Nr.172 - Montag, 30.12.2013: "Brennt PKW, Lombardring" lautete um 03:56 Uhr die Einsatzmeldung. Auf der Anfahrt wurde von mehreren brennenden Fahrzeugen gesprochen. Dies bestätigte sich jedoch nicht. Ein VW Tranporter brannte im Motorbereich und im Fahrerraum. Das Feuer wurde durch einen Atemschutztrupp mit einem C-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren HLF20, LF20 LF16-TS und der Kdow mit 22 Einsatzkräften.

Nr.171 - Mittwoch, 25.12.2013: Um 18:43 Uhr wurde der Löschzug zu einem "P-Aufzug, Sperberstraße " alarmiert. Eine ältere Dame hing seit über einer Stunde im Aufzug fest und musste befreit werden. Diese wurde anschließend durch den Rettungsdienst gesichtet und musste ins Krankenhaus verbracht werden. Im Einsatz waren HLF20 und Kdow mit 20 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.170 - Dienstag, 24.12.2013: "Feuer-1, Ahestraße, Feuer auf Spielplatz" lautete die Einsatzmeldung. Ein brennender Mülleimer wurde abgelöscht. Im Einsatz waren HLF20, LF20 und der Kdow mit 13 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.169 - Dienstag, 24.12.2013: Während des Einsatzes auf der Fischbachstraße wurde um 13:30 Uhr das HLF20 des Löschzuges, für das gebundene HLF der Hauptwache, zu einem Einsatz nach Bergheim-Zieverich gerufen. Hier war ein Baum umgestürzt. Dieser musste mit einer Motorsäge zerkleinert werden. Im Einsatz war das HLF20 mit 9 Einsatzkräften.

Nr.168 - Dienstag, 24.12.2013: "Sturm-DL, Fischbachstraße" lautete die Einsatzmeldung um 12:22 Uhr für den Löschzug. Eine große Webeplakat-Tafel hatte sich gelöst und drohte auf die Straße zu fallen. Diese wurde mit Hilfe von zwei Drehleitern demontiert. Die Fischbachstraße musste während der Arbeiten gesperrt werden. Im Einsatz waren HLF20, LF20, LF16-TS und der Kdow mit 20 Einsatzkräften sowie die hauptamtlichen Wache und der Multistar aus Elsdorf.

Nr.167 - Dienstag, 24.12.2013: Zu einem Wasserschaden wurde der Löschzug um 09:50 Uhr in den Kleiberweg gerufen. Durch einen technischen Defekt stand der Heizungskeller ca. 10 cm hoch unter Wasser. Das Wasser wurde mit einer Tauchpumpe entfernt. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 19 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.166 - Sonntag, 22.12.2013: "Feuer-2, Gesamtschule an der Turnhalle" lautete die Einsatzmeldung um 18:08 Uhr für den Löschzug. Parallel wurde LG Ahe mit alarmiert. Ein brennender Papiereimer wurde abgelöscht. Im Einsatz waren HLF20, LF20 und der Kdow mit 20 Einsatzkräften sowie ein Rettungswagen.

Nr.165 - Samstag, 09.12.2013: Die Polizei alarmierte die Feuerwehr um 14:55 Uhr zu einer Amtshilfe in die Straße - Auf der Helle. Hier war ein Altkleidercontainer umgestoßen worden. Dieser wurde wieder aufgerichtet. Im Einsatz war das HLF20 und 18 Einsatzkräfte insgesamt in der Wache.

Nr.164 - Freitag, 09.12.2013: "Feuer-1, Alpenkönigweg" lautete die Einsatzmeldung um 15:17 Uhr. Ein brennender Container wurde abgelöscht. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 18 Einsatzkräften sowie der Hauptwache.

Nr.163 - Freitag, 09.12.2013: Um 06:04 Uhr wurde der Löschzug zu einem "P-Zug" Einsatz auf die Bahnstrecke zwischen Köln und Düsseldorf alarmiert. Eine Person wurde von der Regionalbahn erfasst und getötet. 12 Personen, die sich im Zug befunden haben, wurden durch den Rettungsdienst gesichtet. Die Einsatzstelle wurde zur Unfallaufnahme ausgeleuchtet. Im Einsatz waren HLF20, LF16/TS, LF20 und der Kdow mit 18 Einsatzkräften.

Nr.162 - Donnerstag, 09.12.2013: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 10:09 Uhr ins Frenser Feld gerufen. Ein LKW hatte eine größere Menge Diesel verloren. Die Dieselspur wurde abgestreut und das Bindemittel wieder aufgenommen. Im Einsatz war das LF16-TS mit 10 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.161 - Montag, 09.12.2013: "Strum-1, Sandstraße, umgestürzter Baum" lautete die Alarmmeldung um 17:08 Uhr. Keine Maßnahmen für die Einsatzkräfte. Im Einsatz waren LF16-TS, HLF20 und der Kdow mit 18 Einsatzkräften.

Nr.160 - Sonntag, 08.12.2013: "Gasgeruch, Döner-Snack, Kammerstraße" lautete die Meldung um 00:18 Uhr. Parallel wurde die Einheit Ahe sowie der AB-Gefahrgut mit alarmiert. Böswilliger Fehleinsatz. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und Kdow mit 18 Einsatzkräften.

Nr.159 - Sonntag, 08.12.2013: "P-Tür - Sandstraße" lautete die Alarmmeldung um 21:41 Uhr. Die Türe wurde geöffnet und keine Person vorgefunden. Im Einsatz HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 18 Einsatzkräften sowie ein RTW und Notarzt.

Nr.158 - Sonntag, 08.12.2013: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 15:10 Uhr in die Graf-Otto-Straße gerufen. Einige Dieselfelcken befanden sich auf der Straße. Diese wurde abgestreut und das Bindemittel wieder aufgenommen. Im Einsatz war das LF16-TS und HLF20 mit 15 Einsatzkräften

Nr.157 - Samstag, 07.12.2013: "Gasgeruch, Netto-Markt, Frenser Straße" lautete die Alarmmeldung um 18:00 Uhr für den Löschzug. Parallel wurde die Einheit Ahe sowie der AB-Gefahrgut aus Bergheim mit alarmiert. Im Ladenlokal war ein beißender Geruch feststellbar. Zwei Mitarbeiterinnen wurden durch den Rettungsdienst versorgt und zur weiteren Behandlung in Krankenhaus Bergheim eingeliefert. Der Markt wurde gelüftet. Im Einsatz waren HLF20, LF20, LF16-TS, ELW und der Kdow mit 21 Einsatzkräften.

Nr.156 - Samstag, 07.12.2013: "P-Tür - Priamosstraße" lautete um 14:06 Uhr die Einsatzmeldung für den Löschzug. Der Einsatz konnte auf der Anfahrt abgebrochen werden. Fehleinsatz. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 17 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst.

Nr.155 - Donnerstag, 05.12.2013: "Sturm-1, Sandstraße, Baum auf Fahrbahn" lautete die Alarmmeldung um 21:42 Uhr. Der Baum wurde von der Fahrbahn geräumt. Im Einsatz waren LF16-TS, HLF20, LF20 und der Kdow mit 19 Einsatzkräften.

Nr.154 - Donnerstag, 05.12.2013: "Sturm-1, Fischbachstraße, Baum umgestürzt..." lautete die Meldung um 20:35 Uhr. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr, da der Baum auf einem Privatgrundstück im Garten liegt. Im Einsatz waren LF16-TS, HLF20, LF20, ELW und der Kdow mit 19 Einsatzkräften.

Nr.153 - Donnerstag, 05.12.2013: "Fundtier, Ahestraße" lautete gegen 19:35 Uhr telefonisch die Einsatzmeldung für den Löschzug. Der Hund wurde eingesammelt uns ins Tierheim nach Niederaußem gefahren. Im Einsatz war der Kdow mit 11 Einsatzkräften.

Nr.152 - Donnerstag, 05.12.2013: "Sturm-1, Sandstraße, Baum auf Fahrbahn" lautete die Alarmmeldung um 18:46 Uhr. Der Baum war auf die Fahrbahn gestürzt und ein PKW in den Baum gefahren. Keine Verletzten. Der Baum wurde mit einer Motorsäge zerkleinert. Im Einsatz waren LF16-TS, HLF20, LF20 und der Kdow mit 19 Einsatzkräften sowie die LG Ahe.

Nr.151 - Sonntag, 01.12.2013: Der Einsatzleitwagen wurde um 09:49 Uhr zu einem "Kellerbrand mit Menschenleben in Gefahr" nach Zieverich, in die Otto-Hahn-Straße, gerufen. Parallel wurden die Einheiten Bergheim, Thorr, Paffendorf, der Einsatzführungsdienst sowie 2 Rettungswagen und ein Notarzt alarmiert. Leine Maßnahmen für die Feuerwehr. Es handelte sich um angebranntes Essen auf dem Herd. Im Einsatz waren ELW sowie der Kdow inkl. Schnelleinsatzzelt mit 10 Einsatzkräften.

Nr.150 - Samstag, 30.11.2013: "P-Tür - An der Marienburg" lautete um 13:30 Uhr die Einsatzmeldung für den Löschzug. Die Türe wurde durch die Einsatzkräfte geöffnet und der Patient an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 16 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst.

Nr.149 - Mittwoch, 26.11.2013: "Feuer-1, unklare Meldung, Friedlandstraße" lautete um 11:35 Uhr die Einsatzmeldung. Keine Feststellung. Im Einsatz waren HLF20 und der Kdow mit 11 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.148 - Samstag, 23.11.2013: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 17:17 Uhr in die Marienburg alarmiert. In Bereich der Marienburg, Frenser Straße, Robert-Koch-Straße und Ahestraße wurden kleinere Bereiche abgestreut. Im Einsatz waren LF16-TS, HLF20 und der Kdow mit 18 Einsatzkräften.

Nr.147 - Samstag, 23.11.2013: "Zimmerbrand, Wohnpark Ahe" lautete um 15:48 Uhr die Alarmmeldung. Parallel wurden die Einheiten Thorr, Ahe und die Drehleiter mit alarmiert. Es brannte etwas Unrat vor der Wohnung. Das Feuer war vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht. Im Einsatz waren HLF20, LF20, LF16-TS, ELW und der Kdow mit 26 Einsatzkräften.

Nr.146 - Freitag, 22.11.2013: Um 03:59 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr der Kreisstadt Bergheim zu einem brennenden Bauernhof in den Ortsteil Glesch alarmiert. Sechs Minuten nach der Alarmierung war das erste Löschfahrzeug vor Ort. Eine Halle (40x20m) stand in Vollbrand und drohte durch den starken Funkenflug das angrenzende Wohnhaus zu entzünden. Unverletzt wurden die vier Bewohner des Hauses in Sicherheit gebracht sowie zwei Pferde aus einer angrenzenden Stallung gerettet und auf eine Koppel geführt. Durch die enorme Rauchentwicklung konnte die Brandbekämpfung nur unter schwerem Atemschutz durchgeführt werden. Insgesamt wurden während der Löscharbeiten ein Wenderohr über eine Drehleiter, drei Wasserwerfer und fünf C-Rohrer eingesetzt. In der Halle lagerten neben mehreren landwirtschaftlichen Maschinen und Anhängern, große Mengen Stroh, ein 1000l Dieseltank sowie 20.000 Liter flüssiges Düngemittel. Nur durch den enormem Kräfteeinsatz der Feuerwehr konnte verhindert werden, dass nur einige Behälter beschädigt wurden und ausgelaufen sind. Die Halle wurde durch das Feuer komplett zerstört und ist vermutlich einsturzgefährdet. Während der Löscharbeiten wurden eine Feuerwehrfrau sowie ein Feuerwehrmann verletzt und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Bergheim verbracht. Im Einsatz waren LF16-TS, LF20, ELW und der Kdow inkl. Schnelleinsatzzelt mit 28 Einsatzkräften sowie der LZ Bergheim, LZ Glessen, LZ Niederaussem, LZ Oberaussem (Grundschutz), die LG Glesch, LG Paffendorf, LG Thorr, LG Ahe, LG Rheidt- Hüchelhoven, der Multistar der Feuerwehr Elsdorf, der AB Atemschutz aus Frechen und der AB Schaum aus Kerpen.

Nr.145 - Donnerstag, 21.11.2013: Der Löschzug wurde um 13:29 Uhr zu einer Ölspur in den Aachener-Straße gerufen. Ein Motorroller war umgekippt und der Kraftstoff ausgelaufen. Der Kraftstroff wurde mit Bindemittel gebunden. Im Einsatz war das LF16/TS mit 3Einsatzkräften inkl. der hauptamtlichen Wache.

Nr.144 - Donnerstag, 14.11.2013: Um 09:15 Uhr lautete die Alarmmeldung "P-hängt, Fischbachstraße" für den Löschzug. Es waren keine Maßnahmen für die Feuerwehr erforderlich. Der Rettungsdienst betreute eine betroffene Person. Im Einsatz waren das HLF20 und der Kdow mit 7 Einsatzkräften.

Nr.143 - Donnerstag, 14.11.2013: Um 07:24 Uhr wurde der Löschzug sowie der hauptamtliche Abmarsch zu einer Ölspur ins "Frenser Feld" alarmiert. Durch einen Defekt an einem Stapler ist Hydrauliköl ausgelaufen. Das Öl wurde mit Bindemittel gebunden und wieder aufgenommen. Im Einsatz war das LF16-TS mit 5 Einsatzkräften.

Nr.142 - Dienstag, 12.11.2013: Um 16:32 Uhr wurde der Löschzug sowie die Hauptwache zu einer "P-springt, Frenserstraße" Einsatz alarmiert. Die Person wurde in der Wohnung angetroffen. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren HLF20, LF20 und LF16-TS mit 17 Einsatzkräften.

Nr.141 - Dienstag, 12.11.2013: Um 06:45 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung der Löschgruppe Paffendorf auf die B55/B477 und in den Ortsteil Bergheim gerufen. Hier musste eine mehrere Kilometer lange Ölspur abgestreut und abgesichert werden. Im Einsatz waren LF16-TS und der Kdow mit 8 Einsatzkräften sowie die LG Paffendorf, LG Thorr und das HLF20 der Hauptwache.

Nr.140 - Sonntag, 10.11.2013: "P-Tür - Wildentenweg" lautete um 20:55 Uhr die Einsatzmeldung für den Löschzug. Die Türe wurde durch einen Schlüsselträger geöffnet und der Patient an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren der Kdow, HLF20 und LF16-TS mit 22 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst.

Nr.139 - Dienstag, 05.11.2013: Um 08:45 Uhr wurde der Löschzug zu einer Hydraulik-Ölspur in die Parkstraße gerufen. Die Ölspur wurde mit Bindemittel abgestreut und anschließend wieder aufgenommen. Im Einsatz waren LF16-TS und der Kdow mit 6 Einsatzkräften sowie das HLF20 der Hauptwache.

Nr.138 - Sonntag, 03.11.2013: "Sturm-1, Sandstraße" lautete die Einsatzmeldung 16:59 Uhr für den Löschzug. Ein Ast drohte auf einen Radweg zu stürzen. Dieser wurde entfernt. Im Einsatz waren Kdow, HLF20 und LF16-TS mit 25 Einsatzkräften.

Nr.137 - Sonntag, 03.11.2013: Um 12:34 Uhr wurde der Löschzug zu einer Amtshilfe der Polizei alarmiert. Mehrere Kinder waren in einem Ladenlokal eingeschlossen. Passanten, die sich sorgen machten, alarmierten die Polizei. Nach einer Kontrolle des Gebäudes konnte festgestellt werden, dass die Kids mit ihrem Opa im Ladenlokal spielen. Gutwilliger Fehleinsatz. Im Einsatz waren Kdow, HLF20 und LF16-TS mit 19 Einsatzkräften.

Nr.136 - Sonntag, 03.11.2013: "Sturm-1, L93 Richtung Sonnenhang" lautete die Einsatzmeldung 11:39 Uhr für den Löschzug. Ein Ast drohte auf die Fahrbahn zu stürzen. Dieser wurde entfernt. Im Einsatz waren Kdow, HLF20 und LF16-TS mit 17 Einsatzkräften.

Nr.135 - Sonntag, 03.11.2013: "Feuer-1, Pliesmühlenstraße" lautete die Alarmierung um 03:29 Uhr. Hier brannten mehrere Mülltonnen an einen Müllplatz. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren HLF20 und LF20 mit 13 Einsatzkräften.

Nr.134 - Samstag, 02.11.2013: "Ölspur, Kölner Straße Richtung Quadrath-Ichendorf" lautete um 12:09 Uhr die Einsatzmeldung für den Löschzug. Der Löschzug entfernte im Bereich der Köln-Aachner-Straße eine mehrere hundert Meter lange Kraftstoffspur. Anschließend wurde der Löschzug zur Unterstützung nach Bergheim gerufen. Hier musste ebenfalls eine mehrere hundert Meter lange Kraftstoffspur abgestreut werden. Im Einsatz waren LF16-TS, HLF20 und der Kdow mit 17 Einsatzkräften.

Nr.133 - Mittwoch, 30.10.2013: Um 08:06 Uhr wurde der Löschzug mit dem Stichwort "GSG - Alt-Hürth, Industriestrasse" alarmiert. Das HLF20 wurde zur Grundschutzsicherstellung und der ELW mit dem Pressesprecher und einem Abschnittsleiter zur Einsatzstelle alarmiert. Im Einsatz waren HLF20 und der ELW mit 11 Einsatzkräften.

Nr.132 - Dienstag, 29.10.2013: "P-Tür - Frenser Straße" lautete um 15:52 Uhr die Einsatzmeldung für den Löschzug. Die Türe wurde geöffnet und der Patient an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren das HLF20 und LF16-TS mit 15 Einsatzkräften sowie die Hauptwache und der Rettungsdienst.

Nr.131 - Sonntag, 27.10.2013: "Sturm-1, Sonnenhang" lautete die Einsatzmeldung 14:00 Uhr für den Löschzug. Ein ca. 13 m langer Baum lag quer über der Fahrbahn. Dieser wurde mit einer Kettensäge zerkleinert. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 17 Einsatzkräften.

Nr.130 - Samstag, 26.10.2013: Zum einem "Feuer-1" wurde der Löschzug um 01:23 Uhr auf Andersenstraße Ecke Grimmstraße gerufen. Hier brannte eine 1100l Abfalltonne. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren HLF20 und LF20 mit 12 Einsatzkräften.

Nr.129 - Donnerstag, 24.10.2013: Der Löschzug wurde um 21:35 Uhr zu einem Ölunfall auf den REWE Parkplatz, an der Fischbachstraße, gerufen. Hier hatte sich der Fahrer eines PKW die Ölwanne aufgerissen und verursachte eine 6 km lange Ölspur bis nach Horrem und zurück an den Unfallort. Die Ölspur wurde teilweise durch die Einsatzkräfte des Löschzuges sowie der Feuerwehr Kerpen abgestreut. Die Fischbachstraße wurde durch eine Spezialfirma vom Öl gereinigt. Im Einsatz waren LF16-TS und und HLF20 mit 16 Einsatzkräften.

Nr.128 - Mittwoch, 15.10.2013: Der Löschzug wurde um 10:55 Uhr zu einer Ölspur in den Hainbuchenweg gerufen. Die Ölspur wurde auf einer Länge 150m mit flüssigem Bindemittel entfernt. Im Einsatz war das LF16/TS mit 6 Einsatzkräften inkl. der hauptamtlichen Wache.

Nr.127 - Dienstag, 08.10.2013: "P-Tür - An der Marienburg" lautete um 05:59 Uhr die Einsatzmeldung für den Löschzug. Die Türe wurde durch die Einsatzkräfte geöffnet und der Patient an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren das HLF20, LF16-TS und Kdow mit 16 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst.

Nr.126 - Montag, 07.10.2013: Zu einer Tierrettung wurde der Löschzug um 20:55 Uhr "Auf der Helle" alarmiert. Keine Tierrettung - Eine tote Katze wurde von der Straße entfernt und entsorgt. Im Einsatz war das HLF20 und das LF16-TS mit 15 Einsatzkräften-

Nr.125 - Freitag, 04.10.2013: "P-Aufzug, Köln-Aachner-Straße" lautete um 07:34 Uhr die Einsatzmeldung für den Löschzug. Die Person wurde aus dem Aufzug befreit. Im Einsatz waren HLF20 und der Kdow mit 10 Einsatzkräft sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.124 - Mittwoch, 02.10.2013: Zu einem PKW Brand wurde der Löschzug um 07:52 Uhr auf die Sandstraße alarmiert. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren HLF20 und LF20 mit 12 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.123 - Freitag, 27.09.2013: "BMA - Kindergarten, Kammerstraße" lautet um 10:31 Uhr die Einsatzmeldung. Parallel wurde die Hauptwache mit alarmiert. Das Gebäude wurde kontrolliert. Keine Feststellung. Im Einsatz waren HLF20 und LF20 mit 12 Einsatzkräften.

Nr.122 - Samstag, 21.09.2013: "Feuer-1, Parkstraße" lautete um 13:36 Uhr die Einsatzmeldung. Anwohner meldeten eine starke Rauchentwicklung. Auf einem Baugrundstück wurde Bauschutt verbrannt. Die Eigentümer wurden angewiesen das Feuer zu löschen. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren HLF20, LF20, LF16-TS und der Kdow mit 19 Einsatzkräften.

Nr.121 - Mittwoch, 18.09.2013: "BMA, Frenser Feld, KB Roller Tech" lautete um 20:33 Uhr die Einsatzmeldung. Ein Trupp wurde zu Kontrolle in die Produktionshalle entsandt und stelle beim Öffnen der Türe fest, dass der komplette Hallenbereich verraucht war. Mit zwei Wärmebildkameras wurde die komplette Zu- und Abluftanlage kontrolliert, da der Rauch aus den Lüftungsrohren kam. Es wurde ein technischer Defekt der Anlage festgestellt. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS, ELW und der Kdow mit 18 Einsatzkräften sowie die LG Ahe, LG Büsdorf und DLK Bergheim mit der Wärmebildkamera.

Nr.120 - Mittwoch, 18.09.2013: Der Löschzug wurde um 17:06 Uhr zu einer Ölspur die Straße Im Raulan gerufen. Die Ölspur wurde auf einer Länge von 30m abgestreut. Im Einsatz waren HLF20 und LF16/TS mit 11 Einsatzkräften sowie die hauptamtlichen Wache.

Nr.119 - Mittwoch, 18.09.2013: "Zimmerbrand, Auf der Helle, 9. Etage Rauch" lautete um 11:48 Uhr die Alarmierung für den Löschzug. Parallel wurden die Einheiten Ahe, Thorr und die hauptamtliche Wache mit alarmiert. Durch eine Unachtsamkeit verbrannte Kunststoff auf der Herdplatte und sorgte für eine starke Rauchentwicklung. Die Wohnung wurde gelüftet. Keine weiteren Maßnahmen für die Einsatzkräfte. Im Einsatz waren HLF20, LF20 und der ELW mit 15 Einsatzkräften.

Nr.118 - Sonntag, 15.09.2013: Um 21:51 Uhr wurde der Löschzug erneut zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad auf die Sandstraße Ecke L361 alarmiert. Dieser hatte die Kontrolle über seine Maschine verloren und schleuderte 50m weit über den Asphalt. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet und ausgelaufene Betriebsmittel gebunden. Der Rettungsdienst sichtete den Motorradfahrer. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 15 Einsatzkräften.

Nr.117 - Sonntag, 15.09.2013: Zu einem Verkehrsunfall wurde der Löschzug um 16:59 Uhr auf die Straße ins Rauland alarmiert. Ein Radfahrer war von einem PKW angefahren worden. Die Feuerwehr sperrte die Einsatzstelle und unterstützte den Rettungsdienst. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 14 Einsatzkräften.

Nr.116 - Sonntag, 15.09.2013: Um 15:27 Uhr wurde der Löschzug zu einem "Wasser-eilt" Einsatz auf die Frenser Straße gerufen. Durch einen Wasserschaden wurde der Heizöl-Tankraum und ein Trafo im Keller geflutet. Das Wasser wurde mit einer Tauchpumpe sowie einem Wassersauger entfernt. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 14 Einsatzkräften.

Nr.115 - Mittwoch, 04.09.2013: "Zimmerbrand, Pfarrer-Schlich-Straße" lautete die Alarmierung um 14:11 Uhr für den Löschzug sowie für die Einheiten aus Ahe, Thorr und der Hauptwache. In einem Einfamilienhaus war es in der Küche zu einem Brand gekommen. Das Feuer wurde mit einem Kleinlöschgerät gelöscht und das verrauchte Haus mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Zwei Personen wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ärztlich behandelt. Im Einsatz waren HLF20, LF20, LF16-TS und der Kdow mit 15 Einsatzkräften.

Nr.114 - Samstag, 31.08.2013: "Baum auf PKW, Parkstraße" lautete die Einsatzmeldung um 14:35 Uhr. Fehlalarm für den Löschzug. Der Anrufer hatte der Kreisleitstelle einen falschen Straßennamen mitgeteilt. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 15 Einsatzkräften.

Nr.113 - Samstag, 31.08.2013: "P-Tür - Sandstraße" lautete um 08:45 Uhr die Einsatzmeldung für den Löschzug. Die Türe wurde durch die Einsatzkräfte geöffnet. Gutwilliger Fehleinsatz. Im Einsatz waren das HLF20 und Kdow mit 12 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst.

Nr.112 - Freitag, 30.08.2013: "Feuer-1, Auf der Helle, Freibad" lautete um 00:56 Uhr die Alarmmeldung. An der Hauswand zum Kellerzugang des Musikvereins brannte eine Mülltonne. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren HLF20 und LF20 mit 13 Einsatzkräften.

Nr.111 - Donnerstag, 29.08.2013: "Feuer-1, Ahestraße, brennt Sperrmüll" lautete um 03:06 Uhr die Alarmmeldung. Ein größerer Sperrmüllhaufen sowie ein Holzzaun standen auf einer Länge von 7m in Vollbrand. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren HLF20, LF20 und der Kdow mit 14 Einsatzkräften.

Nr.110 - Mittwoch, 28.08.2013: "Feuer-1, Tierpark, brennt Buschwerk" lautete um 10:57 Uhr die Alarmmeldung. Das Feuer wurde mit einen S-Rohr gelöscht. Im Einsatz war das HLF20 und LF20 mit 8 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.109 - Freitag, 23.08.2013: "Kellerbrand - Bussardstrasse" lautete die Einsatzmeldung um 16:09 für den Löschzug sowie die LG Ahe, LG Thorr und die hauptamtliche Wache. Durch einen technischen Defekt an einer Ölheizung kam es zu einer Verrauchung des Kellers. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren: HLF20, LF20, LF16-TS und der ELW mit 19 Einsatzkräften.

Nr.108 - Donnerstag, 22.08.2013: "P-Tür - Auf der Helle" lautete um 18:08 Uhr die Einsatzmeldung für den Löschzug. Die Türe wurde durch die Einsatzkräfte geöffnet und der Patient an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren das HLF20 und LF16-TS mit 16 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.107 - Montag, 19.08.2013: Um 23:33 Uhr wurde der Löschzug mit dem Stichwort "VU-mit, Köln-Aachener-Straße" alarmiert. Ein Quad war in einen stehen PKW geschleudert. Auslaufende Betriebsmittel wurden gebunden und die Einsatzstelle für die Unfallaufnahme gesperrt. Die Patientin wurde durch Rettungsdienst versorgt. Im Einsatz waren: HLF20, LF16-TS und das LF20 mit 17 Einsatzkräften.

Nr.106 - Montag, 19.08.2013: "P-Tür - Ölbaumweg" lautete um 08:47 Uhr die Einsatzmeldung für den Löschzug. Die Türe wurde durch die Einsatzkräfte geöffnet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Im Einsatz war das HLF20 mit 9 Einsatzkräften sowie die Hauptwache und der Rettungsdienst.

Nr.105 - Sonntag, 18.08.2013: "P-Tür, Märchenring" lautete die Einsatzmeldung um 21:09 Uhr. Ein Person war in seiner Wohnung eingeschlossen und konnte sich nicht mehr selber befreien. Ein Zugang in die Wohnung wurde geschaffen und die Einsatzstelle an die Polizei übergebeben. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 18 Einsatzkräften.

Nr.104 - Sonntag, 18.08.2013: Um 06:22 Uhr wurde der Löschzug erneut zur Einsatzstelle auf die L361 alarmiert. Das Stroh hatte sich wieder entzündet. Aus der Erft wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und das brennende Stroh mit zwei C-Rohren und einem B-Rohr abgelöscht abgelöscht. Im Einsatz waren LF20 und LF16-TS mit 8 Einsatzkräften.

Nr.103 - Samstag, 18.08.2013: Um 23:49 Uhr wurde der Löschzug zu einem Feldbrand auf die L361 alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war ein heller Feuerschein zu sehen. Zischen zwei Felder brannte eine Strohmiete in voller Ausdehnung. Um die Löschwasserversorgung sicherzustellen wurde ein Pendelverkehr mit den Tanklöschfahrzeugen aus Ahe und Thorr sichergestellt. Ein Bauer zog mit seinem Traktor die Strohmiete auseinander. Im Einsatz waren LF20, HLF20, LF16-TS und der ELW mit 12 Einsatzkräften.

Nr.102 - Samstag, 17.08.2013: "Feuer-1, Herbergerstraße, Hallenbad" lautete um 00:21 Uhr die Alarmmeldung. An einer Laterne brannte ein angebrachtes Wahlplakat. Das Feuer wurde mit einer Kübelspritze gelöscht. Im Einsatz war das HLF20 mit 9 Einsatzkräften.

Nr.101 - Donnerstag, 15.08.2013: "Feuer-1, Sperberstraße, Kurzschluss im Elektroherd" lautete um 15:25 Uhr die Einsatzmeldung für den Löschzug. Der Herd wurde mit einer Wärmebildkamera kontrolliert, abgeklemmt und aus dem Haus getragen. Im Einsatz waren: HLF20, LF20 und der Kdow mit 13 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.100 - Montag, 12.08.2013: "Feuer-1, Zum Frenser Feld, Feuer im Unterholz" lautete die Einsatzmeldung um 20:29 Uhr. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren: HLF20, LF20 und der Kdow mit 20 Einsatzkräften.

Nr.99 - Samstag, 10.08.2013: "Feuer-2, Kölner Straße, Kenten" lautete die Einsatzmeldung um 19:53. Es wurde eine unklare Rauchentwicklung. Anwohner hatten das Feuer bereits selber gelöscht. Im Einsatz waren: HLF20, LF20, LF16-TS mit 19 Einsatzkräften.

Nr.98 - Samstag, 10.08.2013: Um 06:25 Uhr wurde der Löschug zu einem Verkehrsunfall mit 2 eingeklemmten Personen nach Ahe in die Wiedenaustraße alarmiert. Ein PKW ist von der Fahrbahn abgekommen und in einer Böschung liegen geblieben. Beide Personen konnten das Auto selbständig verlassen und wurden an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren: HLF20, LF20 und der Kdow mit 19 Einsatzkräften.

Nr.97 - Freitag, 09.08.2013: "Öl auf Gewässer, Im Rauland, Erft" lautete die Einsatzmeldung um 11:54 Uhr. Nach einem schweren Verkehrsunfall im Stadtgebiet Kerpen war Diesel in die Erft gelaufen. Es wurden drei Ölsperren aufgebaut. Im Einsatz waren HLF20, LF20 und der Kdow mit 12 Einsatzkräften sowie die Einheit Ahe und die hauptamtliche Wache.

Nr.96 - Freitag, 09.08.2013: "BMA, Frenser Feld, KB Roller Tech" lautete um 07:47 Uhr die Einsatzmeldung. Der betroffene Bereich wurde kontrolliert und die Anlage quittiert. Im Einsatz waren HLF20 und der Kdow mit 10 Einsatzkräften sowie der hauptamtlichen Wache.

Nr.95 - Samstag, 03.08.2013: "TH-sonstiges, Sandstraße, Erftbrücke" lautete die Einsatzmeldung um 08:43 Uhr für den Löschzug. Zur Amtshilfe der Polizei wurde die Feuerwehr alarmiert. Auf der Erft schwammen eine große Anzahl toter Fische. Der Erftverband wurde zur Einsatzstelle beordert. Dieser nahm Wasserproben und die Feuerwehr sammelte die toten Fische auf dem Wasser ein. Im Einsatz waren: HLF20, LF16-TS und der Kdow.

Nr.94 - Freitag, 02.08.2013: "Amtshilfe, Frenser Feld" lautete die Einsatzmeldung um 21:45 Uhr für die Einsatzkräfte. Nach einem Überfall auf einen Discounter wurden Kleidungsstücke in einem Wassergraben am Schloss Frens gefunden. Diese wurden für die Polizei aus dem Wasser gefischt. Im Einsatz waren: HLF20 und LF16-TS mit 15 Einsatzkräften.

Nr.93 - Freitag, 02.08.2013: "BMA, Frenser Feld, Firma Monolith" lautete der Alarm um 16:10 Uhr. Parallel wurde die LG Ahe und die Hauptwache alarmiert. Durch einen technischen Defekt an einem Kompressor kam es zu einer Rauchentwicklung in diesem Bereich. Ein Atemschutztrupp kontrollierte diesen Bereich und die Brandmeldeanlage konnte zurückgestellt werden. Im Einsatz waren: HLF20, LF20 und der Kdow mit 16 Einsatzkräften.

Nr.92 - Mittwoch, 31.07.2013: "P-Tür DL- Wildentenweg" lautete um 09:04 Uhr die Einsatzmeldung für den Löschzug. Die Türe wurde durch die Feuerwehr geöffnet. Im Einsatz waren HLF20 und Kdow mit 11 Einsatzkräften sowie die Hauptwache und der Rettungsdienst.

Nr.91 - Montag, 29.07.2013: Zu einem Wasserschaden wurde der Löschzug um 17:03 Uhr in den Märchenring alarmiert. In einem Kellerraum war es zu einem technischen Defekt gekommen. Das Wasser wurde abgestellt und mittels Wassersauger abgepumpt. Im Einsatz waren LF16-TS und HLF20 mit 17 Einsatzkräften sowie der hauptamtlichen Wache.

Nr.90 - Samstag, 27.07.2013: "Feuer-1, brennen Strohballen, Sandstraße" lautete die Einsatzmeldung um 00:49 Uhr für den Löschzug. Keine Feststellung. Im Einsatz waren LF20, HLF20 und der Kdow mit 14 Einsatzkräften.

Nr.89 - Sonntag, 22.07.2013: "Zimmerbrand, 5.OG, Wildentenweg 1" lautete um 21:51 Uhr die Alarmmeldung. Parallel wurden die Einheiten Ahe, Thorr sowie die Drehleiter aus Bergheim mit alarmiert. Anwohner hatten eine starke Rauchentwicklung aus der Wohnung kommen sehen. In der Küche war es im Backofen zu einem Feuer gekommen. Das Feuer war bereits aus, als der erste Trupp die Wohnung betreten hat. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren HLF20, LF20, LF16-TS, Kdow und der ELW mit 18 Einsatzkräften.

Nr.88 - Freitag, 19.07.2013: "P-Tür - Im Rauland" lautete um 15:25 Uhr die Einsatzmeldung für den Löschzug. Die Türe wurde durch den Bewohner selber geöffnet. Gutwilliger Fehleinsatz. Im Einsatz waren HLF20 und Kdow mit 11 Einsatzkräften sowie die Hauptwache und der Rettungsdienst.

Nr.87 - Mittwoch, 17.07.2013: Um 23:38 Uhr wurde der Löschzug zur Unterstützung mit dem Stichwort "Feuer-2, Büsdorf, Am Mohlenberg" alarmiert. Hier war es zu einem Feuer in Feld gekommen. Parallel wurden die Einheiten aus Ahe, Thorr, Bergheim und der RWE Kraftwerksfeuerwehr mit ihren Tanklöschfahrzeugen alarmiert. An und in einem Waldstück brannte es auf einer Fläche von ca. 300 m². Bäume und abgelegtes Stroh standen in Vollbrand. Da die Gefahr bestand, dass sich das Feuer weiter in das Waldstück hinein frisst, wurden die Tanklöschfahrzeuge im Stadtgebiet alarmiert. Im Pendelverkehr konnte eine ausreichende Wasserversorgung aufgebaut werden. Der Brand wurde mit mehreren C-Rohren und zwei Wasserwerfen bekämpft. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden die Einsatzkräfte mit Kaltgetränken versorgt. Im Einsatz waren LF20 und der Kdow mit 13 Einsatzkräften.

Nr.86 - Dienstag, 16.07.2013: Um 21:38 Uhr wurde der Löschzug mit dem Stichwort: "Feldbrand, Sandstraße" alarmiert. In einem Getreidefeld, am Erft-Flut-Kanal, brannten Rundballen. Diese wurden mit einem C-Rohr sowie einem S-Rohr abgelöscht. Im Einsatz waren LF20, HLF20 und der Kdow mit 17 Einsatzkräften.

Nr.85 - Dienstag, 16.07.2013: Der Löschzug wurde um 20:31 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen auf die Robert-Koch-Straße alarmiert. Der Rettungsdienst versorgte die verletzten Personen. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und Kdow mit 14 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst aus Bergheim.

Nr.84 - Sonntag, 14.07.2013: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 17:59 Uhr auf die Straße " Zum Frenser Feld" alarmiert. Ein Fahrzeug hatte Motoröl verloren. Parallel waren die Einheiten Ahe und die hauptamtliche Wache Kerpen in diesem Einsatz tätig. Diese streuten die L361 ab. Das auslaufende Motoröl wurde gebunden. Im Einsatz waren das HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 15 Einsatzkräften.

Nr.83 - Mittwoch, 10.07.2013: "Feuer-1, Flächenbrand am Kindergarten Irisweg" lautete die Einsatzmeldung für den Löschzug. Parallel rückte die hauptamtliche Wache mit aus. Das Feuer wurde bereits durch Anwohner gelöscht. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren LF20 und LF16-TS mit 17 Einsatzkräften.

Nr.82 - Dienstag, 09.07.2013: Der Löschzug wurde um 17:01 Uhr zu einem "P-Aufzug" in den Wildentenweg alarmiert. Eine Person sollte seit längerer Zeit im Aufzug feststecken. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Der Aufzug stand leer im Erdgeschoss. Im Einsatz waren HLF20 und der Kdow mit 14 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.81 - Montag, 08.07.2013: Der Löschzug wurde um 22:55 Uhr zu einem "VU-mit Tier, Bussardstraße" alarmiert. Der Kadaver wurde von der Straße geräumt und an den Besitzer übergeben. Im Einsatz waren HLF20 und Kdow mit 12 Einsatzkräften

Nr.80 - Montag, 08.07.2013: Um 15:02 Uhr wurde die Verpflegungsschleife des Löschzug alarmiert. In Zieverich war es im 3. Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses, in der Otto-Hahn-Straße, zu einem Küchenbrand gekommen. Durch das heiße Sommerwetter waren Kaltgetränke erforderlich. Im Einsatz waren 11 Einsatzkräfte sowie der Kdow.

Nr.79 - Samstag, 06.07.2013: "P-Zug, Bahnhof Bergheim" lautete um 10:25 Uhr die Einsatzmeldung für den Pressesprecher sowie das PSU-Team der Feuerwehr Bergheim. Im Bahnhof Bergheim war es zu einem tragischen Unfall gekommen. Im Einsatz war der ELW mit 3 Einsatzkräften.

Nr.78 - Freitag, 05.07.2013: Um 21:50 Uhr wurde der Löschzug mit dem Stichwort "TH-sonstiges, Frenser Straße" alarmiert. Ein Baugerüst, welches an einem Haus montiert war, drohte umzustürzen. Der Bereich wurde abgesperrt und auf die Gerüstbaufirma gewartet. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 15 Einsatzkräften.

Nr.77 - Freitag, 05.07.2013: Der Löschzug wurde um 15:58 Uhr zu einer Ölspur in die Wehrstraße gerufen. Ein PKW hat durch einen technischen Defekt Motoröl verloren. Die Ölspur wurde abgestreut. Im Einsatz waren HLF20, LF16/TS und der Kdow mit 15 Einsatzkräften inkl. der hauptamtlichen Wache.

Nr.76 - Montag, 01.07.2013: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 17:33 Uhr auf die Köln-Aachner-Straße alarmiert. Ein parkender PKW hat Motoröl verloren. Das auslaufende Motoröl wurde gebunden. Im Einsatz waren das HLF20, LF16-TS, LF20 und der Kdow mit 18 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.75 - Montag, 01.07.2013: "VU-ohne, Kitschburgstraße" lautete um 15:16 Uhr die Einsatzmeldung für den Löschzug. Ein PKW war ungebremst in ein parkendes Auto gefahren. Auslaufende Betriebsmittel wurden gebunden und aufgenommen sowie der Brandschutz sichergestellt. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und Kdow mit 14 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.74 - Montag, 01.07.2013: Zu einem "Zimmerbrand - MiG, 3. OG, Auf der Helle" wurde der Löschzug um 11:32 Uhr sowie die Einheiten Ahe, Thorr, Bergheim und die Hauptwache alarmiert. Das Feuer in der Küche konnte mit einem C-Rohr gelöscht werden. Da die Wohnung verraucht war, musste diese mit einem Lüfter entraucht werden. Fünf Personen wurden durch den Notarzt gesichtet und zwei Personen dem Krankenhaus zugeführt. Im Einsatz waren HLF20, LF20, LF16-TS, ELW und der Kdow mit 14 Einsatzkräften.

Nr.73 - Montag, 24.06.2013: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 13:30 Uhr auf die Domackerstraße alarmiert. Hier war Motoröl ausgelaufen. Die Ölspur wurde auf einer Länge von 1000 Metern abgestreut. Im Einsatz waren das HLF20 und LF16-TS mit 12 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.72 - Sonntag, 23.06.2013: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 17:31 Uhr auf die Köln-Aachner-Straße alarmiert. Die Ölspur wurde mit Bindemittel auf einer Lämge vom 1,5 km abgestreut und aufgenommen. Im Einsatz war das HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 20 Einsatzkräften.

Nr.71 - Samstag, 21.06.2013: Zu einer Tierrettung wurde der Löschzug um 23:10 Uhr in den Tierpark gerufen. Hier sollte sich ein Hahn mit seinen Krallen in einem Zaun verfangen haben. Der Hahn war wohlauf und wurde von Zaun genommen. Keine 5 Minuten später saß er wieder auf seinem gewohnten Platz. Keine weiteren Maßnahmen. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 13 Einsatzkräften.

Nr.70 - Freitag, 21.06.2013:Um 14:22 Uhr lautete die Einsatzmeldung "Wasser, Ahestraße, Brücke steht unter Wasser". Der Erftflutkanal war nach starken Regenfällen der vergangenen Nacht, über die Ufer getreten und hat den Fahrradweg überflutet. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Die Einsatzstelle wurde an den technischen Notdienst übergeben. Im Einsatz waren LF16-TS mit 8 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.69 - Donnerstag, 20.06.2013: Um 19:42 Uhr wurde der Löschzug sowie die Drehleiter und der Rettungsdienst zu einem "P-Tür DL, Frenser Straße, 11. OG" alarmiert. Die Türe würde geöffnet und der Rettungsdienst beim Transport der Person unterstützt. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 16 Einsatzkräften.

Nr.68 - Mittwoch, 19.06.2013: "Feuer PKW, Köln-Aachener-Straße" lautete die Einsatzmeldung um 10:33 Uhr. Durch einen technischen Defekt ist Wasserdampf ausgetreten. Keine Maßnahmen für den Löschzug. Im Einsatz war das HLF20 mit 7 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.67 - Samstag, 15.06.2013: "Feuer-1, Herbergerstraße" lautete um 04:03 Uhr die Einsatzmeldung. Unter einem Baugerüst, an der Turnhalle der Grundschule, brannte Bauschutt. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren HLF20 und LF20 mit 14 Einsatzkräften.

Nr.66 - Sonntag, 09.06.2013: "Feuer-1, Parkstraße" lautete um 18:23 Uhr die Einsatzmeldung. Anwohner hatten im Bereich des Waldes Grünabfälle verbrannt. Diese wurden angewiesen das Feuer im Beisein der Feuerwehr zu löschen. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren: HLF20, LF20 und der Kdow mit 19 Einsatzkräften.

Nr.65 - Mittwoch, 30.05.2013: Um 05:00 Uhr wurde der Löschzug mit dem Stichwort "Dachstuhlbrand, Bendenstraße" nach Bergheim-Kenten alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte eingetroffen waren, stellten diese fest, dass ein Motorroller an einer Hauswand brannte. Die parallel alarmierten Einheiten konnten den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen. Im Einsatz waren HLF20, LF20, ELW und der Kdow mit 17 Einsatzkräften.

Nr.64 - Dienstag, 30.05.2013: "VU-mit, Köln-Aachener-Straße" lautete die Einsatzmeldung um 22:45 Uhr für den Löschzug. Ein PKW war mit einem Motorrad zusammengestoßen. Eine Person wurde leicht verletzt und ins Krankenhaus transportiert. Auslaufende Betriebsmittel wurden gebunden und der Brandschutz sichergestellt. Im Einsatz waren HLF20, LF16/TS, LF20 und Kdow mit 18 Einsatzkräften.

Nr.63 - Dienstag, 30.05.2013: "P-Tür - Rilkesraße" lautete um 21:03 Uhr die Einsatzmeldung für den Löschzug. Die Türe wurde geöffnet und der Patient an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren HLF20 und LF16/TS mit 20 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst.

Nr.62 - Montag, 30.05.2013: Der Löschzug wurde um 03:21 Uhr mit dem Stichwort "Feuer-2, Fischbachstraße, brennt Wellblechhaus" alarmiert. Im weiteren Verlauf des Einsatzsatzes wurde auf Feuer-3 erhöht, da weitere Atemschutzgeräteträger erforderlich waren. Schon auf der Anfahrt war die komplette Fischbachstraße sowie Teile des Ortes stark verraucht. Eine Welleblechhalle, mit den Ausmaßen von 20 x 5 Metern, stand in Vollbrand. Um eine weitere  Durchzündung des Gebäudes zu verhindern, mussten alle Scheiben an der Halle zerstört werden. In der Halle waren Motorräder, ein Ersatzteillager sowie eine Werkstatt untergebracht. Während der Löscharbeiten wurden drei Gasflaschen sowie Benzinkanister aus dem Feuer geborgen und gekühlt. Das Feuer konnte nur durch einen massiven Löscheinsatz von 3 C-Rohren und einem Schaumangriff unter Atemschutz gelöscht werden. Um letztendlich an alle Brandnester im Deckenbereich zu gelangen, wurde eine Wärmebildkamera und ein FogNail eingesetzt. Die Halle sowie die komplette Einrichtung wurden durch das Feuer zerstört. Durch den Brandrauch bestand keine Gefahr für die Bevölkerung und Menschen kamen nicht zu schaden. Im Einsatz waren: HLF20, LF20, LF16/TS und der Kdow mit 19 Einsatzkräften.

Nr.61 - Montag, 27.05.2013: Der Löschzug wurde um 07:29 Uhr zu einem "P-Aufzug" Einsatz in den Wildentenweg gerufen. Die Person wurde aus dem Aufzug befreit. Im Einsatz war das HLF20 mit 6 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.60 - Sonntag, 26.05.2013: Zu einem "TH-Sturm, Max-Beckmann-Straße" wurde der Löschzug um 13:38 Richtung Martinswerk alarmiert. Ein kleiner Baum war gebrochen und wurde mit der Bügelsäge zerlegt. Im Einsatz waren LF20, Kdow und LF16-TS mit 13 Einsatzkräften.

Nr.59 - Donnerstag, 23.05.2013: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 11:22 Uhr in die Straße "Zum Frenser Feld" alarmiert. Hier war Hydrauliköl ausgelaufen. Dieses wurde gebunden. Im Einsatz waren das LF16/TS mit 9 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.58 - Montag, 13.05.2013: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 11:38 Uhr auf die Fischbachstraße alarmiert. Diese wurde gebunden und entfernt. Im Einsatz waren das LF16/TS mit 5 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.57 - Freitag, 10.05.2013: "VU-mit, Pliesmühlenstraße" lautete die Einsatzmeldung um 16:07 Uhr für den Löschzug. Zwei PKW waren zusammengestoßen und vor einer Hecke gelandet. 4 Personen wurden durch den Notarzt gesichtet, auslaufende Betriebsmittel gebunden und der Brandschutz sichergestellt. Im Einsatz waren HLF20, LF16/TS, LF20 und Kdow mit 19 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.56 - Freitag, 10.05.2013: "Ölspur, Wehrstraße" lautete um 06:37 Uhr die Alarmmeldung. Unbekannte hatten Altöl gegen eine Hauswand geworden. Dies verteilte sich auf der Straße und einem PKW. Die Fläche wurde mit Bindemittel abgestreut. Im Einsatz waren LF16/TS und Kdow mit 11 Einsatzkräften.

Nr.55 - Freitag, 10.05.2013: Um 01:40 Uhr wurde der Löschzug zu zwei brennenden Mülltonnen auf die Herbergerstraße, an der Gesamtschule, gerufen. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren HLF20 und LF20 mit 7 Einsatzkräften.

Nr.54 - Donnerstag, 09.05.2013: Die Leitstelle alarmierte den Löschzug um 20:18 Uhr zur Unterstützung zu einem "Zimmerbrand mit Menschenleben in Gefahr" in die Meißener Straße nach Kenten. Keine Feststellung. Im Einsatz waren HLF20, LF20, LF16-TS und der ELW mit 18 Einsatzkräften.

Nr.53 - Dienstag, 07.05.2013: Um 08:39 Uhr wurde der Löschzug zu einem brennenden Kleintransporter auf die Köln-Aachner-Straße alarmiert. Das Fahrzeug stand beim Eintreffen der Fahrzeuge bereits im Vollbrand und drohte weitere PKWs in Brand zu setzten. Das Feuer wurde mit 2 C-Rohren bekämpft. Im Einsatz waren HLF20 und LF20 mit 14 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.52 - Montag, 06.05.2013: Zu einem "Zimmerbrand in der Bussardstraße" wurde der Löschzug um 10:52 Uhr sowie die Einheiten Ahe, Thorr und der Hauptwache alarmiert. Das Feuer in der Küche konnte mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht werden. Da die Wohnung verraucht war, musste diese mit einem Lüfter entraucht werden. Im Einsatz waren HLF20, LF20 und der Kdow mit 14 Einsatzkräften.

Nr.51 - Freitag, 03.05.2013: "Feuer-2, Ahe, In der Freiheit" lautete um 22:15 Uhr die Alarmmeldung. das Feuer konnte bereits durch Anwohner abgelöscht werden. Der Einsatz konnte auf der Anfahrt abgebrochen werden. Im Einsatz waren HLF20, LF20 und der Kdow mit 18 Einsatzkräften.

Nr.50 - Montag, 29.04.2013: "Bombenfund, L276, Kenten" lautete die Alarmmeldung 12:40. Eine 5 Zentner Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg musste gesprengt werden. Die Feuerwehr machte Warndurchsagen und sperrte den Gefahrenbereich großräumig ab. Im Einsatz waren LF16-TS, Kdow und ELW mit 18 Einsatzkräften.

Nr.49 - Montag, 29.04.2013: "P-Tür - Frenser Straße" lautete um 10:13 Uhr die Einsatzmeldung für den Löschzug. Gutwilliger Fehleinsatz. Im Einsatz waren HLF20 mit 7 Einsatzkräften sowie die Hauptwache und der Rettungsdienst der Stadt Bergheim.

Nr.48 - Samstag, 27.04.2013: Um 22:47 Uhr lautete die Einsatzmeldung "VU-mit, Wacholderweg". Ein Smart war von der Straße angekommen und gegen eine Bushaltestelle gefahren. Keine verletzten, keine auslaufenden Betriebsmittel. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 18 Einsatzkräften sowie ein RTW und ein NEF.

Nr.47 - Samstag, 27.04.2013: "Zimmerbrand, Wohnpark Ahe " lautete um 00:55 Uhr die Alarmmeldung. Parallel wurde die Einheiten Ahe, Thorr und die DLK Bergheim mit alarmiert. In einem Badezimmer war der Boiler explodiert. Kein Feuer, kein Rauch. Das Wasser wurde abgestellt. Keine weiteren Maßnahmen. Im Einsatz waren HLF20, LF20 und der Kdow mit 13 Einsatzkräften sowie ein RTW und der Einsatzführungsdienst.

Nr.46 - Samstag, 27.04.2013: "Feuer-1, Zum Alten Sportplatz" lautete um 00:17 Uhr die Einsatzmeldung. Ungekannte hatten im Hausflur zwei Feuerlöscher abgeblasen. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren: HLF20 und LF20 mit 14 Einsatzkräften.

Nr.45 - Freitag, 26.04.2013: Über Funk wurde der Löschzug um 18:00 Uhr zu einer Ölspur auf die Graf-Otto-Straße alarmiert. Eine Ölspur wurde im Kreuzungsbereich entfernt. Im Einsatz waren Kdow, HLF20 und LF16-TS mit 13 Einsatzkräften.

Nr.44 - Freitag, 26.04.2013: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 17:05 Uhr auf die Köln-Aachener-Straße bis hoch zum Sonnenhang alarmiert. Es musste eine Ölspur auf einer Länge von 3km entfernt werden. Im Einsatz waren Kdow, HLF20 und LF16-TS mit 13 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.43 - Mittwoch, 24.04.2013: Um 23:54 Uhr wurde der Löschzug zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen auf die Sandstraße gerufen. Ein PKW war im Verlauf der Sandstraße, in einer S-Kurve, von der Fahrbahn abgekommen, hat einen Holzzaun durchbrochen und wurde durch einen Baum und die Mauer der Garage gestoppt. Noch vor dem Eintreffen der ersten Rettungskräfte flüchtete der Fahrer. Da Polizei und Feuerwehr Blutspuren an der Holzwand und auf der Straße fanden, konnte nicht ausgeschlossen werden, dass eine Person unter dem Fahrzeug liegt. Die Einsatzstelle wurde großflächig ausgeleuchtet und Teile der Holzwand mit Motorsägen entfernt. Das untere des Fahrzeuges sowie die Front konnten anschließend kontrolliert werden. Es war keine Person unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Während der Unfallaufnahme wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet und der Brandschutz sichergestellt. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Zur Suche der Person setzte die Polizei einen Spürhund ein. Im Einsatz waren: HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 18 Einsatzkräften.

Nr.42 - Dienstag, 23.04.2013: "Feuer-1, Auerweg" lautete um 11:42 Uhr die Alarmmeldung für den Löschzug. Ein Baumstumpf an der Bahnlinie brannte. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren HLF20 und LF20 mit 13 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.41 - Freitag, 19.04.2013: Vor der Feuerwache an der Frenserstraße wurde eine Radfahrerin von einem PKW erfasst und schwer verletzt. Da einige Kameraden in der Wache waren und der Rettungsdienst unterstützt werden müsste, eröffnete die Leitstelle per Telefon um 13:05 Uhr einen Einsatz. Im Einsatz waren 7 Einsatzkräfte mit dem HLF20.

Nr.40 - Montag, 15.04.2013: "Zimmerbrand, Wehrstraße" lautete die Einsatzmeldung um 13:17 Uhr für den Löschzug. Parallel wurden die Einheiten der Hauptwache, Ahe und Thorr mit alarmiert. Gutwilliger Fehleinsatz. Im Einsatz waren HLF20, LF20 und der Kdow mit 9 Einsatzkräften.

Nr.39 - Sonntag, 14.04.2013: Der Löschzug wurde um 03:43 Uhr zu einem Wasserschaden auf die Sandstraße alarmiert. Aus einem Rohrleitungssystem am Fußweg der kleinen Erft trat Wasser aus. Nach Rücksprache mit dem Betreiber waren keine Maßnahmen für die Feuerwehr erforderlich. Im Einsatz waren LF16-TS und der Kdow mit 8 Einsatzkräften.

Nr.38 - Samstag, 13.04.2013: Zu einem "TH-Sturm, Köln-Aachener-Straße" wurde der Löschzug um 13:04 Richtung Martinswerk alarmiert. Ein Baum war gebrochen, versperrte einen Radweg und wurde zerkleinert. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 18 Einsatzkräften.

Nr.37 - Samstag, 06.04.2013: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 09:44 Uhr auf die Köln-Aachener-Straße bis hoch zum Sonnenhang alarmiert. Es musste eine Ölspur auf einer Länge von 3km entfernt werden. Zur Unterstützung wurde die LG Ahe alarmiert. Im Einsatz waren Kdow, HLF20 und LF16-TS mit 18 Einsatzkräften.

Nr.36 - Donnerstag, 04.04.2013: Zum einem "P-Tür DL" Einsatz wurde der Löschzug um 14:17 Uhr auf die Frenser Straße alarmiert. Die Türe wurde mit dem Türfallengleiter geöffnet. Im Einsatz waren HLF20 mit 8 Einsatzkräften sowie der hauptamtlichen Wache.

Nr.35 - Sonntag, 31.03.2013: "Feuer-1, Frenser Feld, Rauchsäule sichtbar". Auch hier wurde ein genehmigtes Osterfeuer abgebrannt. Keine Maßnahmen. Im Einsatz waren HLF20, LF20, LF16/TS und der Kdow mit 23 Einsatzkräften.

Nr.34 - Samstag, 30.03.2013: "Feuer-1, Fischbachhöhe, Rennstall Schlenderhahn" lautete die Einsatzmeldung für den Löschzug. Hier wurde ein genehmigtes Osterfeuer abgebrannt. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren HLF20, LF20 und der Kdow mit 17 Einsatzkräften.

Nr.33 - Dienstag, 26.03.2013: Zu einem "P-Tür DL" Einsatz wurde der Löschzug um 12:02 Uhr in den Agavenweg gerufen. Die Wohnungseingangstüre wurde gewaltsam geöffenet und das Haus abgesucht. Es konnte keine Person im Haus gefunden werden. Gutwilliger Fehleinsatz. Im Einsatz waren HLF20 mit 7 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst und die hauptamtliche Wache.

Nr.32 - Sonntag, 24.03.2013: "Zimmerbrand MiG, Johann-Ruland-Weg, Bergheim" lautete um 07:23 Uhr die Alarmmeldung für den Einsatzleitwagen. Parallel wurde die Einheiten Bergheim, Paffendorf, Thorr sowie der Einsatzführungsdienst mit alarmiert. Das Feuer auf dem Balkon konnte vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Der Einsatz wurde auf der Anfahrt abgebrochen. Im Einsatz waren ELW und Kdow mit 8 Einsatzkräften.

Nr.31 - Montag, 18.03.2013: Um 15:51 Uhr wurde der Löschzug sowie die hauptamtliche Wache zu einem Verkehrsunfall auf die L93 alarmiert. Ein Motorradfahrer war frontal mit einem PKW kollidiert, dabei ging das Motorrad sofort in Flammen auf. Die Flammen waren beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bereits auf den PKW übergegriffen.  Der Motorradfahrer wurde über den PKW geschleudert und blieb ca. 25m weiter,  vor einem weiteren Fahrzeug, schwer verletzt liegen. Rettungskräfte versorgten den schwerverletzten und andere löschten das Feuer mit einem S-Rohr. Nach einer notärztlichen Erstversorgung wurde der Patient ins Krankenhaus Frechen transportiert. Da eine größere Menge Benzin und Öl ausgelaufen waren, müssten die ausgelaufenen Betriebsmittel mit Bindemittel gebunden werden. Während der Rettungsarbeiten und zur Unfallaufnahme bleibt die L93 komplett gesperrt. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 20 Einsatzkräften.

Nr.30 - Donnerstag, 14.03.2013: Um 19:38 Uhr lautete die Einsatzmeldung "VU-mit - Köln-Aachener-Straße, Ecke Wacholderweg". Hier waren zwei PKW zusammengestoßen. Es wurden zwei Personen verletzt. Diese wurden vom anwesenden Rettungsdienst versorgt. Die Einsatzstelle wurde gesichert, ausgeleuchtet, auslaufende Betriebsmittel gebunden und der Brandschutz sichergestellt. Im Einsatz waren HLF20, LF16/TS, LF20 und der Kdow mit 23 Einsatzkräften.

Nr.29 - Dienstag, 12.03.2013: Um 21:18 Uhr wurde die Verpflegungseinheit des Löschzuges alarmiert. Auf der BAB A61 waren zwei LKW zusammengestoßen. Da die Einsatzkräfte bei Eiseskälte auf der Autobahn standen, wurden Warm- und Kaltgetränke geordert. Im Einsatz waren 15 Einsatzkräfte mit dem Kdow.

Nr.28 - Montag, 11.03.2013: Zu einem brennenden Altkleidercontainer wurde der Löschzug um 18:59 Uhr auf die Rote-Kreuz-Straße alarmiert. Das Feuer wurde mit einer Schaumpistole gelöscht. Im Einsatz waren HLF20, LF20 und der Kdow mit 17 Einsatzkräften.

Nr.27 - Sonntag, 10.03.2013: "Zimmerbrand, Am Rötschberg, zwei verletzte Personen" lautete um 11:46 Uhr die Einsatzmeldung. Parallel wurden die Einheiten Ahe, Thorr und die DLK Bergheim mit alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen zwei Personen vor der Hauseingangstüre. Beide waren verletzt und mussten medizinisch erstversorgt werden. Das Feuer in der Küche war bereits gelöscht. Die Küche würde mit einer Wärembildkamera kontrolliert. Keine weiteren Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren HLF20, LF20, LF16-TS, ELW und Kdow mit 25 Einsatzkräften.

Nr.26 - Samstag, 09.03.2013: Zum einem "P-Tür DL" Einsatz wurde der Löschzug um 07:04 Uhr in den Wieselweg alarmiert. Der Einsatz konnte auf der Anfahrt abgebrochen werden. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 14 Einsatzkräften sowie die Drehleiter aus Bergheim.

Nr.25 - Dienstag, 05.03.2013: "Feuer-1, Rilkestraße, Bürgerhaus" lautete um 23:53 Uhr die Alarmmeldung. Vor dem Bürgerhaus war Buschwerk in Brand geraten. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren HLF20 und LF20 mit 13 Einsatzkräften.

Nr.24 - Samstag, 02.03.2013: "Feuer-1, Andersenstraße" lautete um 22:08 Uhr die Einsatzmeldung. Auf der Straße brannte ein 1,1 cbm Müllbehälter. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren HLF20, LF20 und Kdow mit 15 Einsatzkräften.

Nr.23 - Freitag, 01.03.2013: "BMA Heimrauchmelder, Auf der Helle" lautete um 14:57 Uhr die Einsatzmeldung. Parallel wurde die hauptamtliche Wache sowie der Multistar der Feuerwehr Elsdorf mit alarmiert. Anwohner und Polizei hatten Brandrauch im Gebäude festgestellt. Zwei Trupps kontrollierten die Tiefkeller sowie das Treppenhaus. Im 9. OG wurde ein eingeschlagener Druckknopfmelder für die Rauch- und Wärmeabzugsanlage vorgefunden. Im Einsatz waren HLF20, LF20, LF16-TS und Kdow mit 14 Einsatzkräften.

Nr.22 - Donnerstag, 28.02.2013: "Zimmerbrand, Dresdener Straße, Kenten " lautete um 13:42 Uhr die Alarmmeldung. Parallel wurde die Einheiten Bergheim, Thorr und die Hauptwache mit alarmiert. Der Löschzug konnte auf der Anfahrt abbrechen. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 11 Einsatzkräften.

Nr.21 - Samstag, 16.02.2013: "Kellerbrand, Auf der Helle" lautete um 17:04 Uhr die Einsatzmeldung. Parallel wurde die Einheiten Ahe, Thorr und Bergheim mit alarmiert. An der Einsatzstelle wurde an beiden Hauseingängen Brandrauch und Brandgeruch festgestellt. Zwei Trupps unter Atemschutz inkl. C-Rohr gingen durch beide Hauseingänge zur Brandbekämpfung vor. Im ersten Tiefkeller konnte ein brennender Kellerverschlag vorgefunden werden. Nachdem der Brand gelöscht war, musste der Keller entraucht werden. Die Treppenhäuser und Aufzüge konnten anschließend wieder freigegeben werden. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der ELW mit 21 Einsatzkräften, Rettungsdienst Bergheim und Einsatzführungsdienst.

Nr.20 - Samstag, 16.02.2013: Zu einer Amtshilfe für die Kriminalpolizei Köln wurde der Löschzug um 13:57 Uhr in die Sebastianusstraße alarmiert. An einer Bahnböschung mussten ca. 50m Gebüsch, Bäume und Sträucher entfernt werden. Ebenfalls kam eine Hundertschaft der Polizei sowie ein Waffensuchhund zum Einsatz. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS, Kdow und ELW mit 22 Einsatzkräften.

Nr.19 - Samstag, 16.02.2013: Um 02:31 Uhr wurde Löschzug zur Unterstützung des Rettungsdienstes zum Bahnhof alarmiert. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet und der Rettungsdienst unterstützt. Im Einsatz waren LF16-TS und Kdow mit 9 Einsatzkräften.

Nr.18 - Sonntag, 06.02.2013: Auf der Rückfahrt zur Wache wurde der Löschzug über Funk als First-Responder zu einem medizinischen Notfall auf die Robert-Koch-Straße alarmiert. Der Patient wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 13 Einsatzkräften.

Nr.17 - Sonntag, 06.02.2013: Zum einem P-Tür Einsatz wurde der Löschzug um 17:37 auf die Köln-Aachener-Straße alarmiert. Wasser tropfte aus einer Wohnung und eine Person wurde hinter der Türe vermutet. Die Türe konnte gewaltfreit geöffnet werden. Keine Person in der Wohnung und die defekte Waschmaschine konnte abgestellt werden. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 13 Einsatzkräften.

Nr.16 - Sonntag, 06.02.2013: Um 11:09 Uhr wurde der Löschzug zum einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen alarmiert. Eine Person wurde von einem Auto angefahren. Der Rettungsdienst war bereits vor Ort. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 16 Einsatzkräften.

Nr.15 - Mittwoch, 06.02.2013: Um 21:05 Uhr wurde der Löschzug, die Einheit Ahe, Thorr und die Drehleiter Bergheim zu einem ausgedehnten Dachstuhlbrand in die Straße Im Rauland alarmiert. Bereits nach 7 Minuten waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort und stellen fest, dass große Teile des Daches im inneren brannten. Es befanden sich keine Personen mehr im Gebäude. Die drei Bewohner des Hauses könnten sich selber ins Freie retten und wurden durch den anwesenden Rettungsdienst gesichtet. Da sich eine Photovoltaikanlage auf einer Dachseite des Hauses befindet, gestalteten sich die Löscharbeiten äußerst schwierig. Diese Anlagen produzieren durchweg einen Gleichstrom von bis zu 1000V und können nicht abgeschaltet werden. Der Energieversorger schaltete das Haus stromlos. Zur Brandbekämpfung wurden zwei Trupps unter Atemschutz im Innenangriff sowie zwei Trupps über die Drehleiter und die Hubrettungsbühne Kerpen mit S-Rohren eingesetzt. Insgesamt mussten 38 Atemschutzgeräteträger eingesetzt werden, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen und schlussendlich zu löschen. Zur weiteren Unterstützung mit Atemschutzgeräteträgern wurden die Einheiten Oberaußem und Bergheim alarmiert. Die Löschgruppe Paffendorf stelle den Grundschutz sicher. Um Glutnester zu finden wurden zwei Wärmebildkameras eingesetzt. Das Haus ist durch den Brand und das eingesetzte Löschwasser nicht mehr bewohnbar. Im Einsatz waren HLF20, LF20, Kdow und ELW mit 25 Einsatzkräften.

Nr.14 - Montag, 04.02.2013: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 11:57 Uhr auf die Köln-Aachener-Straße Ecke Sandstraße alarmiert. Hier mussten einige Ölflecke im Kreuzungsbereich mit PergoS entfernt werden. Im Einsatz waren Kdow und LF16-TS mit 9 Einsatzkräften sowie das HLF der Hauptwache.

Nr.13 - Freitag, 01.02.2013: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 16:15 Uhr auf die Bussardstraße alarmiert. Hier mussten einige Ölflecke mit PergoS behandelt werden. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 14 Einsatzkräften sowie das HLF der Hauptwache.

Nr.12 - Mittwoch, 30.01.2013: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 15:29 Uhr auf die Graf-Otto-Straße alarmiert. Hier musste ein Ölfleck mit PergoS behandelt werden. Im Einsatz war das LF16-TS mit 7 Einsatzkräften sowie das HLF der Hauptwache.

Nr.11 - Montag, 29.01.2013: Um 12:21 Uhr wurde der Löschzug zu einem "P-Tür DL" Einsatz auf die Fischbachstraße gerufen. Die Türe wurde geöffnet und der Patient an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz war das LHF20 mit 7 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.10 - Montag, 28.01.2013: Der Löschzug wurde um 21:26 Uhr zu einem PKW-Brand in die Straße "Am Rötschberg" gerufen. Ein Fahrzeug war in der Fahrgastzelle in Brand geraten. Der Eigentümer hat den Brand mit eigenen Mittel versucht zu löschen und sich dabei eine Rauchgasvergiftung zugezogen. Nachlöscharbeiten wurden mit einer Kübelspritze durchgeführt. Im Einsatz waren HLF20, LF20, LF16-TS und der Kdow mit 23 Einsatzkräften.

Nr.9 - Montag, 21.01.2013: "Ölspur, Köln-Aachener-Straße" lautete um 15:34 Uhr die Einsatzmeldung. Ein Fahrzeug hatte Dieselkraftstoff verloren. Die Köln-Aachener-Straße wurde kontrolliert, kleine Flecken entfernt. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 12 Einsatzkräften.

Nr.8 - Montag, 21.01.2013: "P-Tür, Rilkestraße" lautete um 13:48 Uhr die Alarmmeldung für den Löschzug. Die Wohnungstüre wurde geöffnet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Im Einsatz waren HLF20 und der Kdow mit 8 Einsatzkräften sowie die Hauptwache und der Rettungsdienst.

Nr.7 - Donnerstag, 17.01.2013: Zu einem "Feuer-1, Sandstrasse" wurde der Löschzug sowie die Hauptwache um 17:06 Uhr alarmiert. Keine Maßnahmen für die Einsatzkräfte. Es handelte sich um ein genehmigtes Nutzfeuer. Im Einsatz waren HLF20, LF20 und der Kdow mit 12 Einsatzkräften.

Nr.6 - Samstag, 12.01.2013: "Ölspur, Im Rauland" lautete um 00:31 Uhr die Einsatzmeldung. Ein parkender PKW hatte durch einen technischen Defekt Dieselkraftstoff verloren. Es wurde Bindemittel unter das Fahrzeug geworfen. Keine weiteren Maßnahmen. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 15 Einsatzkräften.

Nr.5 - Freitag, 11.01.2013: "Zimmerbrand, Albrecht-Dürer-Allee, Bergheim " lautete um 23:08 Uhr die Alarmmeldung. Parallel wurde die Einheiten Bergheim und Thorr mit alarmiert. Keine Feststellung. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der ELW mit 20 Einsatzkräften.

Nr.4 - Freitag, 04.01.2013: Der Löschzug wurde um 09:42 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die L93 zwischen den Ortschaften Quadrath-Ichendorf und Oberaußem alarmiert. Ein Motorradfahrer war mit einem PKW kollidiert. Der Motorradfahrer wurde hinter die Leitplanke geschleudert und bliebt dort schwer verletzt liegen. Rettungskräfte versorgten den schwerverletzten, bevor er mit einem Rettungshubschrauber zur Maximalversorgung in eine Uniklinik geflogen werden konnte. Die Fahrerin des PKW wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Bergheim transportiert. Während der Rettungsarbeiten und zur Unfallaufnahme blieb die L93 komplett gesperrt. An der Einsatzstelle wurde der Brandschutz sichergestellt. Im Einsatz waren: HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 15 Einsatzkräften sowie 2 RTWs, der Notarzt Bergheim, Einsatzführungsdienst, Rettungshubschrauber Christoph Rheinland und die hauptamtliche Wache.

Nr.3 - Freitag, 04.01.2013: "Zimmer-MiG, Otto-Hahn-Straße, Zieverich" lautete um 00:13 Uhr die Einsatzmeldung für den ELW. Parallel wurde der Löschzug Bergheim und die Löschgruppen Thorr und Paffendorf sowie der Einsatzführungsdienst alarmiert. Nach einer ersten Erkundung konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Unbekannte hatten Feuerlöscher im Treppenhaus abgezogen. Das Treppenhaus wurde mit Hochleistungslüftern entraucht. Im Einsatz waren ELW und Kdow inkl. Schnelleinsatzzelt mit 10 Einsatzkräften.

Nr.2 - Mittwoch, 02.01.2013: "Zimmerbrand, Wohnpark, Ahe" lautete um 23:46 Uhr die Alarmmeldung. Parallel wurde die Drehleiter Bergheim und die LG Thorr mit alarmiert. Auf dem Balkon einer Wohnung im Erdgeschoß brannte Unrat. Das Feuer konnte vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 19 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst.

Nr.1 - Mittwoch, 02.01.2013: "Zimmerbrand, Adlerweg, Kenten" lautete um 18:18 Uhr die Alarmmeldung. Parallel wurde die Einheiten Bergheim, Thorr und die Hauptwache mit alarmiert. Rauch war aus einer Wohnung im 4. Obergeschoss durch die Türe aufgestiegen und verrauchte das Treppenhaus. Ein Atemschutztrupp verschaffte sich Zugang zur Brandwohnung, löschte den Entstehungsbrand. Das Treppenhaus wurde mit Hochleistungslüftern entraucht. Im Einsatz waren HLF20, LF20, LF16-TS und der Kdow mit 24 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst.