Nr.131 - Donnerstag, 31.12.2015: "Tierrettung, Kentener Weg", lautete die Alarmeldung für den Löschzug und die Hauptwache um 13:51 Uhr. Ein Pony hatte sich selbständig gemacht und lies sich nicht einfangen. Der Besitzer konnte das Tier letztendlich einfangen. Im Einsatz waren HLF20 und Kdow mit 10 Einsatzkräften.

Nr.130 - Montag, 28.12.2015: Zu einem Tierrettungseinsatz wurde der Löschzug sowie die Hauptwache um 13:10 Uhr auf den Sonnenhang alarmiert. Eine Katze lag verletzt auf einem Schrebergartendach. Die Katze wurde eingefangen und dem Tierarzt zugeführt. Im Einsatz waren HLF20 und Kdow mit 7 Einsatzkräften.

Nr.129 - Samstag, 19.12.2015: "BMA, Clouth Gummiwalzen GmbH, Zum Frenser Feld" lautete die Alarmierung um 08:49 Uhr für den Löschzug, die LG Ahe und die Hauptwache. In der Produktion war es an einem Ofen zu einer Undichtigkeit gekommen und heißer Wasserdampf ist ausgetreten. Im Einsatz waren LF20, HLF20 und Kdow mit 13 Einsatzkräften.

Nr.128 - Donnerstag, 17.12.2015: Zu einem Kaminbrand wurde der Löschzug um 12:51 Uhr in die Straße "Im Dreieck" gerufen. Das Feuer konnte zügig mit einem Kleinlöschgerät gelöscht werden. Da die Wohnung komplett verraucht war, musste die Bewohnerin an den Rettungsdienst übergeben werden. Die Wohnung wurde gelüftet und die Einsatzstelle an den Schornsteinpfeger übergeben. Im Einsatz waren HLF20 und LF20 mit 14 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.127 - Mittwoch, 16.12.2015: "BMA, Clouth Gummiwalzen GmbH, Zum Frenser Feld" lautete die Alarmierung um 17:01 Uhr für den Löschzug, die LG Ahe und die Hauptwache. Keine Maßnahmen. Im Einsatz waren LF20, HLF20 und Kdow mit 16 Einsatzkräften.

Nr.126 - Montag, 14.12.2015: "BMA, Monolith West GmbH, Zum Frenser Feld" lautete die Alarmierung um 10:32 Uhr für den Löschzug, die LG Ahe und die Hauptwache. Keine Maßnahmen. Im Einsatz war das LF16-TS mit 6 Einsatzkräften.

Nr.125 - Freitag, 11.12.2015: "TH-sonstiges, Rote-Kreuz-Straße" lautete die Alarmmeldung für den Löschzug und die Hauptwache. Ein kleiner Junge stecke mit seinem Arm in einem Grablichtautomaten fest. Nach 60 Minuten konnte der Junge, mit schwerem technischen Rettungsgerät, befreit werden. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 15 Einsatzkräften.

Nr.124 - Freitag, 11.12.2015: "Feuer-1, Andersenstraße" lautete um 06:55 Uhr der Alarm für den Löschzug. Hier brannten mehrere Müllsäcke auf der Straße. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz war das LF20 mit 3 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.123 - Donnerstag, 10.12.2015: "Feuer-1, Sperrberstraße" lautete um 15:37 Uhr der Alarm für den Löschzug. Hier brannten mehrere Müllsäcke auf der Straße. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz war das LF20 mit 5 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.122 - Samstag, 05.12.2015: "P-Tür DL, Frenser Straße" lautete um 01:46 Uhr die Alarmmeldung. Die Türe wurde durch die Feuerwehr geöffnet und die Einsatzstelle an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren HLF20 mit 4 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.121 - Samstag, 05.12.2015: "Zimmerbrand, Im Wohnpark, Ahe" lautete die Alarmmeldung um 23:33 Uhr für den Löschzug, die Einheiten Ahe, Thorr und die hauptamtliche Wache. Das Gebäude wurde kontrolliert. Keine Maßnahmen. Im Einsatz waren HLF20 und LF20 mit 14 Einsatzkräften.

Nr.120 - Dienstag, 01.12.2015: Zu einem "P-eingeklemmt, Ahestraße, Ecke Priamosstraße" wurde der Löschzug um 17:18 Uhr alarmiert. Eine Fußgänger sollte unter einem PKW eingeklemmt sein. Dies war nicht der Fall. Der Einsatz konnte abgebrochen werden. Im Einsatz waren HLF20 und Kdow mit 12 Einsatzkräften sowie LG Ahe und die Hauptwache.

Nr.119 - Samstag, 28.11.2015: "P-Aufzug, Sandstraße" lautete um 22:48 Uhr die Alarmierung. Es wurden 5 Personen aus dem Aufzug befreit. Im Einsatz waren LF20 und Kdow mit 10 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.118 - Samstag, 28.11.2015: "P-hängt, Sandstraße" lautete um 19:49 Uhr die Alarmmeldung für die Einsatzkräfte. Die Person wurde vom dem Eintreffen der Rettungskräfte abgeschitten und durch den Rettungsdienst versorgt. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet. Im Einsatz waren HLF20, LF20, LF16-TS und Kdow mit 15 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.117 - Sonntag, 22.11.2015: "P-Tür, Zum Mühlenfeld" lautete um 07:43 Uhr die Alarmmeldung. Die Türe wurde durch Bewohner geöffnet. Keine Maßnahmen. Im Einsatz waren HLF20 und Kdow mit 12 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.116 - Samstag, 21.11.2015: "TH-sonstiges, Köln-Aachener-Straße" lautete die Alarmierung um 14:56 Uhr. Die Polizei bat um Amtshilfe. Es mussten zwei gestohlene Roller aus einem Regenwasserkanal gezogen werden. Im Einsatz waren HLF20, LF20 und der Kdow mit 14 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.115 - Sonntag, 19.11.2015: "Sturm, Fischbachstraße" lautete um 08:32 Uhr die Alarmierung. Ein Baum war umgestürzt und versperrte die Fahrbahn zwischen Quadrath-Ichendorf und Horrem. Dieser wurde mit der Kettensäge zerlegt.

Nr.114 - Sonntag, 18.11.2015: "P-Tür, Robert-Koch-Straße" lautete um 17:16 Uhr die Alarmmeldung. Die Türe wurde durch Bewohner geöffnet. Keine Maßnahmen. Im Einsatz waren HLF20 und Kdow mit 10 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.113 - Sonntag, 14.11.2015: Zu einem ausgedehnten Kaminbrand wurde der Löschzug um 12:47 Uhr in die Sebastianusstraße gerufen. 12 Atemschutzgeräteträger mussten eingesetzt werden, bis das Feuer im Griff war. Mehrfach musste der Kamin gekehrt und frei gestoßen werden. Auch ein Feuerlöscher wurde zur Brandbekämpfung eingesetzt, um die Flammen zu löschen. Im Einsatz waren HLF20, LF20, LF16-TS, ELW, Kdow mit 20 Einsatzkräften sowie die LG Ahe und die Hauptwache.

Nr.112 - Freitag, 13.11.2015: "Ölspur, Graf-Beißel-Platz" lautete um 13:22 Uhr der Alarm für den Löschzug. Hier musste eine Ölspur abgestreut werden, nachdem ein 5l Ölkanister ausgeschüttet worden war. Im Einsatz war das HLF mit 6 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.111 - Freitag, 13.11.2015: "Feuer-1, Im Rauland" lautete um 10:59 Uhr für den Löschzug. Hier brannte ein größerer Haufen Pappe und Unrat. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren LF20 und HLF20 mit 7 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.110 - Freitag, 13.11.2015: "Zimmerband, Zeppelinstraße, Kenten" lautete die Alarmmeldung um 09:08 Uhr für den Löschzug, die Einheiten Bergheim, Thorr und die hauptamtliche Wache. In einer Arztpraxis war ein Trockner in Brand geraten. Das Feuer wurde durch einen Atemschutztrupp mit einem C-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren HLF20 und LF20 mit 7 Einsatzkräften.

Nr.109 - Sonntag, 08.11.2015: "P-Tür, Hänflingweg" lautete um 13:45 Uhr die Alarmmeldung. Die Türe wurde durch die Feuerwehr geöffnet und der Patient an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren HLF20 und Kdow mit 13 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.108 - Samstag, 07.11.2015: "BMA, AWO, Auf der Helle" lautete die Alarmierung um 14:45 Uhr für den Löschzug, die LG Ahe und die Hauptwache. Durch Handwerker wurde die BMA ausgelöst, keine Maßnahmen. Im Einsatz waren LF20, HLF20, ELW und der Kdow mit 15 Einsatzkräften.

Nr.107 - Montag, 02.11.2015- "P-Tür, An der Marienburg" lautete um 13:40 Uhr die Alarmmeldung. Der Einsatz konnte von allen Kräften auf der Anfahrt abgebrochen werden. Im Einsatz waren das HLF20 mit 8 Einsatzkräften, ein RTW, ein NEF und die Hauptwache.

Nr.106 - Freitag, 30.10.2015: "Zimmerbrand-MiG, Oberaußem, Inselweg" lautete die Alarmierung für den Einsatzleitwagen: Im Einsatz waren ELW und Kdow mit 9 Einsatzkräften.

Nr.105 - Montag, 25.10.2015: "P-Tür, Herderstraße" lautete um 11:02 Uhr die Alarmmeldung. Die Türe wurde durch die Feuerwehr geöffnet und der Patient an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS mit 12 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.104 - Montag, 12.10.2015: "VU-Tier, Sandstraße" lautete die Alarmmeldung um 21:08 Uhr. Eine angefahren Katze wurde von der Straße entfernt. Im Einsatz war das HLF20 mit 9 Einsatzkräften.

Nr.103 - Montag, 12.10.2015: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 16:52 Uhr auf die Frenser Straße alarmiert. Ein Motorrad hatte Motoröl verloren. Diese wurde gebunden und aufgenommen. Im Einsatz waren HLF20 mit 8 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.102 - Samstag, 10.10.2015: Zu einem "VU-mit, zwei PKW, Fischbachstraße, Sandstraße" wurde der Löschzug um 20:47 Uhr alarmiert. Drei verletzte Personen wurden vom Rettungsdienst versorgt. Betriebsstoffe waren ausgetreten und mussten gebunden werden. Im Einsatz war das HLF20, LF16-TS und das LF20 mit 16 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.101 - Dienstag, 06.10.2015: "Feuer-1, Bahnhof, Frenser Straße" lautete die Meldung um 15:49 Uhr für den Löschzug. Es brannte ein Mülleimer an der Haltestelle. Das Feuer wurde mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht. Im Einsatz war das HLF20 mit 5 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.100 - Freitag, 30.09.2015: "P-Tür, Kitschbirgstraße" lautete um 16:28 Uhr die Alarmmeldung. Der Einsatz konnte von allen Feuerwehrkräften auf der Anfahrt abgebrochen werden. Die Türe war bereits geöffnet worden. Im Einsatz waren das HLF20 mit 7 Einsatzkräften, ein RTW, ein NEF und die Hauptwache.

Nr.99 - Mittwoch, 23.09.2015: "P-Tür, An der Marienburg" lautete um 13:40 Uhr die Alarmmeldung. Der Einsatz konnte von allen Kräften auf der Anfahrt abgebrochen werden. Im Einsatz waren das HLF20 mit 8 Einsatzkräften, ein RTW, ein NEF und die Hauptwache.

Nr.98 - Mittwoch, 23.09.2015: "BMA-Kindergarten, Kammerstraße" lautete die Alarmierung um 12:49 Uhr für den Löschzug und die Hauptwache. Das Gebäude wurde begangen, keine Feststellung. Im Einsatz waren LF20 und der Kdow mit 8 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.97 - Mittwoch, 23.09.2015: "BMA-Kindergarten, Kammerstraße" lautete die Alarmierung um 10:55 Uhr für den Löschzug und die Hauptwache. Das Gebäude wurde begangen, keine Feststellung. Im Einsatz waren LF20 und der Kdow mit 5 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.96 - Mittwoch, 16.09.2015: "Wasser, Kitschburgstraße" lautete die Alarmmeldung um 18:56 Uhr. Durch starke Regenfälle und Sanierungsarbeiten am Regenwasserkanal standen 12 Keller im Verlauf der Straße unter Wasser. Zur Unterstützung wurde noch die LG Ahe alarmiert, da ein weiterer Wassersauger von nöten war. Im Einsatz waren HLF, LF16-TS, LF20 und der Kdow mit 23 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.95 - Dienstag, 15.09.2015: "P-Tür, Bachstraße" lautete um 15:09 Uhr die Alarmmeldung. Die Türe wurde durch die Feuerwehr geöffnet und der Patient an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und Kdow mit 22 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.94 - Samstag, 12.09.2015: Zu einem "VU-ohne, Priamosstraße Ecke Oleanderstraße" wurde der Löschzug um 17:54 Uhr alarmiert. Ausgelaufene Betriebsstoffe mussten gebunden werden. Im Einsatz war das HLF20 mit 6 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.93 - Freitag, 11.09.2015: "BMA-Flüchtlingsunterkunft, Gutenbergstraße, Bergheim" lautete die Alarmmeldung um 14:38 Uhr für den ELW. Ein Druckknopfmelder wurde mutwillig eingeschlagen. Im Einsatz waren die Einheiten Bergheim, Thorr, Paffendorf, die Hauptwache, der Einsatzführungsdienst und der ELW sowie der Kdow mit 7 Einsatzkräften.

Nr.92 - Mittwoch, 09.09.2015: "Feuer-1, Heinzelmännchenweg" lautete die Meldung um 13:53 Uhr für den Löschzug. Es brannte ein Spielgerät sowie ein Traktorreifen auf einem Spielplatz. Das Feuer wurde mit 2 S-Rohren abgelöscht. Im Einsatz war das HLF20 und LF20 mit 13 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.91 - Mittwoch, 09.09.2015: "Zimmerband -MiG, Schwalbenweg, Bergheim" lautete die Alarmmeldung um 17:33 Uhr für den Löschzug, die Einheiten Bergheim, Thorr, der Multistar aus Elsdorf und die hauptamtliche Wache. Eine Person hatte eine Rauchentwicklung des 7.OG festgestellt. Fehleinsatz. Im Einsatz waren HLF20 und ELW mit 13 Einsatzkräften.

Nr.90 - Dienstag, 08.09.2015: "Zimmerband, Turmallee, Bergheim" lautete die Alarmmeldung um 16:39 Uhr für den Löschzug, die Einheiten Bergheim, Thorr, der Multistar aus Elsdorf und die hauptamtliche Wache. Eine Person hatte eine Rauchentwicklung in der Nachbarschaft wahrgenommen. Fehleinsatz. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS, ELW und Kdow mit 15 Einsatzkräften.

Nr.89 - Freitag, 07.08.2015: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 11:35 Uhr ins Frenser Feld alarmiert. Ein LKW hatte Dieselkraftstoff verloren. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 11 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.88 - Freitag, 05.09.2015: "P-Tür, Köln-Aachener-Straße" lautete um 14:08 Uhr die Alarmmeldung. Die Türe wurde durch die Feuerwehr geöffnet und der Patient an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren HLF20 und Kdow mit 9 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.87 - Freitag, 05.09.2015: Zu einem "VU-mit, zwei PKW, Rilkestraße, Lutherstraße" wurde der Löschzug um 13:45 Uhr alarmiert. Betriebsstoffe waren ausgetreten und mussten gebunden werden. Zwei verletzte wurden vom Rettungsdienst versorgt. Im Einsatz war das HLF20 und der Kdow mit 8 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.86 - Freitag, 28.08.2015: Um 17:13 Uhr lautete die Alarmmeldung "BMA - REWE-Center, Fischbachstraße". Hier wurde ein Melder eingedrückt. Die BMA wurde zurück gestellt. Fehleinsatz. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 15 Einsatzkräften sowie die Einheiten Ahe und die Hauptwache.

Nr.85 - Mittwoch, 26.08.2015: "P-Tür, Herberger Straße" lautete um 19:34 Uhr die Alarmmeldung. Die Türe wurde durch die Feuerwehr geöffnet und der Patient an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren HLF20 mit 6 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.84 - Dienstag, 25.08.2015: "PKW-Brand, Sandstraße" lautete die Alarmmeldung um 05:50 Uhr. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren HLF20 und Kdoe mit 9 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.83 - Montag, 24.08.2015:"Zimmerband, Meißener Straße, Soniorenhaus, Kenten" lautete die Alarmmeldung um 13:12 Uhr für den Löschzug, die Einheiten Bergheim, Thorr und die hauptamtliche Wache. Eine Person wurde an den Rettungsdienst übergeben. Das Feuer war bereits gelöscht, es wurde nur noch gelüftet. Im Einsatz waren HLF20 und LF20 mit 11 Einsatzkräften.

Nr.82 - Montag, 24.08.2015: "Sturm, L93" lautet die Alarmierung um 06:49 Uhr. Der Ast wurde von der Straße entfernt. Im Einsatz waren HLF20 und Kdow mit 8 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.81 - Samstag, 22.08.2015: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 13:30 Uhr in den Auerhahnweg alarmiert. Ein 4 m² Ölfleck musste entfernt werden, da ein PKW Kraftstoff verloren hat. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 13 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.80 - Mittwoch, 12.08.2015: Zu einem "VU-mit, zwei PKW, Köln-Aachener-Straße, Ecke Glück-Auf-Straße" wurde der Löschzug um 16:47 Uhr alarmiert. Betriebsstoffe waren ausgetreten und mussten gebunden werden. Zwei verletzte wurden vom Rettungsdienst versorgt. Im Einsatz war das HLF20 und der Kdow mit 13 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.79 - Dienstag, 11.08.2015: "Feuer-2, Im Wohnpark, Ahe- brennt Balkon" lautete die Alarmmeldung um 21:17 Uhr für den Löschzug, die Einheit Ahe und die hauptamtliche Wache. Das Feuer wurde vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 15 Einsatzkräften.

Nr.78 - Montag, 10.08.2015: Zu einem "VU-mit, PKW gegen Roller, Am Wildwechsel" wurde der Löschzug um 07:51 Uhr alarmiert. Betriebsstoffe waren ausgetreten und mussten gebunden werden. Zwei verletzte wurden vom Rettungsdienst versorgt. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 11 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.77 - Dienstag, 11.08.2015: "Feuer-2, Im Wohnpark, Ahe- brennt Balkon" lautete die Alarmmeldung um 21:17 Uhr für den Löschzug, die Einheit Ahe und die hauptamtliche Wache. Das Feuer wurde vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 15 Einsatzkräften.

Nr.76 - Montag, 10.08.2015: Zu einem "VU-mit, Roller gegen PKW, Wildwechsel Ecke Fuchsweg" wurde der Löschzug um 10:53 Uhr alarmiert. Betriebsstoffe waren ausgetreten und mussten gebunden werden. Zwei verletzte wurden vom Rettungsdienst versorgt. Im Einsatz war das HLF20 und der Kdow mit 11 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.75 -Sonntag, 02.08.2015: "P-Tür, Bachstraße" lautete um 13:23 Uhr die Alarmmeldung. Die Türe wurde durch die Feuerwehr geöffnet und der Patient an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren HLF20 mit 7 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.74 - Dienstag, 25.07.2015: "Sturm, Robert-Koch-Straße" lautet die Alarmierung um 13:48 Uhr. Der Ast wurde mit der Drehleiter aus dem Baum entfernt. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 11 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.73 - Samstag, 25.07.2015: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 12:19 Uhr in den Heinzelmännchenweg alarmiert. Ein 4 m² Ölfleck musste entfernt werden. Im Einsatz waren LF16-TS mit 6 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.72 - Donnerstag, 23.07.2015: "P-Tür, Priamosstraße" lautete um 07:21 Uhr die Alarmmeldung. Die Türe wurde durch die Feuerwehr geöffnet und der Patient an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren HLF20 mit 2 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.71 - Dienstag, 21.06.2015: "Feuer-1, Herbergerstraße" lautete die Meldung um 21:35 Uhr für den Löschzug. Es brannte Abfalleimer. Das Feuer wurde mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht. Im Einsatz war das HLF20 und LF20 mit 17 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.70 - Donnerstag, 21.07.2015: "P-Tür, Fichtenweg" lautete um 08:26 Uhr die Alarmmeldung. Die Türe wurde durch die Feuerwehr geöffnet und die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Im Einsatz waren HLF20 mit 7 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.69 - Mittwoch, 01.07.2015: "Kellerbrand, Im Wohnpark, Ahe" lautete die Alarmmeldung um 01:37 Uhr für den Löschzug, die Einheiten Ahe, Thorr und die hauptamtliche Wache. Der Keller wurde kontrolliert. Böswilliger Fehleinsatz. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der ELW mit 13 Einsatzkräften.

Nr.68 - Montag, 29.06.2015: "Feuer-1, Herbergerstraße" lautete die Meldung um 04:15 Uhr für den Löschzug. Es brannten drei 1000l Kunststofftonnen. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr abgelöscht. Durch die Rauchentwicklung wurde die Mehrfachturnhalle verraucht. Diese musste gefüftet werden. Im Einsatz war das HLF20 und LF20 mit 10 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.67 - Sonntag, 28.06.2015: "Feuer-1, Rilkestraße" lautete die Meldung um 00:08 Uhr für den Löschzug. Es brannte eine 1000l Kunststofftonne. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr abgelöscht. Im Einsatz war das HLF20 mit 7 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.66 - Freitag, 22.06.2015: Um 17:36 Uhr lautete die Alarmmeldung "BMA - AWO Seniorenzentrum, Auf der Helle". Hier hatte eine Bewohnerin ihr Essen im Zimmer anbrennen lassen. Das Feuer war bereits erlöschen. 4 Bewohner mussten mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung behandelt werden. Eine Person wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Bergheim tranportiert. Die betroffene Etage wurde mit einem Hochleistungslüfter entraucht und freigemessen. Im Einsatz waren HLF20 und LF20 mit 10 Einsatzkräften sowie die Einheiten Ahe und die Hauptwache.

Nr.65 - Freitag, 22.06.2015: "Feuer-1, Ahestraße" lautete die Meldung um 13:12 Uhr für den Löschzug. Es brannte Unterholtz an einem Feldweg. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr abgelöscht. Im Einsatz waren HLF20, LF20 und Kdow mit 12 Einsatzkräten sowie die Hauptwache.

Nr.64 - Donnerstag, 22.06.2015: "Feuer-1, Im Rauland, Rauch aus Feld" lautete die Meldung um 22:12 Uhr für den Löschzug. Gutwilliger Fehleinsatz. Im Einsatz waren HLF20 und LF20 mit 12 Einsatzkräten sowie die Hauptwache.

Nr.63 - Donnerstag, 22.06.2015: .... Infos folgen noch.

Nr.62 - Montag, 22.06.2015: Zu einem "VU-mit, Bus gegen PKW, Köln-Aachener-Straße" wurde der Löschzug um 14:38 Uhr alarmiert. Betriebsstoffe waren ausgetreten und mussten gebunden werden. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst versorgt. Der Löschzug konnte den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen. Im Einsatz war das HLF20 und der Kdow mit 7 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.61 - Sonntag, 21.06.2015: "Feuer-1, Fischbachhöhe" lautete die Meldung um 15:26 Uhr für den Löschzug. Erneut brannten Baumstämme. Diese wurden mit 2 C-Rohren abgelöscht. Im Einsatz waren HLF20, LF20 und LF16-TS mit 12 Einsatzkräten sowie die Hauptwache.

Nr.60 - Dienstag, 16.06.2015:"Feldbrand, Fischbachhöhe" lautete die Meldung um 16:16 Uhr für den Löschzug. Eine größere Anzahl von Baumstämmen brannte an einem Feld. Diese wurden mit einem Radlader auseinander gezogen und mit 2 C-Rohren abgelöscht. Im Einsatz waren HLF20, LF20 und LF16-TS mit 14 Einsatzkräten sowie die Hauptwache.

Nr.59 - Sonntag, 14.06.2015: Zu einer Tierrettung wurde der Löschzug um 16:33 Uhr in die Kitchburgstraße gerufen. Hier befanf sich ein Hund auf dem Flachdach. Dieser wurde mit der Dreihleiter vom Dach geholt. Im Einsatz war das HLF und der Kdow mit 13 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.58 - Freitag, 05.06.2015: "Zimmerband, Hubertusplatz, Kenten" lautete die Alarmmeldung um 19:02 Uhr für den Löschzug, die Einheiten Bergheim, Thorr und die hauptamtliche Wache. Es brannte die Küche. Das Feuer wurde durch die Anwohner gelöscht und eine Person mit einer Rauchgasvergiftung an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz war das HLF20, LF16-TS, Kdow und ELW mit 25 Einsatzkräften.

Nr.57 - Dienstag, 03.06.2015: Zu einem "VU-mit, Jenseitsstraße" wurde der Löschzug um 07:34 Uhr alarmiert. Zwei PKW waren ineinander gefahren. Betriebsstoffe waren ausgetreten und mussten gebunden werden. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst versorgt. Im Einsatz war das HLF20 und der Kdow mit 9 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.56 - Montag, 01.06.2015: "Dach-MiG, Paffendorf, Willy-Messerschmitt-Straße" lautete die Alarmmeldung für den Einsatzleitwagen um 10:28 Uhr. Parallel wurden die Einheiten Paffendorf, Glesch, Bergheim, Thorr sowie die Hauptwache mit alarmiert. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebacht werden. Im Einsatz war der ELW und Kdow mit 7 Einsatzkräften.

Nr.55 - Freitag, 29.05.2015: Um 06:36 Uhr wurde der Löschzug zu einem "P-Aufzug" in den Wildentenweg alarmiert. Die Aufzüge waren stecken geblieben. Keine Personen waren in den Aufzügen. Im Einsatz war das HLF20 mit 4 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.54 - Samstag, 23.05.2015: Um 09:43 Uhr wurde der Löschzug zu einem "P-Aufzug" in die Staße "Aus der Helle" alarmiert. 2 Personen mussten aus dem stecken gebliebenen Aufzug befreit werden. Im Einsatz waren HLF20 und Kdow mit 9 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.53 - Dienstag, 19.05.2015: Um 20:02 Uhr wurde der Löschzug zu einem "P-Aufzug" in den Wildentenweg alarmiert. Eine Person musste aus dem stecken gebliebenen Aufzug befreit werden. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS, LF20 und Kdow mit 21 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.52 - Sonntag, 17.05.2015: Zu einem "VU-ohne, Köln-Aachener-Straße" wurde der Löschzug um 00:04 Uhr alarmiert. Ein PKW-Fahrer war in ein parkendes Fahrzeug gefahren. Betriebsstoffe waren ausgetreten und mussten gebunden werden. Im Einsatz war das HLF20 mit 5 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.51 - Donnerstag, 14.05.2015: "Ölspur, Im Rauland" lautete um 02:54 die Alarmmeldung. Ein PKW war über eine Verkehrsinsel gefahren und hat sich die Ölwannne aufgerissen. Das ausgelaufen Öl wurde gebunden und aufgenommen. Im Einsatz war das HLF20 und LF16-TS mit 11 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.50 - Donnerstag, 14.05.2015: "P-Tür, Fichtenweg" lautete um 00:22 Uhr die Alarmmeldung. Die Türe wurde durch die Feuerwehr geöffnet und der Patien an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 8 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.49 - Mittwoch, 13.05.2015: "Lagerhallenbrand, Niederaussem, Auenheimer Straße" lautete die Alarmmeldung für den Löschzug um 14:10 Uhr. In einer Lagerhalle brannte eine Segelyacht sowie das Dach des Gebäudes. Bereits auf der Anfahrt konnten die Kräfte der Hauptwache aus Bergheim und anderen Ortsteilen die Rauchsäule erkennen. Als die ersten Einsatzkräfte die Einsatzstelle erreichten, war die Dachhaut durchgebrannt. Unverzüglich wurde eine Brandbekämpfung über die Drehleiter sowie einen mobilen Wasserwerfer eingeleitet. Zwei Atemschutzschtrupps drangen durch den dichten Brandrauch in die Lagerhalle vor und brachten 6 Acetylen-, Sauerstoff- und Propangasflaschen in Sicherheit. Die brennende Segelyacht wurde im Innenangriff mit 2 C-Rohren sowie einem Schaumrohr gelöscht. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich schwierig, da der Kunstoffrumpf der Yacht immmer wieder Feuer gefangen hat und 400 Liter Superbenzin im Tank der Yacht gelagert waren. Durch den enormen Brandrauch musste das nahegelegende Ausbildungszentrum des RWE-Kraftwerkes geräumt werden. Hier wurde die Wersfeuerwehr Niederaußem stätig und unterstützte parallel die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bergheim bei der Brandbekämpfung. Im Einsatz waren HLF20, LF20, LF16-TS, Kdow und ELW mit 18 Einsatzkräften.

Nr.48 - Sonntag, 03.05.2015: "VU-mit, Frenser Feld, Kind von PKW überfahren" lautete der Alarm um 19:16 Uhr für den Löschzug. Zwei Kinder wurden verletzt, notärztlich erstversorgt und ins Kinderkrankenhaus nach Birkesdorf gefahren. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 20 Einsatzkräften sowie die Hauptwache, zwei Rettungswagen und ein Notarzt.

Nr.47 - Donnerstag, 30.04.2015: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 15:18 Uhr in den Märchenring alarmiert. Die 2,5km lange Ölspur wurde mit flüssigem Bindemittel entfernt. Im Einsatz waren LF16-TS, HLF20 und LF20 mit 21 Einsatzkräften sowie die Löschgruppe Ahe.

Nr.46 - Montag, 27.04.2015: "Wasser, Im Rauland" lautete um 04:21 Uhr die Alarmmeldung für den Löschzug und die Hauptwache. Keine Maßnahmen, da es sich um ein verstopftes Abflussrohr gehandelt hat. Der Bewohner wurde an eine Sanitärfirma verwiesen. Im Einsatz waren LF16-TS und der Kdow mit 5 Einsatzkräften.

Nr.45 - Samstag, 25.04.2015: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 15:18 Uhr in die Mozartstraße alarmiert. Die 50m lange Ölspur wurde mit flüssigem Bindemittel entfernt. Im Einsatz waren LF16-TS und LF20 mit 10 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.44 - Donnerstag, 23.04.2015: " Tierrettung, Robert-Koch-Straße, Katze klemmt zwischen Hauswand und Garage" lautete die Alarmmeldung. Keine Maßnahmen, da das Tier sich frei bewegen kann. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 8 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.43 - Samstag, 18.04.2015: "P-Tür DL, Fischbachstraße" lautete um 06:50 Uhr die Alarmmeldung für den Löschzug. Die Türe wurde durch die Feuerwehr geöffnet und der Patient dem Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 14 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.42 - Freitag, 10.04.2015: Um 22:17 Uhr lautete die Alarmmeldung "Dachstuhlbrand mit Menschenleben in Gefahr, Auenheim, Forellenweg" für den Einsatzleitwagen. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde die Verpflegunsschleife alarmiert. Im Einsatz waren ELW, Kdow inkl. Schnelleinsatzzelt und LF20 mit 12 Einsatzkräften.

Nr.41 - Montag, 31.03.2015: Um 19:28 Uhr wurde der Löschzug erneut zu einem Sturmschaden in die Albert-Schweizer-Straße gerufen. Eine große Tanne war über die Straße gestürzt und blockierte die Fahrbahn. Die Tanne wurde mit der Kettensäge zerkleinert. Im Einsatz waren HLF20, LF20, LF16-TS und der Kdow mit 28 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.40 - Montag, 31.03.2015: "VU-mit, Fischbachstraße, Kreisverkehr REWE" lautete der nächste Alarm um 15:05 Uhr für den Löschzug. Ein Straßenschild war während der Fahrt eines PKWs in Auto gekracht. Die Frau wurde leicht verletzt und in Krankenhaus transportiert. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 15 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.39 - Montag, 31.03.2015: "Sturm-DL, Thorrer Straße" lautet die Alarmierung um 12:37 Uhr. Auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses haben sich Dachpfannen gelöst. Diese wurde befestigt. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 10 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.38 - Montag, 31.03.2015: "Sturm, Fischbachstraße" lautet die Alarmierung um 12:37 Uhr. Eine Außenjalousie musste an einem Haus demontiert werden. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 10 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.37 - Montag, 31.03.2015: "Sturm, Sandstraße" lautet die Alarmierung um 12:10 Uhr. Der Baum wurde von der Fahrbahn entfernt. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 10 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.36 - Samstag, 28.03.2015: "Gasgeruch, Zur alten Glashütte" lautete um 11:38 Uhr die Alarmmeldung für den Löschzug, die Einheit Ahe sowie die Hauptwache. Ein Atemschutztrupp ging inkl. Messgerät in den Keller vor. Keine Feststellung. Die Einsatzstelle wurde an den Energieversorger übergeben. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 11 Einsatzkräften.

Nr.35 - Montag, 24.03.2015: "ManV 50, Kenten, Kölner Straße" lautete die Alarmmeldung für den ELW. Der ELW meldete sich bei der Kreisleitstelle einsatzbereit. Es handelte sich hierbei nur um eine unangekündigte Probealarmierung. Im Einsatz war der ELW mit 4 Einsatzkräften.

Nr.34 - Montag, 23.03.2015: "Feuer-1, brennt Baumstumpf, Rotkäppchenweg" lautete die Alarmierung um 16:54 Uhr. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 9 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.33 - Montag, 23.03.2015: "BMA - AWO, Auf der Helle" laute die Alarmmeldung um 08:59 Uhr. Eine Kaffemaschine war in Brand geraten. Das Feuer wurde mit einem Kleinlöschgerät gelöscht. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 7 Einsatzkräften sowie die LG, die Hauptwache und der Einsatzführungsdienst.

Nr.32 - Montag, 23.03.2015: "P-Tür, Zum Mühlenfeld" lautete um 07:23 Uhr die Alarmmeldung für den Löschzug. Die Türe wurde durch die Feuerwehr geöffnet und der Patient dem Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 6 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.31 - Sonntag, 18.03.2015: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 19:40 Uhr auf die Köln-Aacherner-Straße Richtung Kerpen alarmiert. Keine Maßnahmen, da es sich um Wasser auf der Fahrbahn handelte. Im Einsatz waren LF16-TS und LF20 mit 8 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr.30 - Sonntag, 17.03.2015: "Zimmerbrand, Am Burgberg, Kenten" lautete die Alarmmeldung um 15:20 Uhr für den Löschzug, die Einheiten Bergheim, Thorr und die hauptamtliche Wache. Der Einsatz konnte auf der Anfahrt abgebrochen werden, da sich zum Glück nur verbranntes Essen auf dem Herd befunden hat. Im Einsatz war das HLF20 mit 9 Einsatzkräften.

Nr.29 - Sonntag, 08.03.2015: "Zimmerbrand, Im Wohnpark, Ahe" lautete die Alarmmeldung um 22:55 Uhr für den Löschzug, die Einheiten Ahe, Thorr und die hauptamtliche Wache. Der Einsatz konnte auf der Anfahrt abgebrochen werden, da sich nur verbranntes Essen auf dem Herd befunden hat. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der ELW mit 14 Einsatzkräften.

Nr.28 - Sonntag, 01.03.2015: "Tragehilfe, Wieselweg" lautet die Alarmmeldung für den Löschzug. Die Person wurde aus dem Haus getragen. Im Einsatz waren HLF20, LF20 mit 10 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr.27 - Samstag, 28.02.2015: "Zimmerbrand, Albrecht-Dürer-Allee, Bergheim" lautete die Alarmmeldung um 18:28 Uhr für den Löschzug, die Einheiten Bergheim, Thorr und die hauptamtliche Wache. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr, da es sich zum Glück nur verbranntes Essen auf dem Herd gehandelt hat. Im Einsatz waren HLF20, LF20 mit 14 Einsatzkräften.

Nr.26 - Montag, 23.02.2015: "Zimmerbrand MiG, Schwalbenweg, Kenten" lautete die Alarmmeldung um 23:52 Uhr für den Löschzug, die Einheiten Bergheim, Thorr und die hauptamtliche Wache. Der Einsatz konnte auf der Anfahrt abgebrochen werden, da sich zum Glück nur verbranntes Essen auf dem Herd befunden hat. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der ELW mit 15 Einsatzkräften.

Nr. 25 - Sonntag, 22.02.2015: "Zimmerbrand, 4.OG, Priamosstraße" lautete die Alarmmeldung um 05:34 Uhr für den Löschzug und die Einheiten Ahe, Thorr sowie die hauptamtliche Wache. Auf einem Balkon im 4.OG war ein Feuer ausgebrochen und hatte auf den Dachstuhl übergegriffen. Das Feuer wurde über die Drehleiter sowie einen Innenangriff unter Atemschutz mit 3 C-Rohren bekämpft. Da eine weitere Wärmebildkamera erforderlich war, wurde die LG Büsdorf nachalarmiert. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde auch der Gelenkmast der Feuerwehr Kerpen hinzu gezogen. Eine Person wurde aus der Wohnung gerettet, die Löschversuche unternommen hatte. Die drei Bewohner der Wohnung wurden durch den Rettungsdienst gesichtet und durch die Feuerwehr betreut. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS, ELW und der Kdow mit 19 Einsatzkräften.

Nr. 24 - Montag, 16.02.2015: "Kaminbrand, Sandstraße" lautete um 11:22 Uhr die Alarmmeldung. Parallel wurde die hauptamtliche Wache und die LG Ahe mit alarmiert. Eine starke Rauchentwicklung war aus dem Kamin festzustellen. Dieser müsste gekehrt und der Kamin im Haus außer Betrieb genommen werden. Die Einsatzstelle wurden an den Bezirkschornsteinpfeger übergeben. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS, LF20 und der Kdow mit 17 Einsatzkräften.

Nr. 23 - Sonntag, 15.02.2015: "BMA - Hotel Bergheim, Zum Biotop" laute die Alarmmeldung um 19:04 Uhr. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Der Melder wurde durch Wasserdampf ausgelöst. Im Einsatz war das HLF20 mit 9 Einsatzkräften sowie die Einheiten der Hauptwache, Thorr und Bergheim.

Nr. 22 - Sonntag, 15.02.2015: Zu einem Verkehrsunfall ohne verletzte Personen wurde der Löschzug um 01:37 Uhr auf die Ahestraße gerufen. Ein PKW war gegen einen geparkten PKW gefahren und hatte diesen gegen eine Hauswand gedrückt. Beide Fahrzeuge wurden durch den Abschleppdienst auseinander gezogen. Keine auslaufenden Betriebsmittel und keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz war das HLF20 mit 6 Einsatzkräften und die hauptamliche Wache.

Nr. 21 - Freitag, 13.02.2015: "Zimmerbrand, 1.OG, Wildwechsel" lautete die Alarmmeldung um 00:45 Uhr für den Löschzug, die Einheiten Bergheim, Ahe, Thorr und die hauptamtliche Wache. Anwohner hatten Feuerschein aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus gesehen. Dies konnte nach dem Eintreffen des ersten Fahrzeugs bestätigt werden. Ein Trupp, unter schwerem Atemschutz, ging zur Brandbekämpfung in die Wohnung vor und löschte das Feuer in der Küche. Ein anderer Trupp brachte einen mobilen Rauchverschluss an der Wohnungstüre an. Parallel wurde ein Lüfter in Stellung gebracht und die Wohnung durchsucht. Im Schlafzimmer wurde eine Person schlafend vorgefunden und an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der ELW mit 13 Einsatzkräften.

Nr. 20 - Dienstag, 10.02.2015: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 15:18 Uhr auf die Straße "Im Wildwechsel, Ecke Auerhahnweg" alarmiert. Die Ölspur wurde auf einer Länge von 500 Metern durch eine Spezialfirma beseitigt. Im Einsatz waren LF16-TS und der Kdow mit 3 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr. 19 - Montag, 09.02.2015: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 09:34 Uhr auf die Straße "Im Rauland" alarmiert. Die Ölspur wurde auf einer Länge von 200 Metern beseitigt. Im Einsatz waren LF16-TS und der Kdow mit 5 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr. 18 - Sonntag, 08.01.2015: "Zimmerbrand, Glockengasse, Kenten" lautete die Alarmmeldung um 20:45 Uhr für den Löschzug, die Einheiten Bergheim, Thorr und die hauptamtliche Wache. Ein Feuer in der Decke eine Wohnhauses, sollte einen Dachstuhlbrand ausgelöst haben. Keine Maßnahmen für den Löschzug. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der ELW mit 13 Einsatzkräften.

Nr. 17 - Samstag, 07.07.2015: "P-Tür, Köln-Aachener-Straße" lautete um 19:31 Uhr die Alarmmeldung für den Löschzug. Die Türe wurde durch die Feuerwehr geöffnet. Fehleinsatz. Im Einsatz waren HLF20 und der Kdow mit 14 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr. 16 - Mittwoch, 04.02.2015: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 08:27 Uhr in die Straße " Auf der Helle" alarmiert. Im gesamten Verlauf der Straße sollte sich eine Ölspur befinden. Fehleinsatz. Im Einsatz war das HLF20 mit 4 Einsatzkräften sowie die LG Ahe.

Nr. 15 - Dienstag, 03.02.2015: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 16:56 Uhr auf die Frenser Straße alarmiert. Die Ölspur wurde beseitigt und das Bindemittel wieder aufgenommen. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 13 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr. 14 - Dienstag, 3.02.2015: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 15:27 Uhr in den Kentener Weg gerufen. Die Ölspur wurde beseitigt und das Bindemittel wieder aufgenommen. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 9 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr. 13 - Montag, 02.02.2014: "VU- P-eingeklemmt, Ahe, Wiedenaustraße" lautete die Alarmierung um 18:29 Uhr für den Löschzug. Parallel wurden die LG Ahe und die Hauptwache mit alarmiert. Ein Auto war in der S-Kurve von der Straße abgekommen und seitlich im Graben liegen geblieben. Da das Auto seitlich im Graben lag, musste die eingeschlossene Person durch die Beifahrertüre herausgehoben werden. Diese wurde durch den Rettungsdienst gesichtet und konnte unverletzt entlassen werden. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS, LF20, ELW und der Kdow mit 18 Einsatzkräften.

Nr. 12 - Donnerstag, 29.01.2015: "BMA - AWO, Auf der Helle" laute die Alarmmeldung um 20:42 Uhr. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 11 Einsatzkräften sowie die LG Ahe und die Hauptwache.

Nr. 11 - Mittwoch, 28.01.2015: "P-Tür, Robert-Koch-Straße" lautete um 09:50 Uhr die Alarmmeldung für den Löschzug. Die Türe wurde durch die Feuerwehr geöffnet und die Einsatzstelle der Polizei Übergeben. Im Einsatz waren HLF20 und der Kdow mit 4 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr. 10 - Montag, 26.01.2015: "BMA - AWO, Auf der Helle" laute die Alarmmeldung um 19:15 Uhr. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS, Kdow und der ELW mit 16 Einsatzkräften sowie die LG Ahe und die Hauptwache.

Nr. 9 - Freitag, 16.01.2015: "BMA - AWO, Auf der Helle" laute die Alarmmeldung um 20:45 Uhr. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der ELW mit 17 Einsatzkräften sowie die LG Ahe und die Hauptwache.

Nr. 8 - Freitag, 16.01.2015: "Kaminbrand, Köln-Aachener-Straße" lautete um 08:17 Uhr die Alarmmeldung. Parallel wurde die hauptamtliche Wache mit alarmiert. Eine starke Rauchentwicklung war aus dem Kamin festzustellen. Die Anlage wurde abgeschaltet und an den Bezirkschornsteinpfeger übergeben. Im Einsatz waren HLF20 und der Kdow mit 7 Einsatzkräften.

Nr. 7 - Donnerstag, 15.01.2015: Um 16:28 Uhr alarmierte die Kreisleitstelle den Löschzug mit dem Stichwort: "Gasgeruch, Rapunzelweg". Parallel wurden die Einheiten Ahe, der GSG Container aus Bergheim und die Hauptwache mit alarmiert. Am und im Haus war ein Gasgeruch feststellbar. Der Hausanschluss wurde abgeschiebert und das RWE hinzugerufen. Vermutlich haben alte Gaskartuschen, die in der Garage lagerten, eine Undichtigkeit gehabt und den Gasgeruch verursacht. Die Einsatzstelle wurde an das RWE übergeben. Im Einsatz waren HLF20, LF20, ELW und der Kdow mit 16 Einsatzkräften.

Nr. 6 - Mittwoch, 14.01.2015: "Kellerbrand, Wohnpark, Ahe" lautete um 00:51 Uhr die Alarmmeldung. Parallel wurden die Einheiten Ahe, Thorr sowie die hauptamtliche Wache mit alarmiert. Keine Feststellung. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der Kdow mit 10 Einsatzkräften.

Nr. 5 - Samstag, 10.01.2015: "Sturm-1, Kleiberweg" lautete um 15:05 Uhr die Alarmmeldung. Gutwilliger Fehlereinsatz. Im Einsatz waren LF16-TS, HLF20 und Kdow mit 17 Einsatzkräften sowie die Hauptwache.

Nr. 4 - Freitag, 09.01.2015: Zu einer Ölspur wurde der Löschzug um 11:20 Uhr auf die Sandstraße alarmiert. Die Ölspur wurde beseitigt und das Bindemittel wieder aufgenommen. Im Einsatz war das LF16-TS und der Kdow mit 8 Einsatzkräften sowie die hauptamtliche Wache.

Nr. 3 - Freitag, 09.01.2015: "Zimmerbrand, Berliner Ring, Bergheim" lautete die Alarmmeldung um 12:26 Uhr für den Löschzug, die Einheiten Bergheim, Thorr und die hauptamtliche Wache. Im 3. Obergeschoss bannte ein Sicherungskasten und sorgte für eine enorme Verrauchung im Gebäude. Vom 3. bis hin zum 10.OG war das Treppenhaus komplett verraucht und musste durch Atemschutztrupps kontrolliert werden. Das Feuer im 3. OG wurde mittels Pulverlöscher gelöscht. 3 Personen wurden durch den Rettungsdienst gesichtet. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der ELW mit 11 Einsatzkräften.

Nr. 2 - Freitag, 09.01.2015: "Zimmerbrand MiG, Wohnpark, Ahe" lautete die Alarmmeldung um 02:53 Uhr für den Löschzug, die Einheiten Ahe, Thorr und die hauptamtliche Wache. Im Treppenhaus war Papier verbannt worden. Das Feuer war vor dem Eintreffen der Feuerwehr bereits erlöschen. Keine Maßnahmen. Im Einsatz waren HLF20, LF16-TS und der ELW mit 20 Einsatzkräften.

Nr. 1 - Donnerstag, 01.01.2015: "Feuer-1, brennt Container, Andersenstraße" lautete die Alarmierung um 13:19 Uhr. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr gelöscht. Im Einsatz waren HLF20 und LF16-TS mit 15 Einsatzkräften sowie die LG Ahe.