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: TLF16/25 und der ELW1 mit 9 Einsatzkräften.

Nr.43 - Montag, 14.04.2003: Um 16:16 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung zu einem Kellerbrand in den Wohnpark Ahe alarmiert. Parallel wurde die DLK 23-12 aus Bergheim, die Löschgruppe Ahe und die Löschgruppe Thorr alarmiert. Das Feuer wurde durch zwei Atemschutztrupps mit einem C-Rohr gelöscht. Die LG  Ahe und Thorr setzten zwei Hochleistungslüfter ein, um das Gebäude zu entrauchen. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 und der ELW1 mit 21 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Nr.42 - Montag, 14.04.2003: Um 10:51 Uhr lief die BMA des Erich-Kästner-Gymnasiums Bergheim, in der Leitstelle Bergheim auf. Der Löschzug wurde zur Unterstützung alarmiert. Fehleinsatz. Im Einsatz waren: TLF 16/25 und LF 16/12 mit 10 Einsatzkräften.

Nr.41 - Freitag, 28.03.2003: Um 17:06 Uhr lief die BMA des REWE Centers, auf der Fischbachstrasse, in der Leitstelle Bergheim auf. Parallel wurde die LG Ahe alarmiert. Fehleinsatz. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF 16/25 und LF 16-TS mit 22 Einsatzkräften.

Nr.40 - Montag, 25.03.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug, um 18:31 Uhr zu einem Kellerbrand in die Alber-Schweizer-Strasse. Parallel wurden die LG Ahe, LG Thorr und die DLK 23-12 vom LZ Bergheim alarmiert. Sofort wurde ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit C-Rohr, zur Erkundung in den Keller geschickt und ein Lüfter zur Überdruckbelüftung in Stellung gebracht. Wie sich kurze Zeit später herausstelle, handelte es sich um einen Kamin, der nicht richtig zog. Der Kamin wurde mit einem Stoßbesen gereinigt und die Einsatzstelle an den Bezirksschornsteinfeger übergeben. Im Einsatz waren: LF 16/12 , TLF 16/25, LF 16-TS und der ELW1 mit 25 Einsatzkräften, sowie ein RTW der Rettungswache Bergheim.

Nr.39 - Freitag, 21.03.2003: Um 13:44 Uhr wurde der Löschzug zu einem Flächenbrand in der Nähe Bahnhofes alarmiert. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: LF16/12 und TLF16/25 mit 13 Einsatzkräften.

Nr.38 - Sonntag, 16.03.2003: Zu drei brennenden Müllcontainern wurde der Löschzug um 22:30 Uhr in die Hebelstrasse alarmiert. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 und ELW1 mit 18 Einsatzkräften.

Nr.37 - Sonntag, 16.03.2003:  Um 08:14 Uhr wurde der Löschzug durch die Rettungswache Bergheim in den Petunienweg alarmiert. An einem Einfamilienhaus hatten die Bewohner Gasgeruch festgestellt. Es konnte keine Gaskonzentration festgestellt werden. In einer anliegen Garage wurde eine Gasflache gefunden und das Ventil geprüft. Keine weiteren Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren: LF 16/12 , TLF 16/25, LF 16-TS und der ELW1 mit 17 Einsatzkräften, LG Ahe LF8/6, TLF8-18, ELW1, LZ Bergheim: ELW1, AB - Gefahrgut, MTF, LF24, LF16; LG Thorr: LF8/6 und LF8, sowie ein RTW der Rettungswache Bergheim.

Nr.36 - Samstag, 15.03.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 17:31 Uhr zu einem Flächenbrand auf die Sandstrasse. Dort brannte eine Fläche von 15x20 Metern. Das Feuer wurde durch Spaziergänger ausgetreten. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 22 Einsatzkräften.

Nr.35 - Samstag, 15.03.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 14:57 Uhr zu einem Flächenbrand im Unterholz eines kleinen Waldstücks an der Strasse "Im Rauland". Auf einer Fläche von 150x70 Metern brannte das Unterholz und Bäume. Zur Verstärkung wurde die Löschgruppe Ahe alarmiert. Das Feuer wurde mit 6 C-Rohren und einem tragbaren Wasserwerfer gelöscht. Eine 400 m lange Wasserversorgung musste aufgebaut werden. Zur besseren Kontrolle der Brandfläche wurde die Drehleiter aus Bergheim angefordert, um sich einen Überblick von der Einsatzstelle zu verschaffen. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 21 Einsatzkräften.   

Nr.34 - Dienstag, 11.03.2003: Um 11:07 Uhr wurde der Löschzug in den Lindgesweg gerufen. Dort war ein Müllcontainer in Brand geraten. Der  Brand im Container wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz war das TLF 16/25 mit 6 Einsatzkräften.

Nr.33 - Montag, 10.03.2003: Um 21:13 Uhr wurde der Löschzug zu einem Verkehrsunfall in die Kitschburgstrasse alarmiert. Ein PKW hatte sich die Ölwanne abgerissen. Die Ölspur wurde mit Bindemittel abgestreut. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 mit Ölanhänger und LF16-TS mit 20 Einsatzkräften.

Nr.32 - Mittwoch, 05.03.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 18:58 Uhr zu einem explodierten PKW  "Auf die Helle". Fehleinsatz. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 mit 15 Einsatzkräften und ein RTW der Rettungswache Bergheim.

Nr.31 - Sonntag, 02.03.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 17:07 Uhr zur einer unbekannten Rauchentwicklung auf die Fischbachstrasse. Keine Feststellung. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 29 Einsatzkräften.

Nr.30 - Samstag, 01.03.2003: Um 19:44 Uhr wurde der Löschzug zu einer Ölspur in den Märchenring alarmiert. Die angebliche Ölspur war  Kühlerflüssigkeit. Keine Maßnahmen. Im Einsatz waren: TLF 16/25 mit Ölanhänger und LF16/12 mit 15 Einsatzkräften.

Nr.29 - Freitag, 28.02.2003: Um 15:48 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung zu einem Kellerbrand in den Wohnpark Ahe alarmiert. Parallel wurde die DLK 23-12 aus Bergheim, die Löschgruppe Ahe und die Löschgruppe Thorr alarmiert. Das Feuer wurde durch zwei Atemschutztrupps mit einem C-Rohr gelöscht. Die LG Thorr setzte zwei Hochleistungslüfter ein, um das Gebäude zu entrauchen. Zur Kontrolle wurde noch eine Wärmebildkamera eingesetzt, um eventuelle Glutnester zu finden. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 24 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Nr.28 - Donnerstag, 27.02.2003: Um 17:18 Uhr wurde der Löschzug zu  einer Tierrettung auf die Sandstrasse an den Erft-Flutkanal alarmiert. Ein Schaf hatte sich am Ufer in einem Netz verfangen. Da der Schäfer gleichzeitig mit dem ersten Fahrzeug an der Einsatzstelle eingetroffen ist, sind keine Maßnahmen durch die Feuerwehr getroffen worden. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 mit 13 Einsatzkräften.

Nr.27 - Mittwoch, 26.02.2003: Um 08:06 Uhr lief erneut die BMA der Fa. Rollertech, Gewerbegebiet Ichendorf, auf. Fehleinsatz! Im Einsatz waren: TLF 16/25, LF16/12 mit 13 Einsatzkräften, sowie die LG Ahe und die hauptamtliche Wache Bergheim mit der DLK 23-12.

Nr.26 - Dienstag, 25.02.2003: Zu einem P-Tür Einsatz mit Suizid, alarmierte man den Löschzug um 21:44 Uhr in den Falkenweg. Fehleinsatz. Im Einsatz waren: TLF 16/25, LF16/12, LF 16-TS und der ELW1 mit 26 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst mit RTW, NEF und die Polizei Bergheim.

Nr.25 - Dienstag, 25.02.2003: Aller guten Dinge sind drei! Um 18:08 Uhr lief erneut die BMA der Fa. Rollertech, Gewerbegebiet Ichendorf, auf. Selbst ein vorbei fahrender Autofahrer meldete eine Rauchentwicklung aus dem Gebäude! Sofort wurde mit Feuer 2 alarmiert. Fehleinsatz! Im Einsatz waren: TLF 16/25, LF16/12, LF 16-TS und der ELW1 mit 31 Einsatzkräften, sowie der LZ Bergheim mit der DLK 23-12 und die Löschgruppe Ahe.

Nr.24 - Dienstag, 25.02.2003: Um 11:37 Uhr lief erneut die BMA der Fa. Rollertech, Gewerbegebiet Ichendorf, auf. Fehleinsatz! Im Einsatz waren: TLF 16/25, LF16/12 mit 13 Einsatzkräften, sowie die hauptamtliche Wache Bergheim mit der DLK 23-12.

Nr.23 - Dienstag, 25.02.2003: Um 11:07 Uhr lief die BMA der Fa. Rollertech, Gewerbegebiet Ichendorf, auf. Fehleinsatz! Im Einsatz waren: TLF 16/25, LF16/12 mit 13 Einsatzkräften, sowie die hauptamtliche Wache Bergheim mit der DLK 23-12.

Nr.22 - Freitag, 21.02.2003: Um 17:18 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung zu einem Kellerbrand in den Wohnpark Ahe alarmiert. Parallel wurde die DLK 23-12 aus Bergheim, die Löschgruppe Ahe und die Löschgruppe Thorr alarmiert. Das Feuer wurde durch einen Atemschutztrupp mit einem C-Rohr gelöscht. Die LG Thorr setzte zwei Hochleistungslüfter ein, um das Gebäude zu entrauchen. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 20 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Nr.21 - Donnerstag, 20.02.2003: Die Alarmierung kam um 23:02 Uhr von der Feuer- und Rettungswache Bergheim. Brennt Bettmatratze im Garten, Sebastianusstrasse. Die Matratze wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Während dessen wurde die Wohnung kontrolliert und festgestellt, das die ganze Wohnung verraucht war. Die Wohnung wurde mit einem Lüfter entraucht und drei Personen mit Verdacht auf Rauchgasinhalation betreut.  Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 und der ELW1 mit 17 Feuerwehrleuten, sowie der Rettungsdienst der Feuer- und Rettungswache Bergheim und die Polizei Bergheim. 

Nr.20 - Donnerstag, 20.02.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 18:12 Uhr zu einem Flächenbrand am Imbiss "Haxen Hannes" auf der Fischbachstrasse. Das Feuer wurde durch Mitarbeiter des REWE-CENTER mit einem Pulverlöscher gelöscht. Für Nachlöscharbeiten wurde noch ein S-Rohr eingesetzt. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 16 Einsatzkräften.

Nr.19 - Samstag, 15.02.2003: Um 13:15 Uhr war der ELW zufällig in der Nähe eines Verkehrsunfall unterwegs. Sofort wurde Erste Hilfe geleistet und die  abgesichert. Auslaufende Betriebsmittel wurden abgestreut. Im Einsatz waren: ELW1 mit 4 Einsatzkräften, sowie ein RTW und das NEF der Rettungswache Bergheim.

Nr.18 - Freitag, 14.02.2003: Um 15:48 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung zu einem Kellerbrand in den Wohnpark Ahe alarmiert. Parallel wurde die DLK 23-12 aus Bergheim (hauptamtliche Kräfte), die Löschgruppe Ahe und die Löschgruppe Thorr alarmiert. Das Feuer wurde durch zwei Atemschutztrupps mit einem C-Rohr gelöscht. Weitere 4 Atemschutztrupps mussten in zwei weiteren Häusern, die stark verrauchten Kellerräume und Treppenhäuser kontrollieren. Ingesamt wurden 3 Hochleistungslüfter in den Eingangs- und Kellerbereichen eingesetzt. Unter der Einsatzleitung des Brandoberinspektors Hermann-Josef Metternich wurden insgesamt 49 Einsatzkräfte eingesetzt. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 21 Feuerwehrleuten, sowie der Rettungsdienst der Feuer- und Rettungswache Bergheim, AB-Atemschutz (Feuerwehr Frechen) und die Polizei Bergheim.

Nr.17 - Mittwoch, 12.02.2003: Um 22:33 Uhr alarmierte die Feuer- und Rettungswache den Löschzug zur Amtshilfe für die Polizei. Der Löschzug wurde auf die Fischbachstrasse, zum dortigen REWE Center, geschickt. Vier Personen, die mit Handschellen gefesselt waren, wurden mit einem Bolzenschneider befreit und durch die Feuerwehr betreut. Im Einsatz waren: LF16/12 und der ELW1 mit 15 Einsatzkräften, sowie Polizei Bergheim.   

Nr.16 - Montag, 10.02.2003: Um 22:04 Uhr wurde der Löschzug zu einem P-Tür Einsatz in die  Köln-Aachener-Strasse alarmiert. Fehleinsatz für die Feuerwehr. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF 16/25 und der ELW1 mit 18 Einsatzkräften, sowie ein RTW und das NEF der Rettungswache Bergheim.

Nr.15 - Mittwoch, 05.02.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 13:48 Uhr zu einem Feuer in die Priamosstrasse "brennt Topf auf dem Herd". Das Feuer wurde mit einer Kübelspritze gelöscht und die Wohnung gelüftet. Im Einsatz waren: LF16/12 und TLF16/25 mit 9 Einsatzkräften.

Nr.14 - Freitag, 30.01.2003: Die Feuer- und Rettungswache Bergheim alarmierte den Löschzug um 18:22 Uhr zu einem Feuer in einem Leerstehenden Imbiss "Haxen Hannes" auf der Fischbachstrasse. Das Feuer wurde durch einen Atemschutztrupp mit einem S-Rohr gelöscht. Durch die starke Verrauchung im Gebäude wurde ein Lüfter zum Entrauchen des Gebäudes eingesetzt. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 21 Einsatzkräften.

Nr.13 - Sonntag, 26.01.2003: Um 16:12 Uhr wurde der Löschzug zu einer Ölspur auf die Ahestrasse und Robert-Koch-Strasse alarmiert. Die Ölspur wurde abgestreut. Im Einsatz waren: TLF 16/25 mit Ölanhänger und LF16/12 mit 15 Einsatzkräften.

Nr.12 - Dienstag, 21.01.2003: Um 11:42 Uhr lief die BMA der Fa. Rollertech, Gewerbegebiet Ichendorf, auf. Fehleinsatz! Im Einsatz waren: TLF 16/25, LF16/12 mit 8 Einsatzkräften, sowie die hauptamtliche Wache Bergheim mit der DLK 23-12.

Nr.11 - Montag, 20.01.2003: Um 09:20 Uhr lief die BMA der Fa. Rollertech, Gewerbegebiet Ichendorf, auf. Fehleinsatz! Im Einsatz waren: TLF 16/25, LF16/12 mit 11 Einsatzkräften.

Nr.10 - Donnerstag, 16.01.2003: Um 17:19 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung zu einem Zimmerbrand (Kinderzimmer) in den Wohnpark Ahe alarmiert. Parallel wurde die DLK 23-12 aus Bergheim, die Löschgruppe Ahe und die Löschgruppe Thorr alarmiert. Das Feuer wurde durch zwei Atemschutztrupps einem C-Rohr gelöscht. Die LG Thorr setzte zwei Hochleistungslüfter ein, um die Wohnung zu entrauchen. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 und der ELW1 mit 23 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Nr.9 - Dienstag, 14.01.2003: Um 21:51 Uhr wurde der Löschzug zu einem Einsatz in den Wildentenweg 1 gerufen. Dort sollte eine Person nach einem Stromausfall im Aufzug stecken. Beide Aufzüge im Haus wurden kontrolliert und es befand sich keine Person im Aufzug. Im Einsatz waren: TLF 16/25, LF 16/12 und der ELW1 mit 22 Einsatzkräften.

Nr.8 - Dienstag, 14.01.2003: Brandgeruch in einem Sonnenstudio auf der Fischbachstrasse hieß die Einsatzmeldung um 19:41Uhr. Das Gebäude wurde durch die Feuerwehr kontrolliert und es konnte kein Brandgeruch festgestellt werden. Im Einsatz waren: TLF 16/25, LF 16/12, LF16-TS und der ELW1 mit 26 Einsatzkräften.

Nr.7 - Montag, 13.01.2003: Die Feuer- und Rettungswache alarmierte den Löschzug um 16:50 Uhr zu einer Ölspur in Robert-Koch-Strasse. Die Ölspur würde mit Bindemittel abgestreut. Im Einsatz waren: TLF 16/25 mit Ölanhänger, LF 16/12 und der ELW1 mit 18 Einsatzkräften.

Nr.6 - Samstag, 11.01.2003: Um 22:47 Uhr lief die BMA des Kaufhauses Ruprecht in der Feuer- und Rettungswache Bergheim auf. Die Einsatzbereitschaft, die für den LZ Bergheim auf der Jahresabschlussfeier gekellnert hat, fuhr  mit dem LF 16/12 (Bergheim) in die Südweststrasse. Es handelte sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz waren: LF 16/12 mit 7 Einsatzkräften.

Nr.5 - Freitag, 10.01.2003: Um 16:55 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung zu  einem Kellerbrand in den Wohnpark Ahe alarmiert. Parallel wurde die DLK 23-12 aus Bergheim, die Löschgruppe Ahe und die Löschgruppe Thorr alarmiert. Das Feuer wurde durch einen Atemschutztrupp mit einem C-Rohr gelöscht. Die LG Thorr setzte zwei Hochleistungslüfter ein, um das Gebäude zu entrauchen. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25 und der ELW1 mit 25 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst der Feuer- und Rettungswache Bergheim.

Nr.4 - Dienstag, 07.01.2003: Und wieder wurde der Löschzug um 18:32 Uhr in den Wildentenweg gerufen. Besorgte Anwohner der Nachbarhäuser hatten eine Rauchentwicklung auf dem Dach gesehen. Wie sich kurze Zeit später herausstellte, war die Heizung des Hauses wieder in Betrieb genommen worden. Im Einsatz waren: TLF 16/25, LF 16/12, LF16-TS und der ELW1 mit 40 Einsatzkräften.

Nr.3 - Dienstag, 07.01.2003: Der Löschzug wurde um 11:55 Uhr erneut in den Wildentenweg gerufen. Besorgte Anwohner der Nachbarhäuser hatten eine Rauchentwicklung auf dem Dach gesehen. Wie sich kurze Zeit später herausstellte, war die Heizung des Hauses wieder in Betrieb genommen worden. Neben dem Löschzug Quadrath-Ichendorf wurden auch die Löschgruppen Ahe und Thorr, sowie die hauptamtliche Wache mit der DLK 23-12 alarmiert. Im Einsatz waren: TLF 16/25 und der ELW1 mit 9 Einsatzkräften.

Nr.2 - Sonntag, 05.01.2003: Um 15:42 Uhr wurde der Löschzug Quadrath-Ichendorf zu einem Kellerbrand mit Rauchentwicklung bis ins 9.OG alarmiert. Parallel wurde die LG Ahe, LG Thorr, die DLK 23-12 aus Bergheim und der Rettungsdienst alarmiert. Sofort wurden Atemschutztrupps zur Menschenrettung und Brandbekämpfung eingesetzt. Der entstandene Brandrauch hat sich dann über den Müll- und Kabelschacht bis ins 13.OG und im ganzen Haus ausgebreitet. Durch die enorme Hitzeentwicklung, die sich unter dem Dach angestaut hatte, geriet das Hausdach nach 30 Minuten ebenfalls im Brand. Sofort wurde durch den Einsatzleiter Stadtalarm ausgelöst. Weitere Einsatzkräfte wurden aus Kerpen und Frechen mit Sonderfahrzeugen (AB-Atemschutz, AB-Einsatzleitung und 2 zusätzliche Drehleitern) angefordert. 150 Bewohner des Hauses mussten über Drehleitern und mit Fluchhauben aus dem Gebäude gerettet werden. 11 Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasinhalation in umliegende Krankenhäuser gebracht. Für die weitere Betreuung der Bewohner wurde das DRK Kerpen, Sinnersdorf, Wesseling und der MHD Elsdorf angefordert. Das Feuer konnte mit mehreren C-Rohren und einem Schaumrohr gelöscht werden. Das Haus wurde durch das RWE stromlos geschaltet. Die durchgeführten Schadstoffmessungen der angeforderten Messeinheiten ergaben, dass das gesamte Haus zur Zeit nicht mehr bewohnbar ist. Im  Verlauf des Einsatzes wurden 312 Feuerwehrleute, 89 Kräfte des DRK und MHD unter der Einsatzleitung der Stadtbrandmeister  Peter Richter und Toni Brabender, sowie 4 Notärzte (davon 1 LNA), 10 Rettungswagen, mehrere KTW und 2 GRTW eingesetzt. Im Einsatz waren: LF16/12 , TLF 16/25, LF 16-TS und der ELW1 mit 42 Einsatzkräften.

Eingesetzte Feuerwehren: Alle Löschzüge und Löschgruppen der Feuerwehr Stadt Bergheim, Feuerwehr Stadt Frechen, Feuerwehr Stadt Kerpen, LZ Horrem (Stadt Kerpen) Sicherstellung Brandschutz im Stadtgebiet Bergheim, LG Götzenkirchen (Stadt Kerpen) mit Schnelleinsatzzelten, Messeinheiten LZ Horrem und  LZ Kirchtroisdorf (Stadt Bedburg), KBM L. Bodden, stv. KBM R. Rahn, Vertreter Bezirksregierung, Bürgermeister J. Peters,

Nr.1 - Mittwoch, 01.01.2003: Um 00:14 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung zu einem Zimmerbrand in den Wohnpark Ahe alarmiert. Der Einsatz konnte auf der Anfahrt abgebrochen werden. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16/25, LF16-TS und der ELW1 mit 21 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst der Feuer- und Rettungswache Bergheim.