RWE-Großbrand - im Jahr 2008 wird das Fahrzeug durch ein LF20-TS ersetzt.

Nr.129 - Mittwoch, 31.12.2008: Zu einem P-Tür Einsatz wurde der Löschzug um 19:21 Uhr in die Pliesmühlenstraße alarmiert. Eine Person lag hinter der Wohnungstüre und rief um Hilfe. Die Tür wurde durch die Einsatzkräfte geöffnet. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 18 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst der Stadt Bergheim.

Nr.128 - Dienstag, 30.12.2008: Der Löschzug wurde um 21:45 Uhr zu einem Zimmerbrand nach Bergheim-Kenten, in die Dresdener Straße, alarmiert. Parallel waren der Löschzug Bergheim, die LG Thorr alarmiert worden. Im Treppenhaus war Brandgeruch festgestellt woden. Keine Maßnahmen. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25, LF16-TS und der Kdow mit 27 Einsatzkräften.

Nr.127 - Sonntag, 28.12.2008: Die Kreisleitstelle alarmierte den Löschzug um 06:23 Uhr zu einem P-Tür Einsatz in die Straße "An der Marienburg". Die Tür wurde mit dem Ziehfix geöffnet. Im Einsatz waren: LF16/12 und TLF16-25 mit 14 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst.

Nr.126 - Freitag, 26.12.2008: Die Kreisleitstelle alarmierte den Löschzug um 00:42 Uhr zu einem P-Tür Einsatz auf die Fischbachstraße. Die Tür wurde vor dem Eintreffen der Rettungskräfte geöffnet. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 18 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst der Stadt Bergheim.

Nr.125 - Montag, 22.12.2008: Zu einem P-Tür Einsatz wurde der Löschzug um 19:21 Uhr in den Lupinenweg alarmiert. Eine Person lag hinter der Haustüre. Die Tür wurde durch die Einsatzkräfte geöffnet. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 20 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst der Stadt Bergheim.

Nr.124 - Sonntag, 21.12.2008: Der Löschzug wurde um 17:31 Uhr zu einem Kleinbrand in die Straße Im Rauland gerufen. Böswilliger Fehleinsatz. Im Einsatz waren: LF16/12, LF16-TS, TLF16-25 und der Kdow mit 23 Einsatzkräften.

Nr.123 - Samstag, 20.12.2008: Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurde der Löschzug um 23:04 Uhr auf die K33 alarmiert. In Höhe des Klärwerks war ein Kleinwagen während eines Überholmanövers von der Fahrbahn abgekommen und gegen mehrere Bäume geschleudert. Dabei wurde der Fahrzeugführer in seinem PKW eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt.  Die Beifahrerin konnte das Fahrzeug leichtverletzt verlassen. Die Feuerwehr musste den Fahrer mit hydraulischem Rettungsgerät aus seinem Fahrzeug befreien. Während der Rettungsarbeiten wurde der Patient notärztlich erstversorgt und anschließen in die Uniklinik Köln transportiert. Die Beifahrerin wurde zur stationären Behandlung ins Krankenhaus Bergheim eingeliefert. Während der Rettungsarbeiten wurde der Brandschutz an der Einsatzstelle sichergestellt, ausgelaufene Betriebsmittel abgestreut und die Einsatzstelle für einen angeforderten Gutachter ausgeleuchtet. Während des Einsatzes war die K33 bis 01:30 Uhr gesperrt. Im Einsatz waren LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 22 Einsatzkräften sowie die LG Ahe und der Rettungsdienst aus Bergheim und Frechen.

Verkehrsunfall auf der K33 zwischen Quadrath-Ichendorf und Bergheim-Kenten

Nr.122 - Freitag, 19.12.2008: "Feuer2, Bussardstraße" lautete um 19:48 Uhr die Alarmmeldung für den Löschzug. Böswilliger Fehleinsatz. Im Einsatz waren LF16/12 und TLF16-25 mit 11 Einsatzkräften sowie die LG Ahe.

Nr.121 - Freitag, 19.12.2008: Um 17:48 Uhr alarmierte die Kreisleitstelle den Löschzug zu einem VU zwischen einem Pkw und einem Kind auf die Fischbachstraße Ecke Sandstraße. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Das Kind wurde mit dem RTW ins Krankenhaus Bergheim gefahren. Im Einsatz waren LF16/12 und TLF16-25 mit 8 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst der Stadt Bergheim.

Nr.120 - Donnerstag, 18.12.2008: Der Löschzug wurde um 11:27 Uhr zu einem Zimmerbrand nach Bergheim-Kenten, in die Ottostraße, alarmiert. Parallel waren der Löschzug Bergheim, die LG Thorr sowie die hauptamtliche Wacher Bergheim alarmiert worden. Auf dem Herd in der Küche war das Essen angebrannt und eine Person hatte sich eine Rauchgasvergiftung zugezogen. Diese musste zur medizinischen Behandlung in Krankenhaus Bergheim eingeliefert werden. Die Wohnung musste mit einem Lüfter entraucht werden. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 8 Einsatzkräften.

Nr.119 - Mittwoch, 17.12.2008: Zur Unterstützung der Stadtwerke wurde der Löschzug um 12:01 Uhr zu einer Ölspur in den Petunienweg alarmiert. Ein Müllfahrzeug hatte durch einen defekten Hydraulikschlauch eine Ölspur von ca. 1,5 km Länge verursacht. Die Ölspur wurde mit den Kameraden der hauptamtlichen Wache abgestreut. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 mit Ölanhänger mit 6 Einsatzkräften.

Nr.118 - Samstag, 06.12.2008: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 15:07 Uhr auf die Sandstraße alarmiert. Auf einer Länge von über einem Kilometer musste Motoröl gebunden werden. Eine angeforderte Kehrmaschine nahm das Bindemittel auf. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 mit Ölanhänger und der Kdow mit 15 Einsatzkräften.

Nr.117 - Mittwoch, 03.12.2008: Der Löschzug wurde um 15:30 Uhr zu einer Geruchsbelästigung auf die Sandstraße alarmiert. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 11 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.116 - Samstag, 29.11.2008: Die Kreisleitstelle alarmierte den Löschzug um 16:56 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen auf die Robert-Koch-Straße. Hier waren zwei PKW zusammen gestoßen und 4 Personen wurden dabei verletzt. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurden die Personen durch die Feuerwehr betreut. Eine Person musste zur stationären Behandlung ins Krankenhaus Bedburg gebracht werden. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 19 Einsatzkräften.

4 leicht verletzte Personen mussten bei diesem Unfall behandelt werden.

Nr.115 - Donnerstag, 27.11.2008: Zur Unterstützung zu einem Kellerbrand wurde der Löschzug um 17:41 Uhr nach Ahe alarmiert. In einem Müllraum brannten Abfallcontainer. Das Feuer wurde durch einen Atemschutztrupp mit einem C-Rohr gelöscht. Zur Entrauchung wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 17 Einsatzkräften.

Nr.114 - Sonntag, 24.11.2008: Zu einem brennenden Wohnwagen wurde der Löschzug um 10:03 Uhr auf den Sonnenhang alarmiert. Hier war es zu einem Schwelbrand in der Duschkabine gekommen. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: LF16/12, LF16-TS, TLF16-25 und der Kdow mit 24 Einsatzkräften.

Nr.113 - Freitag, 21.11.2008: Der Löschzug wurde um 20:58 Uhr zu einem Sturmschaden in die Andersenstraße alarmiert. Hier lag ein dicker Ast auf der Straße. Dieser wurde durch die Einsatzkräfte entfernt. Im Einsatz waren: LF16/12, LF16-TS, TLF16-25 und der Kdow mit 20 Einsatzkräften.

Nr.112 - Donnerstag, 20.11.2008: Um 16:01 Uhr wurde der Löschzug zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen auf die Sandstraße, Ecke auf der Helle alarmiert. Keine Feststellung. Böswilliger Fehleinsatz. Im Einsatz waren LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 13 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache und der Rettungsdienst.

Nr.111 - Sonntag, 16.11.2008: Die Kreisleitstelle fragte 17:30 Uhr telefonsich die Kameraden im Gerätehaus an, ob diese noch eine Transportfahrt mit einem Notfallseelsoger durchführen könnten. Daraufhin ist der Kdow nach Fliesteden ausgerükt, um den Notfallseelsorger nach Pulheim zu fahren. Im Einsatz war der Kdow mit 2 Einsatzkräften.

Nr.110 - Sonntag, 16.11.2008: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 17:08 Uhr in die Pliesmühlenstraße alarmiert. Keine Maßnahnamen für die Feuerwehr. Gutwilliger Fehleinsatz. Im Einsatz waren LF16/12, TLF16-25 mit Öl-/Wasseranhänger und der Kdow mit 19 Einsatzkräften.

Nr.109 - Sonntag, 16.11.2008: Um 02:49 Uhr wurde der Löschzug zu einer brennenden Mikrowelle in den Wildwechsel alarmiert. Keine Feststellung. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 12 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst Bergheim, die LG Ahe, Thorr und die DLK Bergheim.

Nr.108 - Samstag, 15.11.2008: Der Löschzug wurde um 18:33 Uhr zu einem Zimmerbrand auf die Fischbachstraße alarmiert. Auf dem Balkon einer Wohnung brannte Unrat und der Rolladenkasten. Das Feuer konnte schnell mit einem C-Rohr gelöscht werden. Die Einsatzstelle wurde mit einer Wärmebildkamera nach Glutnestern abgesucht und die Wohnung mit einem Lüfter entraucht. Im Einsatz waren: LF16/12, LF16-TS, TLF16-25 und der Kdow mit 24 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst Bergheim und Frechen, die LG Ahe, Thorr und die DLK Bergheim.

Nr.107 - Dienstag, 10.11.2008: Zur Unterstützung zu einem Kellerbrand wurde der Löschzug um 18:13 Uhr nach Ahe alarmiert. In einem Müllraum und im Bereich der Gasanlage kann es zu einem Feuer. Ein Anwohner der das Feuer bemerkte, versuchte dies noch mit einem Pulverlöscher zu löschen. Dabei zog er sich eine Rauchgasvergiftung zu und musste in Krankenhaus Bergheim eingeliefert werden. Das Feuer wurde durch einen Atemschutztrupp mit einem C-Rohr gelöscht. Zur Entrauchung wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt. Im Einsatz waren: LF16/12, LF16-TS, TLF16-25 und der Kdow mit 19 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst Bergheim, die LG Thorr und die DLK Bergheim.

Nr.106 - Donnerstag, 06.11.2008: Der Löschzug wurde um 19:46 Uhr auf die K19, Ortseingang Ahe, zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Ein PKW hatte sich mehrfach überschlagen und war auf einer Verkehrsinsel liegen geblieben. Die Person konnte das Fahrzeug selbstandig verlassen. Der Löschzug konnte die Einsatzstelle nach Rücksprache verlassen. Im Einsatz waren: LF16/12, LF16-TS, TLF16-25 und der Kdow mit 23 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst Bergheim.

Nr.105 - Dienstag, 28.10.2008:Der Löschzug wurde um 21:27 Uhr zu einem Küchenbrand in den Dachsweg alarmiert. Das Feuer war vor Eintreffen der Feuerwehr durch die Bewohnerin gelöscht worden. Ein Atemschutztrupp ging zur Kontrolle in die Küche und ein Lüfter wurde zum Entrauchen des Hauses eingesetzt. Da die Person Brandrauch eingeatmet hatte, musste diese durch den anwesenden Rettungsdienst behandelt werden. Im Einsatz waren: LF16/12, LF16-TS, TLF16-25 und der Kdow mit 22 Einsatzkräften sowie die LG Ahe, LG Thorr und die DLK Bergheim.

Nr.104 - Samstag, 25.10.2008: Per Telefon wurden die Kameraden in der Wache um 11:33 Uhr zu einem First Responder Einsatz in die Bachstraße alarmiert. Der Patient wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Im Einsatz war das LF16/12 mit 8 Einsatzkräften.

Nr.103 - Samstag, 25.10.2008: Zur Unterstützung des Löschzuges Bergheim wurde der Löschzug um 08:56 Uhr auf die A61 Richtung Venlo alarmiert. Durch einen technischen Defekt an einem LKW musste eine 5 km lange Ölspur abgestreut werden. Im Einsatz waren LF16/12, TLF16-25 mit Öl-/Wasseranhänger und der Kdow mit 17 Einsatzkräften.

Absicherungsarbeiten an der Einsatzstelle

Die Mannschaft hat fertig!!!

Der defekte LKW auf der BAB

Nr.102 - Donnerstag, 23.10.2008: Der Löschzug wurde um 17:11 Uhr zu einem P-Tür Einsatz in den Kleiberweg gerufen. Fehleinsatz. Keine Maßnahmen für Feuerwehr und Rettungsdienst. Im Einsatz waren LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 16 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst.

Nr.101 - Dienstag, 21.10.2008: Zu einem P-Tür Einsatz wurde der Löschzug um 18:59 Uhr, während des Feuerwehrdienst, auf die Köln-Aachener-Straße alarmiert. Eine Person war während der Notrufabfrage zusammengebrochen. Die Tür konnte vor dem Eintreffen der Rettungskräfte geöffnet werden. Im Einsatz waren: LF16/12, LF16-TS, TLF16-25 und der Kdow mit 31 Einsatzkräften.

Nr.100 - Montag, 20.10.2008: Um 19:16 Uhr wurde der Löschzug zu einer Ölspur auf die Köln-Aachener-Straße im Kreuzungsbereich Wacholderweg alarmiert. Wie sich herausstelle, handelte es sich lediglich um Wasser. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 mit Öl-/Wasseranhänger, LF16-TS und der Kdow mit 19 Einsatzkräften.

Nr.99 - Samstag, 18.10.2008: "Hubschrauberlandung" lautet um 14:47 Uhr die Alarmmeldung für den Löschzug. Der Rettungshubschrauber Christoph 3 war auf dem Anflug zum Altenwohnheim, da hier eine Person schwerst erkrankt in die Uniklink Köln geflogen werden muste. Der Löschzug sicherte den Landeplatz auf dem Sportpaltz und unterstürtze beim Umladen der Person in den RTH. Im Einsatz waren LF16/12 und TLF16-25 mit 14 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst aus Frechen.

Die Person wurde in den RTH getragen.

Nr.98 - Dienstag, 15.10.2008: Die Kreisleitstelle alarmierte dem Löschzug um 13:32 Uhr zum einem "P-springt" Einsatz in den Palmenweg. Die Person wurde auf dem Dach des Hauses angetroffen und teilte mit, dass sie sich nur entspannen wollte. Kein Einsatz für die Feuerwehr. Im Einsatz war das LF16/12 mit 6 Einsatzkräften sowie die Hauptwache inkl. RTW und NEF.

Nr.97 - Montag, 13.10.2008: Um 15:03 Uhr wurde der Löschzug und die hauptamtliche Wache zu einem "Scheunenbrand, brennen 30 Strohballen" auf die L93 alarmiert. Da die Strohballen mitten auf dem Feld standen und keine Gefahr für die Umgebung bestanden hat, wurde die Einsatzstelle an den zuständigen Landwirt übergeben. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25, LF16-TS und der Kdow mit 9 Einsatzkräften.

Nr.96 - Sonntag, 12.10.2008: "VU-mit, Frenser Feld" lautete um 10:12 Uhr die Alarmmeldung. Hier war ein Lieferwagen von der Straße abgekommen über den Bordstein gerast und in einer Baumreihe an einer Böschung hängen geblieben. Das Fahrzeug war beim Eintreffen der Rettungskräfte verlassen und somit keine Maßnahmen für Feuerwehr und Rettungsdienst erforderlich. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25, LF16-TS und der Kdow mit 22 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst mit RTW und NEF.

Peter Peters inspiziert die Einsatzstelle...

Die Einsatzkräfte kommen nicht mehr zur Ruhe! Der fünfte Einsatz an diesem Wochenende.

Nr.95 - Sonntag, 12.10.2008: Zu Nachlöscharbeiten alarmierte die Kreisleitstelle den Löschzug um 08:45 Uhr auf den Sportplatz. Einzelne Glutnester wurden mit einem S-Rohr abgelöscht. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12, LF16-TS und der Kdow mit 20 Einsatzkräften.

Nr.94 - Sonntag, 12.10.2008: Die Kreisleitstelle alarmierte den Löschzug um 01:27 Uhr zu einem Containerbrand in Höhe des Sportpatz. Auf dem Gelände des Sportpatz brannte eine 3x5 Meter große mobile Verkaufsbude aus Holz. Das Feuer wurde mit 2 C-Rohren und einer Mittelschaumpistole gelöscht. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12 und der Kdow mit 16 Einsatzkräften.

Nr.93 - Samstag, 11.10.2008: Der Löschzug wurde um 17:56 Uhr zu einem brennenden Altkleidercontainer auf die Robert-Koch-Strasse gerufen. Der Container wurde mit der Adamantsäge geöffnet und konnte mit einem S-Rohr abgelöscht werden. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12 und das LF16-TS mit 17 Einsatzkräften.

Nr.92 - Freitag, 10.10.2008: Zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen wurde der Löschzug um 22:16 Uhr auf die Sandstraße Ecke L163 alarmiert. Zwei Fahrzeuge waren in einander gefahren und eine Person wurde dabei im Fahrzeug eingeschlossen. Die Personen könnte ohne hydraulisches Rettungsgerät befreit werden. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet und durch die Feuerwehr gesperrt. Zwei Personen mussten durch den Rettungsdienst und Notarzt behandelt werden und wurden zur weiteren Behandlung in die Krankenhäuser Bergheim und Frechen eingeliefert. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25, LF16-TS und der Kdow mit 17 Einsatzkräften.

VU mit 2 PKW

Nr.91 - Freitag, 10.10.2008: Zum einem Kleinbrand wurde der Löschzug um 18:16 Uhr in die Straße Im Rauland gerufen. Hier brannten hinter einem Altglascontainer Papierreste. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren das TLF16-25 und der Kdow mit 14 Einsatzkräften.

Nr.90 - Donnerstag, 09.10.2008: Die Kreisleitstelle alarmierte den Löschzug um 21:16 Uhr in die Jenseitsstraße. Hier war der gesamte Keller eines Hauses 40cm hoch voll Wasser gelaufen. Das Wasser wurde mit 2 Tauchpumpen und einem Wassersauger entfernt. Im Einsatz waren TLF16-25 mit Öl-/Wasseranhänger, LF16/12 und der Kdow mit 17 Einsatzkräften.

Nr.89 - Montag, 06.10.2008: Der Löschzug wurde um 14:49 Uhr durch die ausgelöste BMA der Firma Roller Tech ins Frenser Feld alarmiert. Das Gebäude wurde kontrolliert. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren: LF16/12 und TLF16-25 mit 9 Einsatzkräften sowie hauptamtliche Wache und die LG Ahe.

Nr.88 - Montag, 06.10.2008: "Feuer2 - brennt LKW, Glück-Auf-Straße" lautete die Einsatzmeldung um 11:43 Uhr. An einem LKW waren die Bremsen heiß gelaufen und sorgten für eine ordentliche Rauchentwicklung. Die Bremse wurde mit Wasser gekühlt. Im Einsatz waren das TLF16-25 und das LF16/12 mit 7 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache und die LG Ahe.

Nr.87 - Freitag, 03.10.2008: "Amtshilfe Polizei" lautete das Stichwort der Alarmmeldung um 18:31 Uhr. Auf der Köln-Aachner-Straße Ecke Wacholderweg stand die Fahrbahn unter Wasser. Die Kanaleinläufe wurden gesäubert und das Wasser konnte ablaufen. Im Einsatz waren: LF16/12 und TLF16-25 mit 10 Einsatzkräften.

Nr.86 - Dienstag, 30.09.2008: Auch in der Nacht hatte der Löschzug keine Ruhe. Um 02:57 alarmierte die Kreisleitstelle die Einheit zu einer brennden Papiermülltonne am Jugend- und Kulturzentrum Auf der Helle. Die Tonne und die brennenden Zeitungen wurden mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: TLF16-25 und LF16/12 mit 9 Einsatzkräften.

Nr.85 - Montag, 29.09.2008: Zu mehreren brennenden Mülleimern auf einem Spielplatz wurde der Löschzug um 16:25 Uhr in die Hermann-Löns-Straße gerufen. Die brennenden Mülleimer wurden mit Kleinlöschgeräten geflutet. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12 und der Kdow mit 14 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.84 - Montag, 29.09.2008: Zu einem Kleinbrand wurde der Löschzug um 15:33 Uhr in die Straße Im Rauland alarmiert. Hier sollte ein Mülleimer brennen. Das Feuer war bereits erloschen. Keine Maßnahmen. Im Einsatz waren: TLF16-25 und LF16/12 mit 8 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.83 - Montag, 25.09.2008: Der Löschzug wurde um 08:56 Uhr zu einem Zimmerbrand im zweiten Obergeschoss eines Hochhauses gerufen. Nachbarn hatten durch den Belüftungsschacht Brandrauch entdeckt. Ein Trupp unter Atemschutz ging in die Wohnung und fand einen Topf mit angebranntem Essen vor. Das Essen wurde von der Herdplatte entfern. Keine weiteren Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren das TLF16-26 und LF 16/12 mit 9 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache Bergheim und die LG Thorr.

Nr.82 - Montag, 22.09.2008: Kurz vor Beginn des Feuerwehrdienstes wurde der Löschzug um 17:47 Uhr zu einer Ölspur auf die Frenserstraße Ecke Brucknerstraße alarmiert. Ein PKW hatte in der Garage einen Ölkanister umgestoßen und dadurch eine Ölspur verursacht. Die Ölspur wurde mit mehreren Säcken Bindemittel abgestreut. Im Einsatz waren das LF16/12, LF16-TS und das TLF 16-25 mit 15 Einsatzkräften.

Nr.81 - Sonntag, 21.09.2008: Der Löschzug wurde durch die Kreisleitstelle um 12:23 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes zu einem Notfall auf die Frenserstraße gerufen. Hand in Hand konnte die Person stabilisiert werden und mit einem angeforderten Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Köln geflogen werden. Während des Einsatzes musste noch ein zweiter RTW und ein weiteres NEF angefordert werden, um die Angehörigen zur Behandeln. Zur weiteren Unterstützung der Angehörigen wurde noch ein Notfallseelsorger alarmiert. Im Einsatz waren LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 18 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst der Stadt Bergheim, der Stadt Frechen und der Rettungshubschrauber Christoph 3 aus Köln.

Nr.80 - Sonntag, 21.09.2008: Um 09:03 Uhr wurde der Löschzug zu einem "P-Tür" Einsatz in die Brucknerstraße gerufen. Die Hauseingangstüre wurde durch die Feuerwehr geöffnet und die Einsatzstelle an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren LF16/12 und LF16-TS mit 15 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst der Stadt Bergheim.

Nr.79 - Montag, 15.09.2008: Zu einer Tierrettung wurde der Löschzug um 12:40 Uhr auf die Frenser Straße alarmiert. Eine Katze hing in der Regenrinne eines Mehrfamilienhauses fest. Die Katze wurde mit der Leiter aus ihrer Notlage befreit. Im Einsatz war das LF16/12 mit 3 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache Bergheim.

Nr.78 - Dienstag, 11.09.2008: Die Kreisleistelle alarmierte den Löschzug um 19:49 Uhr zu einem brennenden Presscontainer, mit ca. 12m³ Papierinhalt, auf die Priamosstraße. Da der Container unter der Überdachung des Supermarktes stand und mit offenem Flammenschein brannte, musste dieser mit Hilfe des Wechselladers des Löschzuges Bergheim herausgezogen werden. Der Container wurde auf dem Parkplatz des Supermarktes entleert und mit 2 C-Rohren und 2 Mittelschaumrohren gelöscht. Dabei wurden 6 Atemschutzgeräteträger eingesetzt. Im Einsatz waren TLF16-25, TLF8/18 Reserve, LF16-TS und der Kdow mit 20 Einsatzkräften sowie die Löschgruppe Ahe.

Das Feuer ist unter Kontrolle....

Nachlöscharbeiten

Nr.77 - Dienstag, 09.09.2008: "P-hängt, Köln-Aachener-Straße" lautete die Alarmmeldung um 17:03 Uhr für den Löschzug. Für die Person kam jede Hilfe zu spät. Die Einsatzstelle wurde durch die Polizei beschlagnahmt. Keine weiteren Maßnahmen für Feuerwehr und Rettungsdienst. Im Einsatz waren LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 17 Einsatzkräften.

Nr.76 - Mittwoch, 03.09.2008: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 15:43 Uhr auf die Sandstraße alarmiert. Hier musste eine 500 Meter lange Ölspur abgestreut werden. Im Einsatz waren das TLF16-25 und der Kdow mit 7 Einsatzkräften.

Nr.75 - Mittwoch, 01.09.2008: Der Löschzug wurde um 18:56 Uhr zu brennenden Baumstämmen in den Kentener Weg gerufen. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12, LF16-TS und der Kdow mit 19 Einsatzkräften.

Nr.74 - Mittwoch, 27.08.2008: Um 23:11 Uhr wurde der Löschzug zu einem Tierrettungseinsatz in den Tierpark gerufen. Ein Rehbock hatte sich mit seinem Geweih im Schutzzaun verfangen. Das Tier wurde aus seiner Notlage befreit. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12 mit 11 Einsatzkräften.

Nr.73 - Dienstag, 26.08.2008: "P-Tür-1, Robert-Koch-Straße" lautete um 20:15 Uhr die Alarmmeldung für den Löschzug. Die Türe konnte durch den Patienten noch selber geöffnet werden. Dieser wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12, LF16-TS und der Kdow mit 21 Einsatzkräften.

Nr.72 - Samstag, 23.08.2008: Zum Gasgeruch wurde der Löschzug um 16:21 auf die Köln-Aachener-Straße alarmiert. Zeitgleich wurde die LG Ahe und der AB-GSG mit alarmiert. Es wurden Messung im Bereich einer Verkehrsinsel durchgeführt. Keine Feststellung. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12 und der Kdow mit 16 Einsatzkräften.

Nr.71 - Donnerstag, 21.08.2008: Um 21:05 Uhr wurde der Löschzug zur einer Ölspur auf die Domackerstraße alarmiert. Aus einem Bagger war Hydrauliköl ausgelaufen. Das ausgelaufene Öl wurde mit Bindemittel gebunden. Im Einsatz waren: TLF16-25 mit Ölanhänger, LF16/12, LF16-TS und der Kdow mit 15 Einsatzkräften.

Nr.70 - Dienstag, 19.08.2008: Der Löschzug wurde um 10:59 Uhr zu einem Feuer in das Industriegebiet Ichendorf alarmiert. Parallel wurden die LG Ahe und die hauptamtliche Wache mit alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine dicke schwarze Rauchsäule zu erkennen, die über den Ort hinweg zog. Als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eingetroffen waren, fanden sie einen im Vollbrand stehenden Industriehächsler (8m lang und 2,5 m breit) vor. Ein sofort eingeleiteter Löschangriff mit vier Atemschutzgeräteträgern, die ein C-Rohr und ein Mittelschaumrohr einsetzten, zeigte einen raschen Löscherfolg. Es konnte verhindert werden, dass sich der Brand weiter ausbreitet. Da der Industriehächsler mit Dieselkraftstoff betrieben worden ist und dieser nach dem Brand auslief, musste der GSG-Container des Löschzuges Bergheim zum Auffangen der Betriebsstoffe alarmiert werden. Eine geringe Menge Kraftstoff gelangte ins Erdreich. Daher wurde die Untere Wasserbehörde zur Einsatzstelle gerufen. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16-TS und der Kdow mit 9 Einsatzkräften.

Nr.69 - Sonntag, 11.08.2008: Zu einem Kleinbrand im Park an der Ahestrasse Ecke Wildentenweg wurde der Löschzug um 21:23 Uhr alarmiert. Hier brannte ein Mülleimer. Das Feuer wurde mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12 und das LF16-TS mit 22 Einsatzkräften.

Nr.68 - Sonntag, 10.08.2008: Die Kreisleitstelle alarmierte den Löschzug zu einem P-Tür Einsatz in den Wildentenweg. Hier war im 3.OG das Essen auf dem Herd und den Bewohnern die Wohnungstüre zugeschlagen. Da der Balkon offen stand, konnte ein Feuerwehrmann über die Schiebeleiter in die Wohnung gelangen, den Herd abschalten und die Wohnungstüre öffnen. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12 und der Kdow mit 18 Einsatzkräften sowie die Drehleiter.

Nr.67 - Mittwoch, 06.08.2008: Der Löschzug wurde um 21:26 Uhr durch die ausgelöste BMA der Firma Roller Tech ins Frenser Feld alarmiert. Durch das Fehlverhalten eines Mitarbeiters wurde die BMA ausgelöst. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12, LF16-TS und der Kdow mit 19 Einsatzkräften sowie die LG Ahe.

Nr.66 - Sonntag, 26.07.2008: Der Löschzug wurde um 18:10 Uhr während eines schweren Gewitters, zu einem Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag, in die Cäsilienstraße nach Bergheim gerufen. Die Einsatzstelle wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert und es konnte kein Brand lokalisiert werden. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12 und der Kdow mit 16 Einsatzkräften.

Nr.65 - Donnerstag, 24.07.2008: Um 14:08 Uhr wurde der Löschzug zu einem Feuer auf die Straße " Auf der Helle" alarmiert. Dort brannten mehrere Bäume. Das Feuer konnte vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12 und der Kdow mit 12 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.64 - Sonntag, 20.07.2008: "Kellerbrand, Märchenring" lautete um 23:53 Uhr die Alarmmeldung. Der Löschzug sowie die Löschgruppen Ahe, Thorr und die DLK Bergheim wurden alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte eine starke Verrauchung im Keller festgestellt werden. Alle Bewohner hatten sich auf der Straße in Sicherheit gebracht. Im Keller des Mehrfamilienhauses war es im Trockenraum zu einem Brand gekommen. Das Feuer konnte durch 4 Atemschutzgeräteträger mit einem C-Rohr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Zur Be- und Endlüftung wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12 und der Kdow mit 16 Einsatzkräften.

Nr.63 - Sonntag, 20.07.2008: Um 12:43 Uhr alarmierte die Kreisleitstelle den Löschzug zu einem Zimmerbrand in den Bahnhof Quadrath-Ichendorf. Parallel wurden die Einheiten Ahe, Thorr und die DLK aus Bergheim mit alarmiert. Keine Feststellung. Böswillige Alarmierung. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25, LF16-TS und der Kdow mit 27 Einsatzkräften und der Rettungsdienst der Stadt Bergheim.

Nr.62 - Samstag, 19.07.2008: Der Löschzug wurde um 11:35 Uhr zu einem Zimmerbrand in den Bahnhof Quadrath-Ichendorf alarmiert. Parallel wurden die Einheiten Ahe, Thorr und die DLK aus Bergheim mit alarmiert. Aus der Hauseingangstür drang Brandrauch und Passanten berichteten, dass noch eine Person im Gebäude ist. Die Haustüre wurde gewaltsam geöffnet und eine Person im Treppenhaus vorgefunden. Diese wurde zur medizinischen Erstversorgung an den Rettungsdienst übergeben. Wie sich bei der weiteren Erkundung herausstellte, handelte es sich um einen Kellerbrand. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Der Brandrauch wurde mit einem Hochleistungslüfter aus dem Gebäude geblasen. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25, LF16-TS und der Kdow mit 23 Einsatzkräften, sowie zwei RTW und ein NEF.

Denkmalgeschüzter Bahnhof

Nr.61 - Donnerstag, 17.07.2008: Um 04:22 Uhr wurde der Löschzug zu einer Ölspur auf der Köln-Aachener-Straße, Sandstraße, Frenser Straße und Uhlandstraße alarmiert. Auf einer Länge von ca. 2,5 Km musste durch einen Defekt an einem PKW das ausgelaufene Motoröl gebunden werden. Der technische Notdienst der Stadt kam mit einer Kehrmaschine und nahm das aufgebrachte Bindemittel wieder auf. Im Einsatz waren TLF16-25 mit Ölanhänger, LF16/12 und der Kdow mit 16 Einsatzkräften.

Nr.60 - Donnerstag, 17.07.2008: Die Kreisleitstelle alarmierte den Löschzug um 02:26 Uhr zur ausgelösten BMA der Firma RollerTech. Die gesamte Produktionshalle war verraucht. Nach genauer Erkundung konnte festgestellt werden, dass ein Heizofen über Stunden heizte und die Absauganlage ausgefallen war. Der Offen wurde stromlos geschaltet und die Halle entraucht. Hierzu kam auch ein Hochleistungslüfter zum Einsatz. Im Einsatz waren TLF16-25, LF16/12 und der Kdow mit 16 Einsatzkräften sowie die LG Ahe.

Nr.59 - Mittwoch, 16.07.2008: Um 18:00 Uhr wurde der Löschzug zu einem Feuer, an einem Bolzplatz, in der Nähe des Kentener Weg gerufen. In einem Gebüsch unter Bäumen brannte eine Bude mit Einrichtungsgegenständen. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12 und der Kdow mit 15 Einsatzkräften.

Nr.58 - Dienstag, 15.07.2008: Der Löschzug inkl. Drehleiter wurde um 01:25 Uhr auf die Sandstraße zur Unterstützung des Rettungsdienstes gerufen. Ein über 130kg schwerer Patient müsste aus der Wohnung im ersten Obergeschoß gerettet werden, da er nicht durch die Treppe passte. Nach 60 Minuten konnte der Patient an den RTW übergeben werden. Im Einsatz waren: LF16/12 und TLF16-25 mit 13 Einsatzkräften sowie die Drehleiter des Löschzuges Bergheim.

Nr.57 - Sonntag, 13.07.2008: Um 13:57 Uhr wurde der Löschzug zur Amtshilfe für die Polizei alarmiert. Ein Schaf und ihr junges waren von der Herde getrennt worden. Das junge Schaf konnte schnell eingefangen werden und wurde in einem Anhänger unter gebracht. Zur Unterstützung wurde die Tierrettungseinheit Paffendorf alarmiert, damit das kleine Schaf in eine Tier-Box gesteckt werden könnte, um an die Mutter zu gelangen. Das Mutterschaf konnte erst mit Hilfe eines Schäfers nach einer Stunde eingefangen werden. Parallel wurde der Löschzug noch zu einem First Respondiert Einsatz auf die Frenser Straße gerufen. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12, LF16-TS und der Kdow mit 19 Einsatzkräften.

Nr.56 - Donnerstag, 10.07.2008: Zu einem VU mit verletzter Person wurde der Löschzug 16:03 Uhr auf die Ahestrasse alarmiert. Ein Kind wurde von einem Auto angefahren. Der kleine Patient wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durch die Feuerwehr erstversorgt. Die Straße wurde während der Rettungsarbeiten durch die Feuerwehr gesperrt. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 13 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.55 - Sonntag, 06.07.2008: Der Löschzug wurde um 03:46 Uhr zu einem P-Tür Einsatz in die Straße Zum alten Sportplatz alarmiert. Die Wohnungstüre wurde mit dem Ziehfix geöffnet. Kein weiterer Einsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Im Einsatz war das LF16/12 und TLF16-25 mit 14 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst der Stadt Bergheim.

Nr.54 - Freitag, 04.07.2008: Die Kreisleitstelle alarmierte den Löschzug um 11:55 Uhr zu einem Küchenbrand in die Ahestraße. Das Essen auf dem Herd war durch Unachtsamkeit angebrand. Das Feuer konnte mit einem Kleinlöschgerät gelöscht werden und die betroffende Wohnung wurde mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 mit 9 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache und die Löschgruppen Ahe und Thorr.

Nr.53 - Donnerstag, 02.07.2008: Der Löschzug wurde um 18:40 Uhr zu einem Sturmschaden auf die Köln-Aachener-Straße alarmiert. An einem Gerüst hatte sich eine 50 m² große Plane losgerissen. Diese wurde durch die Einsatzkräfte entfernt. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 16 Einsatzkräften.

Strumschaden

Nr.52 - Montag, 30.06.2008: Zu einem Wasserschaden wurde der Löschzug um 01:55 Uhr in die Rote-Kreuz-Strasse gerufen. In einem Einfamilienhaus lief das Wasser aus einem Wasserrohr aus der zweiten Etage durch die Decke in die erste Etage. Das Wasser wurde abgestellt und das Wasser mit einem Wassersauger aufgenommen. Im Einsatz waren: LF16-12 und TLF16-25 inkl. Öl/Wasser-Anhänger mit 13 Einsatzkräften.

Nr.51 - Samstag, 28.06.2008: Über Funk wurde der Löschzug um 02:12 Uhr zu einem Kleinbrand auf die Köln-Aachener-Straße in Höhe des Klüttenplatzes alarmiert. Da sich der Löschzug noch im Einsatz befand, wurde parallel der Löschzug Bergheim alarmiert. Da das LF16/12 nicht mehr an der Einsatzstelle benötigt wurde, konnte es die neue Einsatzstelle anfahren. Auf einem Spielplatz brannten 2 m² Papiermüll. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr gelöscht und der LZ Bergheim konnte den Einsatz abbrechen. Im Einsatz waren: LF16-12 und TLF16-25 mit 13 Einsatzkräften.

Nr.50 - Samstag, 28.06.2008: Der Löschzug wurde um 01:41 Uhr durch die ausgelöste BMA der Firma Roller Tech ins Frenser Feld alarmiert. Das Gebäude wurde kontrolliert und eine leichte Verrauchung festgestellt. Es wurde kein Brand gefunden. Im Einsatz waren: LF16-12 und TLF16-25 mit 13 Einsatzkräften sowie die LG Ahe.

Nr.49 - Freitag, 20.06.2008: Zur Unterstützung des Rettungsdienst wurde der Löschzug um 22:12 Uhr auf die Sandstraße alarmiert. Eine Person musste mit Hilfe der Feuerwehr in den Rettungswagen transportiert werden. Im Einsatz waren: LF16-12, TLF16-25, LF16-TS und der Kdow mit 25 Einsatzkräften.

Nr.48 - Mittwoch, 13.06.2008: Die Kreisleitstelle alarmierte um 00:01 Uhr den Löschzug zu einem brennenden Baufahrzeug auf der Frenser Straße in Höhe der Gesamtschule. An einer Straßenwalze brannte der Motorraum. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr und einer Schaumpistole gelöscht. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16-12 und der Kdow mit 11 Einsatzkräften sowie die LG Ahe.

Nr.47 - Mittwoch, 11.06.2008: Der Löschzug wurde um 15:32 Uhr zu einem Buschbrand an die Bahnböschung im Bereich Auerweg, Herman-Löns-Straße alarmiert. Auf einer Länge von ca. 20m war es zu einem Bodenfeuer gekommen. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren LF16/12 und TLF 16-25 mit 8 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.46 - Montag, 09.06.2008: Der Löschzug wurde zur Unterstützung zu einem Containerbrand um 18:40 Uhr in den Wohnpark Ahe alarmiert. Im Müllkeller eines Mehrfamilienhauses war der Container in Brand geraten. Der Löschzug verblieb Einsatzbereit in der Wache. Im Einsatz waren LF16/12, TLF 16-25 und der Kdow mit 16 Einsatzkräften.

Nr.45 - Mittwoch, 04.06.2008: Zum einem Suizidversuch wurde der Löschzug um 02:17 Uhr in die Sebastianusstraße alarmiert. Eine Person wollte sich aus dem Fenster stürzen und konnte vorab durch die Polizei gesichert werden. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren: LF16/12 und TLF 16-25 mit 12 Einsatzkräften sowie die LG Ahe mit Sprungretter und die DLK 23-12 des Löschzuges Bergheim.

Nr.44 - Dienstag, 03.06.2008: "GASGERUCH" lautete die Alarmmeldung um 13:16 Uhr. Auf der Frenserstraße hatte ein Kiosk-Besitzer den Gasgeruch festgestellt. Alle Messungen waren negativ und ein weiteres eingreifen nicht erforderlich. Im Einsatz waren: LF16/12 mit 6 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache, die LG Ahe und der GSG Container des LZ Bergheim.

Nr.43 - Montag, 02.06.2008: Durch einen Wasserrohrbruch liefen im Petunienweg zwei Keller von Einfamilienhäusern voller Wasser. Der Löschzug wurde um 22:17 Uhr alarmiert und pumpte die Keller mit Tauchpumpen leer. Im Einsatz waren LF16/12 und TLF 16-25 mit 24 Einsatzkräften.

Nr.42 - Montag, 02.06.2008: Um 09:44 Uhr wurde die Verpflegungseinheit des Löschzuges auf die A61 alarmiert. Hier wurden die Kräfte des Löschzuges Bergheim und Oberaußem mit Kaltgetränken und Essen verpflegt. Im Einsatz war der Kdow mit 4 Einsatzkräften.

Nr.41 - Samstag, 31.05.2008: Der Löschzug wurde um 14:50 Uhr zur Unterstützung auf die A4 Richtung Köln alarmiert. Hier war die Feuerwehr Frechen zu einem VU zwischen einem Pkw und einem LKW mit Gefahrgut im Einsatz. Der Löschzug brachte seine Ölschlägel zu Einsatzstelle. Im Einsatz waren das LF16/12 und der Kdow mit Anhänger mit 11 Einsatzkräften.

Nr.40 - Freitag, 23.05.2008: Der Löschzug wurde um 18:51 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Robert-Koch-Strasse gerufen. Ein PKW war gegen eine Hauswand gefahren. Hier mussten einige Zaunpfähle entfernt werden. Im Einsatz war das LF16/12, LF16-TS und das TLF 16-25 mit 24 Einsatzkräften.

Nr.39 - Sonntag, 18.05.2008: Zu einem P-Tür Einsatz wurde der Löschzug um 13:08 Uhr in den Lombardring alarmiert. Gutwilliger Fehleinsatz. Keine Maßnahmen für Feuerwehr und Rettungsdienst. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25, LF16-TS mit 17 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst.

Nr.38 - Freitag, 16.05.2008: Zu einem P-Tür Einsatz wurde der Löschzug um 13:49 Uhr auf die Oleanderstrasse alarmiert. Die Türe wurde vor dem Eintreffen der Feuerwehr geöffnet. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren: LF16/12 mit 6 Einsatzkräften sowie dem Rettungsdienst und der hauptamtlichen Wache.

Nr.37 - Mittwoch, 07.05.2008: Zur Unterstützung der Feuerwehr Stadt Erftstadt wurde der Löschzug um 16:57 Uhr alarmiert. Auf dem Gelände der Fa. Remondis war es zu einem Großbrand gekommen. Die Aufgabe des Löschzuges bestand darin, den Brandschutz für das gesamte Stadtgebiet Erststadt zu übernehmen, da alle Feuerwehren der Stadt auf dem Gelände der Fa. Remondis im Einsatz gewesen sind. In der Zeit wurden alle anfallenden Einsätze durch den Löschzug abgewickelt. Um 00:00 Uhr war der Einsatz für die Kameraden des Löschzuges in Erftstadt beendet. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25, LF16-TS und der Kdow mit 24 Einsatzkräften.

Feuer-9 in ErftstadtFeuer-9 in Erftstadt

Nr.36 - Sonntag, 04.05.2008: Der Löschzug wurde um 14:38 Uhr zu einem P-Tür Einsatz in die Bachstraße alarmiert. Die Türe war bereits offen und der Patient wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstet durch die Feuerwehr versorgt. Im Einsatz waren: LF16/12 und TLF16-25 mit 15 Einsatzkräften.

Nr.35 - Freitag, 02.05.2008: Zu einem Kaminbrand wurde der Löschzug um 14:19 Uhr in den Wacholderweg gerufen. Der Kamin stand im Vollbrand und wurde über die Drehleiter mit einem Atemschutztrupp gekehrt. Mit einer Wärmebildkamera wurde der Kamin, der auch an das Nachbarhaus angeschlossen ist, ständig kontrolliert. Ein Atemschutztrupp räumte die brennenden Teerklumpen aus dem Keller, wo diese dann abgelöscht werden könnten. Durch die starke Rauchentwicklung wurde das Haus mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 14 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.34 - Samstag, 19.04.2008: Die Kreisleitstelle alarmierte den Löschzug um 15:36 Uhr in den Wildentenweg. Hier war 1 Person in einem Aufzug stecken geblieben. Die Person wurde durch die Einsatzkräfte aus dem Aufzug befreit. Im Einsatz waren: LF16/12 und der Kdow mit 12 Einsatzkräften.

Nr.33 - Donnerstag, 17.04.2008: Um 16:30 Uhr wurde der Löschzug zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen auf die Robert-Koch-Straße Ecke Bachstraße alarmiert. Hier waren zwei PKW zusammengestoßen und 5 Personen wurden dabei verletzt. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes aus Bergheim und Frechen wurden die Personen durch die Feuerwehr betreut. Der Notarzt sichtete die Patienten und eine Person musste zu stationären Behandlung ins Krankenhaus Bergheim. An der Einsatzstelle wurde der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsmittel gebunden. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 16 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.32 - Dienstag, 08.04.2008: Brandmeldealarm lautete um 14:33 Uhr die Alarmmeldung bei der Firma Roller Tech im Frenser Feld. Bei Wartungsarbeiten wurde ein Brandmelder ausgelöst. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12 mit 9 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.31 - Dienstag, 08.04.2008: Zu einem P-Tür Einsatz wurde der Löschzug um 06:57 Uhr auf die Köln-Aachener-Strasse alarmiert. Die Türe wurde mit dem Ziehfix geöffnet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Im Einsatz waren: LF16/12 und der Kdow mit 8 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst und die hauptamtliche Wache.

Nr.30 - Donnerstag, 03.04.2008: Der Löschzug und die hauptamtliche Wache wurden um 16:36 Uhr zu einem Kleinbrand auf die Sandstrasse alarmiert. Keine Feststellung. Böswillige Alarmierung. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 11 Einsatzkräften.

Nr.29 - Samstag, 29.03.2008: Die Kreisleistelle alarmierte den Löschzug um 13:17 Uhr zu einem Kellerbrand in den Märchenring. Im Keller eines Mehrfamilienhauses wurde eine Verrauchung festgestellt. Alle Kellerräume wurden durch einen Atemschutztrupp kontrolliert, jedoch kein offenes Feuer gefunden. Bei der weiteren Erkundung stellte sich heraus, dass durch einen Schwelbrand im Lichtschacht der Rauch in den Keller gezogen ist. Das Feuer wurde von außen abgelöscht und der Keller mit Hochleistungslüftern entraucht. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25, LF16-TS und der Kdow mit 21 Einsatzkräften, die Löschgruppe Ahe, die LG Thorr, die Drehleiter Bergheim und ein Rettungswagen.

Nr.28 - Freitag, 28.03.2008: Der Löschzug wurde um 16:15 Uhr zu einem Zimmerbrand in die Sebastianusstrasse alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eingetroffen waren, brannten auf der Terrasse mehrere Wohnungsgestände. Die Flammen schlugen schon durch die geborstenen Wohnzimmerscheiben in die Wohnung hinein und griffen auf die Gardienen über. Drei Bewohner wurden bei Löschversuchen durch den Brandrauch mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Bergheim eingeliefert.  Ein sofort eingeleiteter Löschangriff mit einem Atemschutztrupp konnte schlimmeres verhindern und erzielte einen raschen Löscherfolg. Die Brandwohnung und das Treppenhaus mussten mit einem Hochleistungslüfter entraucht werden. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25, LF16-TS und der Kdow mit 14 Einsatzkräften sowie die Löschgruppe Ahe, die LG Thorr und der hauptamtliche Wache inkl. Rettungsdienst.

Nr.27 - Montag, 17.03.2008: Die Kreisleitstelle alarmierte den Löschzug um 20:05 Uhr in den Wildentenweg. Hier waren mehrere Personen in einem Aufzug stecken geblieben. Die Personen wurden durch die Einsatzkräfte aus dem Aufzug befreit. Im Einsatz waren: LF16/12 und TLF16-25 mit 15 Einsatzkräften.

Nr.26 - Montag, 10.03.2008: Die Kreisleitstelle alarmierte den Löschzug um 18:34 Uhr in den Wildentenweg. Hier waren 6 Personen in einem Aufzug stecken geblieben. Die Personen wurden durch die Einsatzkräfte aus dem Aufzug befreit. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und das LF16-TS mit 20 Einsatzkräften.

Nr.25 - Donnerstag, 06.03.2008: Zu einem VU zwischen einem PKW und einem Roller wurde der Löschzug um 16:45 Uhr alarmiert. Auslaufende Betriebsmittel wurden gebunden und der Rollerfahrer ins Krankenhaus Bergheim transportiert. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 15 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache und ein RTW aus Frechen.

Nr.24 - Sonntag, 02.03.2008: Der Löschzug wurde um 17:48 Uhr zu einem Kleinbrand in den Kentener Weg alarmiert. Dort brannte eine Grünfläche. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und LF16-TS mit 18 Einsatzkräften.

Nr.23 - Samstag, 01.03.2008: Zu einem Sturmschaden wurde der Löschzug um 13:02 Uhr auf die L93 alarmiert. Ein Baum sollte in die Fahrbahn hängen. Keine Feststellung. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und das LF16-TS mit 16 Einsatzkräften.

Nr.22 - Dienstag, 26.02.2008: "Ölspur, Jenseitsstraße" lautete um 17:11 Uhr die Alarmmeldung. Eine Kraftstoffspur musste auf mehreren 100 Metern abgestreut werden. Eine Kehrmaschine wurde bestellt, um das Bindemittel wieder aufzunehmen. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 mit Öl-/Wasseranhänger, LF16-TS und der Kdow mit 24 Einsatzkräften.

Nr.21 - Sonntag, 24.02.2008: Zu einem ausgelaufenen Ölkanister wurde der Löschzug um 16:45 Uhr in die Bussardstraße gerufen. Das ausgeschüttete Öl wurde gebunden und die Straße gereinigt. Im Einsatz waren: LF16/12 und der Kdow mit 16 Einsatzkräften.

Nr.20 - Samstag, 16.02.2008: Der Löschzug wurde um 19:33 Uhr zu einem P-Tür Einsatz in den Kleiberweg gerufen. Die Tür wurde von der Feuerwehr mit dem Ziehfix geöffnet. Jede Hilfe kam zu spät. Im Einsatz waren LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 15 Einsatzkräften, ein RTW und das NEF Rettungswache Bergheim.

Nr.19 - Samstag, 16.02.2008: Der Löschzug wurde um 18:47 Uhr zu einem Bodenfeuer an die Einfahrt zum Schloss Frens alarmiert. Dort brannten ca. 10m² Unterholz. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 14 Einsatzkräften.

Nr.18 - Samstag, 16.02.2008: Auf dem Weg zur Hauptwache kam der Kommandowagen um 08:46 Uhr an einem Verkehrsunfall vorbei. Eine Person war auf der Köln-Aachener-Straße von Pkw erfasst worden. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes würde Erste-Hilfe geleistet. Im Einsatz war der Kdow mit 1 Einsatzkraft.

Nr.17 - Mittwoch, 13.02.2008: Zu einem PKW-Brand wurde der Löschzug um 21:57 Uhr auf die L93 Richtung Oberaußem alarmiert. Der in Vollbrand stehende PKW wurde mit einem C- und einem Schaumrohr gelöscht. Für die Löscharbeiten musste die L93 zeitweise gesperrt werden. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 15 Einsatzkräften.

Nr.16 - Dienstag, 12.02.2008: Die Kreisleitstelle alarmierte den Löschzug um 18:22 Uhr zu einem Zimmerbrand im 3.OG in den Wohnpark Ahe. Das Abend essen war auf dem Herd angebrannt. Der Löschzug war nach kurzem Aufenthalt wieder einsatzbereit. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und LF16-TS mit 24 Einsatzkräften.

Nr.15 - Montag, 11.02.2008: Der Löschzug wurde um 18:23 Uhr zu einem P-Tür Einsatz in die Behringstrasse gerufen. Die Tür wurde von der Feuerwehr mit dem Ziehfix geöffnet. Leider kam jede Hilfe zu spät. Im Einsatz waren LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 16 Einsatzkräften, ein RTW und das NEF Rettungswache Bergheim.

Nr.14 - Donnerstag, 31.01.2008: Zu einem Brandgeruch in einem Einfamilienhaus wurde der Löschzug um 19:32 Uhr auf die Sandstraße alarmiert. Der betroffene Bereich wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Keine Feststellung. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25 und der Kdow mit 10 Einsatzkräften.

Nr.13 - Mittwoch, 30.01.2008: Der Löschzug wurde um 22:58 Uhr zu einem brennenden Pkw auf die Sandstraße alarmiert. Der Brand im Motorraum wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25, LF16-TS und der Kdow mit 23 Einsatzkräften.

Nr.12 - Samstag, 27.01.2008: Die Leitstelle alarmierte um 18:22 Uhr den Löschzug in den Wildentenweg. Dort war eine Person im Aufzug stecken geblieben. Diese wurden durch die Feuerwehr befreit. Im Einsatz war das LF16/12 und LF16-TS mit 16 Einsatzkräften.

Nr.11 - Samstag, 27.01.2008: Die Leitstelle alarmierte um 16:42 Uhr den Löschzug in den Wildentenweg. Dort waren mehrere Personen im Aufzug stecken geblieben. Diese wurden durch die Feuerwehr befreit. Im Einsatz war das LF16/12 und LF16-TS mit 16 Einsatzkräften.

Nr.10 - Samstag, 26.01.2008: Die Kreisleistelle alarmierte um 22:30 Uhr den Löschzug zu einem Sturmschaden auf die Fischbachstrasse. An einem Supermarkt hat sich durch starke Windböen eine Werbetafel gelöst. Diese wurde mit Hilfe der Drehleiter und neuen Bohrungen wieder befestigt. Im Einsatz waren: LF16/12, LF16-TS und der Kdow mit 16 Einsatzkräften sowie die DLK Bergheim.

Nr.9 - Sonntag, 20.01.2008: Der Löschzug wurde um 13:59 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Robert-Koch-Strasse Ecke Bachstrasse alarmiert. Zwei Pkw waren zusammen gestoßen. Auslaufende Betriebsmittel wurden abgestreut. Im Einsatz waren: TLF16-25 mit Öl-Wasseranhänger, LF16-TS und der Kdow mit 20 Einsatzkräften.

Nr.8 - Samstag, 19.01.2008: Der Löschzug wurde um 21:14 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Köln-Aachener-Strasse alarmiert. Zwei Pkw waren zusammen gestoßen und eine Person wurde dabei verletzt. Auslaufende Betriebsmittel wurden abgestreut und die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Im Einsatz waren: LF16/12, TLF16-25, LF16-TS und der Kdow mit 17 Einsatzkräften.

Nr.7 - Samstag, 19.01.2008: Um 03:02 Uhr wurde der Löschzug zu einem P-Tür Einsatz in die Sperberstrasse alarmiert. Die Tür wurde vor dem Eintreffen der Feuerwehr geöffnet. Im Einsatz waren LF16/12 und Kdow mit 11 Einsatzkräften, ein RTW und das NEF Rettungswache Bergheim.

Nr.6 - Montag, 10.01.2008: Zu einem brennenden Mülleimer, an einer Parkbank, wurde der Löschzug um 18:08 Uhr in den Märchenring alarmiert. Der Mülleimer wurde mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12 und LF16-TS mit 20 Einsatzkräften.

Nr.5 - Freitag, 10.01.2008: Während der Aufräumarbeiten meldete sich die Kreisleitstelle um 18:29 Uhr, ob der Löschzug einen neuen Einsatz übernehmen kann. Auf der Köln-Aachener-Strasse Stand ein 350m² großer Keller 40cm unter Wasser. Mit einer Mast Schmutzwasserpumpe (2300l/min), zwei TP4 Pumpen und einem Wassersauger konnte der Keller binnen 3 Stunden vom Wasser befreit werden. Im Einsatz waren: TLF16-25 mit Öl-/Wasseranhänger, LF16/12 und LF16-TS mit 17 Einsatzkräften.

Nr.4.  Freitag, 11.01.2008: Der Löschzug wurde um 18:12 Uhr zu einem brennenden Baumstamm, an einer Pferdekoppel, in der Nähe der Sandstrasse alarmiert. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12 und LF16-TS  mit 17 Einsatzkräften.

Nr.3 - Donnerstag, 10.01.2008: Die Kreisleitstelle alarmierte den Löschzug um 00:10 Uhr zu einem Garagenbrand in der Nähe des Bahnhofs. Als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eingetroffen waren, schlugen die Flammen bereits aus dem Dach des Garagenanbau und drohten auf das angrenzende Mehrfamilienhaus überzugreifen. Ein sofort eingeleiteter Löschangriff mit vier Atemschutzgeräteträgern und 2 C-Rohren zeigte einen raschen Löscherfolg. Die Hauswand und das Dach muss durch die Flammenbeaufschlagung gekühlt werden. Mit einer Wärmebildkamera wurde der verrauchte Dachboden nach Brandnestern kontrolliert und anschließend entraucht. Alle 6 Mietparteien kamen mit den schrecken davon und wurden durch die anwesenden Rettungskräfte betreut. Der Anbau wurde durch das Feuer komplett zerstört. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12, LF16-TS und der Kdow mit 20 Einsatzkräften sowie die LG Ahe und die Drehleiter Bergheim.

Nr.2 - Donnerstag, 03.01.2008: "Gasgeruch Sebastianusstrasse" lautete um 18:38 Uhr die Alarmmeldung. Es konnte kein Gasgeruch festgestellt werden. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12, LF16-TS und der Kdow mit 19 Einsatzkräften sowie de LG Ahe und der GSG-Container des LZ Bergheim. 

Nr.1 - Dienstag, 01.01.2008: Um 00:39 Uhr alarmierte die Kreisleitstelle den Löschzug zu einem "Dachstuhlbrand mit Menschenleben in Gefahr" auf die Bussardstrasse. Da die DLK Bergheim und die LG Thorr in einem anderen Einsatz gebunden waren, wurde die DLK aus Frechen und der LZ Oberaußem mit alarmiert. Parallel wurde die LG Ahe nach AAO alarmiert. Ein älterer Herr hatte durch den Rauch, der durch Feuerwerkskörper verursacht worden ist angenommen, dass Hausdach brennen würde. Gutwilliger Fehleinsatz. Im Einsatz waren: TLF16-25, LF16/12, LF16-TS und der Kdow mit 22 Einsatzkräften sowie zwei Rettungswagen und ein Notarzt der Feuer- und Rettungswache Bergheim.